[MacBook Pro] Neuen Akku eingebaut aber trotzdem probleme.

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von baloo1986, 09.11.18.

  1. baloo1986

    baloo1986 Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.09.17
    Beiträge:
    7
    Hallo ich habe folgendes Problem.

    Ich habe ein Macbook Pro 15" Anfang 2011.
    Ich habe einen neuen Akku gekauft (Billigteil) dieser ging nach 10 Ladecyklen ein)
    Danach habe ich einen bei iFixit gekauft um 99€ und jetzt merke ich schon wieder das es Probleme gibt.
    Der Akku hält sehr lange nach einer weile bleibt die % anzeige immer im 80er Bereich stehen und nach ca. 6-8 Stunden springt er auf einmal auf 7% Ich habe schon auf vielen webseiten geschaut das man Kalibrieren muss, was ich auch schon getan habe. Nur wenn ich den Akku so lange entleere dass, das Macbook ausgeht dann verliert der Akku ziemlich viel an Kapazität. Wo er neu war hatte er eine Kapazität von 100% jetzt nur noch um die 87 %.

    Ich trau mich nicht den Akku noch mal Tiefenladen zu lassen. Denn wenn der Akku wieder eingeht ist das Macbook kaum zu verwenden, weil es die Leistung runterschraubt.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfe.

    PS: Das Problem besteht egal ob High Sierra oder Mojave

    Bildschirmfoto 2018-11-09 um 16.41.00.png Bildschirmfoto 2018-11-09 um 16.41.40.png
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.477
    Der Akku ist ja relativ neu, hat ja erst 6 Ladezyklen auf der Uhr.
    Hast du schon mal einen SMC reset durchgeführt, dabei werden die ladeelektroniken kalibriert, das bringt zwar keinen Kapazitätszuwachs, aber die angezeigten Werte würden dann zuverlässiger sein, des weiteren würde der Akku dann auf Basis der besseren Werte geladen werden.
    Natürlich kann auch ein hochwertiger Akku von heut auf morgen und auch in jungen Jahren sterben.
     
  3. baloo1986

    baloo1986 Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.09.17
    Beiträge:
    7
    Sorry SMC habe ich auch schon gemacht. Hat auch nix gebracht. Ich kann es ja noch einmal versuchen. Aber die Kalibrierung habe ich angst um den Akku.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.477
    Da brauchst du keine Angst zu haben, ist der Akku eh defekt, dann kannst du ihn nicht noch defekter durch eine Kalibrierung machen.
    Hast du denn, es sind ja nur 6 Ladezyklen kein Umtausch recht, bzw.bereits mal bei ifixit( meinen Erfahrungen nach sind die sehr kulant) nachgefragt und dein Problem geschildert?
     
  5. baloo1986

    baloo1986 Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.09.17
    Beiträge:
    7
    Hmmmm du hast da eigentlich recht. Ich werde das mal machen. Ich versuche nochmal zu Kalibrieren. Kannst du mir aber vielleicht nochmal genau schreiben wie das geht? Vielleicht sind die Infos auf den anderen seiten Falsch. Danke dir
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.477
  7. baloo1986

    baloo1986 Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.09.17
    Beiträge:
    7
    Nein, das habe ich schon gefunden. Ich meine zum Akku Kalibrieren. Denn auf Apple Seite steht das dies nicht nötig ist da es eigendlich vom Apple Support gemacht wird, weil nur die den Akku tauschen sollten. Oder ist das unnötig den Akku zu kalibrieren?

    Irgendwo habe ich gelesen man soll den Akku voll laden dann noch 2 stunden am Ladegerät lassen und dann ohne Ladegerät nutzen bis das Macbook selber abschaltet und dann noch so 2 stunden leer lasen und wieder anstecken. Ist das Richtig?