1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neuer imac 21,5 - Pfeiffgeräusche aus Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Semmelnknödeln, 08.12.09.

  1. Semmelnknödeln

    Semmelnknödeln Jonagold

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    20
    Hallo Forum,

    nachdem ich bereits monatelang hier herumgeschlichen bin und auch durch das iPhone auf die Apples angefixt wurde, war es am Samstag soweit: ich hatte mir im Apple Store einen Imac 21,5 Zoll in Standardausführung gekauft.

    Zunächst war ich sehr angetan, doch noch während der ersten Ausprobierphase nervte mich etwas kolossal: aus dem Gerät dringt ein sehr hoher - fast ultraschall artiger - Pfeiffton. Die Intensität ändert sich mit dem Regulieren der Bildschirmhelligkeit. Ausser in der extrem hellen oder dunklen Einstellung ist der Ton durchdringend und gut hörbar, wenn man in einer ruhigen Umgebung sitzt und sich seine Ohren nicht ruiniert hat, bzw. nicht zu alt ist, um hohe Frequenzen zu hören.

    Als ich dann etwas googelte bestätigte sich der Verdacht: das ist derzeit wohl bei diesem Gerät nicht selten. Ich jedenfalls kann das nicht länger ertragen und bringe deshalb das Gerät in den Laden zurück. Ich rate jedem Kaufinteressent, sich das mal in einer ruhigen Umgebung anzuhören. Selbst in einem lauten Verkaufsraum sollte der Ton vernehmbar sein, wenn man mit dem Ohr an dem linken, oberen Rand des Geräts lauscht.

    Sehr schade: das normale Lüftergeräusch wäre wunderbar leise gewesen und das Gerät hätte mir sehr gefallen. So bin ich also doch nicht zu einem Switcher geworden :(

    Grüße, Semmelnknödeln
     
    #1 Semmelnknödeln, 08.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.09
  2. Semmelnknödeln

    Semmelnknödeln Jonagold

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    20
    nächster Versuch

    So, jetzt sind weitere 4 Wochen im Produktionsprozess bei Apple verstrichen, in denen hoffentlich das für das Pfeiffen verantwortliche Teil identifiziert und durch ein anderes ersetzt wurde. :-D Mit anderen Worten: heute ging nochmal eine Bestellung im Online Store raus.

    Ich hoffe schwer, dass das Gerät nicht wieder "fiept", denn wie gesagt: ansonsten gefiel mir der iMac sehr gut.

    Ich werde berichten...

    Gruß, Semmelnknödeln
     
  3. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich hatte das auch mal einen Abend, ist aber seitdem nicht wieder aufgetreten. Naja, ich werd's weiter beobachten. Das der Bildschirm leicht flimmert, wenn die Helligkeit auf knapp die Haelfte reduziert wird, irritiert mich auch noch ein wenig. Mal abwarten, ob das in den naechsten Wochen erneut auftritt, dann geht's ggf. ebenfalls zum Haendler ;)
     
  4. ironmike

    ironmike Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    152
    und was war jetzt das pfeifen ?
     
  5. Semmelnknödeln

    Semmelnknödeln Jonagold

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    20
    Noch schlimmer: Fiepen und Flackern

    Die Jungs von Apple machen mir es wirklich schwer, zum Switcher zu werden. Heute kam mein neuer IMac 21,5 (Grundkonfiguration) an, der den bereits wieder zurückgegebenen aus der KW46 ersetzen soll. Dieser stammt aus der Produktionswoche 50, wenn ich die Logik aus der Seriennummer "WQ950..." richtig verstehe.

    Ich muss versuchen, meine Enttäuschung in möglichst neutrale Worte zu fassen. Auch dieser Rechner wird wieder an Apple zurückgehen, da er

    - genauso wie der erste IMac ein sehr hochfrequentes "Fiepen" ausstrahlt, sobald die Helligkeit des Bildschirms irgendwo zwischen 30 und 90 Prozent eingestellt wird.
    - Im Gegensatz zu dem ersten Gerät der Bildschirm zusätzlich auch noch flackert, wenn man ihn relativ dunkel einstellt. (Am Schlimmsten bei 4, bzw. 5 der 16 Pünktchen)

    Da dies - insbesondere die Geräusche - meines Erachtens nicht mit einem Firmware Update behoben werden kann, packe ich das Gerät wieder ein und widerrufe das Geschäft.

    Nur, um noch dem Eindruck entgegenzuwirken, ich sei besonders anspruchsvoll: die übrige Geräuschkulisse des Rechners, das Design, die Verarbeitung der Tastatur / des Gehäuses: alles ist sehr ansprechend. Aber bei diesem hohen Fiepen geht man irgendwann die Wand hoch. Ich möchte den Rechner nun einmal in einer ruhigen Umgebung nutzen.

    Ich werde nun in den folgenden Wochen in den Foren beobachten, ob sich Apple auf die Haltung "works as designed" zurückzieht oder das Pfeiffen als Mangel einräumt und irgendwann in den Griff bekommt.

    Am Schluss noch folgendes Gedankenexperiment: Was, wenn alle Geräte dieser Baureihe derzeit fiepen, nur viele Käufer
    - in einer lauten Umgebung mit dem Gerät arbeiten?
    - älter sind, so dass sie keine hohen Frequenzen mehr wahrnehmen oder sich anderweitig das Gehör geschädigt haben?
    - sich die Herkunft des Fiepens nicht erklären können oder wirklich geräuschtolerant sind?

    Damit wäre dann die hier oft genannte Argumentation hinfällig, dass "sich nur die Leute in Foren melden, die Probleme haben und die Mehrzahl der Geräte super funktionierten".

    Sehr schade..

    Gruß, Semmelnknödeln
     
  6. Lunchbox

    Lunchbox Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.01.10
    Beiträge:
    6
    Ich habe meinen Imac 21,5 Zoll am 25.12 bestellt, er ist am 04.01 angekommen und ich bin absolut begeistert... Weder fiept er, hat er Pixelfehler, ist laut oder flackert... Einwandfreier Zustand...
    Ich arbeite in einer leisen Umgebung, bin sehr jung und mein Gehör funktioniert bestens... Aus dem Imac vor dem ich gerade sitze kommt kein Ton herraus.
     
  7. iptoux

    iptoux Jonagold

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    18
    Hi,

    Auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist... so besteht dieses Problem immer noch. Habe meinen iMac im Juni bestellt. Am 02.07 kam er dann endlich. Die ersten 6 tage war alles Okay.. leise, Display ohne Fehler, kein Gelbstich und kein Flackern sowie pfiepen.... Doch seit gestern Abend habe ich dieses pfiepen auch egal bei welcher Helligkeit. Dabei steht der imac nichtmal unter last sondern nur im idle

    Um zu testen ob das ganze aufhört wenn er unter last steht, habe ich mal das Game Portal gestartet, allerdings hier auch wieder das pfiepen.

    Ich arbeite in meinem Wohnzimmer damit wo es recht ruhig ist und dadurch fällt das extrem auf hinzu kommt das ich ein sehr gutes Gehör habe (laut Test 115%).

    Ich weiß leider nicht aus welcher Produktionswoche der iMac ist, meine Seriennummer beginnt mit W80.... und die Modelnummer ist: iMac10,1

    Evtl. steht die 10 für 2010 und die 1 für Januar oder Woche 1. Ist mittlerweile schon raus woran es liegt? in diversen Foren liest man es läge an irgendwelchen umspannern, in anderen wieder es läge an der backlightplane oder so.

    Ich habe nix gegen Apple und bin soweit auch zufrieden mit dem Gerät allerdings erwarte ich bei 1400€ ein Gerät das in einem einwandfreiem zustand ist. Da es nun aber viele iMac`s betrifft verstehe ich nicht warum Apple nix dagegen unternimmt.
     
  8. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Die Modellnr hat nichts mit der Produktionswoche zu tun. Es ist einfach der 10. iMac. ;)

    das einfachste ist wenn du ihn einfach zurückschickst und gegen ein neuen tauscht.
     
  9. Quickline

    Quickline Jonagold

    Dabei seit:
    12.03.10
    Beiträge:
    22
    Habe etwas entdeckt :)

    Ich habe einen 27 Zoll i7 iMac und habe bis jetzt nichts von diesem ''pfiepen'' gehört oder gelesen und selbt auch nichts bemerkt.
    Als ich heute aus welchem Grund auch immer das Forum durchgelesen habe, habe ich die Musik gestoppt und mit der Helligkeit gespielt.
    Nix gehört.
    Danach ging ich mit dem Ohr direkt auf den Bildschirm.

    Helligkeit ganz unten=nichts
    Helligkeit weiter oben=pfiepen
    Helligkeit ganz oben=nichts

    Ich war etwas überrascht :)

    Wenn ich jedoch nicht direkt das Ohr dranhalte, höre ich nichts.

    Das es ganz oben nicht zu hören ist liegt meiner Meinung nach an einer zu hohen Frequenz ? :)

    Ich denke jedoch das es kaum behebar sein wird, da es möglicherweise die Lampe hinter dem Bildschirm ist, welche mit erhöter Leistung mehr ''Arbeitet'' und zu pfiepen beginnt :)

    mfg Quickline
     
  10. chris85

    chris85 Carola

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    112
    Die Ursache für Pfeifgeräusche liegt m.W. oft an (minderwertigen) Kondensatoren. Es scheint dabei eine gewisse Toleranz zu geben, die jeder(!) Hersteller in Kauf nimmt. Ich bin selbst sehr anfällig für solche Geräusche und habe das schon bei vielen Geräten erlebt (vom einfachen Handyladegerät bis zum Wacom Tablet alles dabei). Ich kann jeden verstehen, der davon genervt ist!
     

Diese Seite empfehlen