1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neue Statistiken für Sicherheitstheoretiker

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von RIP1981, 24.03.07.

  1. RIP1981

    RIP1981 Gast

  2. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Ja genau dass wollten wir alle wissen, natürlich mögen bei OS X etwas mehr vorhanden sein als bei Vista, nur leider ist es eben erstmal 90 Tage alt. Tiger schon ein paar Jährchen mehr und man darf hierbei auch nicht vergessen dass sich ein Macianer eigentlich ohne eine Antivirensoftware durchs Netz bewegen kann und auch ohne eine zusätzliche Firewall. Die OS X Firewall ist so sicher dass sie den meisten Angriffen standhält. Bei Windows braucht man neben der standartmäßig verbauten Firewall noch eine zusätzliche die sehr viele Probleme bereiten kann und sich mit wesentlichen Programmkomponenten ins Gehege kommen kann.
    Von Norton brauchen wir nicht zu reden, die Geschwulst unter den gängigen Sicherheitssoftwares.
     
  3. RIP1981

    RIP1981 Gast

    Ich brauche weder unter XP noch unter Vista eine zusätzliche Firewallsoftware. Und eine Antivirensoftware brauche ich im Prinzip auch nicht. Habe einen Scanner, den ich manuell benutze für kritische Dateien. Das wars ... aber seis drum. Soll nicht das Thema sein, wieviel Paranoia jeder hat. Notwendig ist es nach meinen Erfahrungen nicht.
     
  4. Trunks

    Trunks Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    256
    Kann ja sein dass OSX einige Sicherheitslücken hat, aber Apple bringt selbständig bugfixes raus, und nicht erst wenns zu spät ist wie oft bei Microsoft. Außerdem ist es nunmal so dass es für Mac fast keine Viren/Schadprogramme gibt. Warum also nem Afrikaner Winterreifen verkaufen, auch wenns theoretisch sein kann das es dort mal schneit :-D
     
  5. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Du bist so cool. :cool: :cool: :cool:

    Keine zusätzliche Sicherheit für Windows XP, boah dass gehört gewürdigt und Bill würde sich freuen über soviel Vertrauen. :-D
    http://support.f-secure.com/enu/home/ols.shtml
    Scanne mal dein Vertrauen mit dem Online-Scanner von F-Secure oder einen anderen. Oder such dir einen für OS X und lass deine Windows Partition scannen, dass dürfte auch schon reichen.

    Ich betrete niemals mit Windows dass World Wide Web wenn ich keine gängige Antiviren- und Firewallsoftware neben der von Microsoft (Firewall) drauf hätte.
    Mich beunruhigt alleine die Tatsache dass man mit dem Router sich nicht zusätzlich einwählt wie es unter normalen Modems der Fall ist und Windows und die vielen Trojaner und Spionageprogramme heim telefonieren können ohne dass man was mit bekommt.
     
  6. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Stecker ziehen oder ausschalten war schon immer die sicherste Methode. Firewall ist unnötig, dergleichen zwei sowieso. Ich muss bei mir auch nix sperren, was nach außen will, da ich weiß, was auf meinem PC ist und was gerne telefonieren will. Lässt sich manuell viel einfacher regeln.
    Und auch eine Firewall ist nur fehlerbehaftete Software. Mach dich im Netz einmal über die Personal Firewall schlau und du wirst merken, dass sie unnötig ist.
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Oooh, toll: winfuture.de - eine Seite voller Microsoft-Werbung - veröffentlicht einen Test, der von Microsoft durchgeführt wurde. Das nenne ich mal "unabhängig". Den Ergebnissen muss man unbedingt glauben! :-D
     

Diese Seite empfehlen