1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Sicherheitslücke in Mac OS X aufgetaucht

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 23.01.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Auf der alljährlichen Black-Hat-Sicherheitskonferenz in Washington DC, die dieses Jahr vom 16. bis zum 19. Februar stattfindet, soll eine weitere Schwachstelle in OS X präsentiert werden. Ein Student aus Mailand hat nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, Code über den Arbeitsspeicher auszuführen und dementsprechend keinerlei Spuren auf der Festplatte zu hinterlassen. Aus diesem Grund wäre ein derartiger Zugriff für Angreifer besonders interessant, immerhin lässt sich über den Arbeitsspeicher von kleinen Codeschnipseln bis zu ganzen Applikationen einiges ausführen.[/preview]

    via ArsTechnica
     

    Anhänge:

  2. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    sollte man sich deshalb jetzt ernsthafte Gedanken machen?

    Bzw wie Vertrauenswürdig sind solche Meldungen?

    Grüße aus dem morgendlichen Frankfurt/Main

    der André
     
  3. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Ja?! Und was machen wir da jetzt?!?!?!
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    heise.de empfiehlt, den Arbeitsspeicher aus Sicherheitsgründen vorübergehend komplett abzuschalten, bis Apple einen Fix dafür anbietet.

    *J*

    EDIT: Ja, das soll ein Scherz sein!
     
    #4 crossinger, 23.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.09
    Chu gefällt das.
  5. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Soll das n Scherz sein? :D
     
  6. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    @crossinger: Meinst Du das reicht aus?? Besser man schließt sich noch ein und dunkelt das Zimmer ab. So können mögliche Angreifer gar nicht erst sehen, dass ein Mac mit angreifbarem BS im Raum ist.
     
  7. JRiggert

    JRiggert Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    236
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.953
    coolgoxy gefällt das.
  9. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    Hm die Illusion des sicheren OSX geht sicherlich für die Vertreter dieses Aberglaubens langsam in die Brüche..

    Mein Beileid!
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.953
    Nein, nur weil noch ein Trojaner aufgetaucht ist, oder weil ein Spiegel Fritze zum ersten mal von einer Mac Schadsoftware hört bestimmt nicht. Da gibt es keinerlei Illusion, es ist Realität, Trojaner und Würen gibt es seit langem für OS X, nur man fängt sie sich nicht nebenbei ein, wie unter Win, so9ndern muss massiv helfen, damit das Teil läuft und Viren für OS X gibt es in freier Wildbahn nicht und Viren sind etwas ganz anderes als Trojaner oder Würmer.
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Schwachkopf!

    Ich empfehle in solchen Fällen die Lektüre von MacMarks Page: http://www.macmark.de/
     
    iPiet gefällt das.
  12. lionATwork

    lionATwork Klarapfel

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    281
    Das ist nur das Resultat davon, dass immer wie mehr Menschen einen Mac haben. Ich denke dass sich in der Zukunft solche Sicherheitslücken häufen werden.
     
  13. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.953
    Nein, auch da gilt, die Verbreitung hat nichts, aber auch gar nichts mit der Häufigkeit zu tun, so ist z.B. ein Windows server wesentlich häufiger Angriffsziel, als ein Apache Server, obwohl er nur einen Bruchteil an Verbreitung hat( im Gegensatz zum Betriebsystem Windows, wissen hier die Leute die Server einsetzten, meist, was schlecht und angreifbar ist und installieren sich diesen Müll erst gar nicht, sondern greifen auf sicherere Varianten zurück)
     
  14. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    na, na, na,
    er weiß es eben nicht besser o_O
     
  15. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Ach, ich mach mir keine Sorgen, mein MacBook ist auch nicht Passwort geschützt, ich pass so drauf auf! :D
     
  16. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.701
    Selbst wenn man Code ausführen könnte, der Prozess hätte ja nur die Rechte des angemeldeten Users, oder?
     
  17. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.953
    so halte ich es auch, denn ein Passwortschutz ist lächerlich und einfach zu umgehen, allerdings habe ich alle meine wichtigen Daten verschlüsselt, das beruhigt.
     
  18. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.701
    Dann würde es mich interessieren, wie du ohne das Passwort zu kennen, auf meinem MBP Admin wirst. Auch interessant wäre es zu erfahren, wie du zB an die Daten in meinem Schlüsselbund kommen willst, ohne das entsprechende Passwort. Du wirst schon daran scheitern, dich mit keinem Benutzer anmelden zu können, da du die Passwörter nicht kennst.


    Führ das doch mal aus bitte.
     
  19. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Man kann seine Ablehnung doch auch höflicher formulieren und dabei trotzdem rüber bringen wie abgrundtief das Nichtwissen einen erschüttert. ;)
     
  20. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Hart aber fair! Wer sich nicht für die Dinge interessiert, über die er referiert, der sollte auch kein halbgares Halbwissen von sich geben. Also schon richtig der Kommentar. Schwachkopf = zu schwach im Kopf um sich solide belastbare Informationen zu besorgen. ;)
     

Diese Seite empfehlen