1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neue iMacs mit TPM

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von yjnthaar, 16.01.06.

  1. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Wie Heise gerade meldet, wurde von ein paar Japanern der neue iMac zerlegt. Scheinbar wurde ein TPM-Modul von Infineon darauf gefunden.

    Hier gehts zu Onkel Heinz

    BTW: Wenn wir Pech haben, wird Apple das DRM vom iTMS über das Modul steuern... :eek:

    Salve,
    Simon
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Das habe ich befürchtet. Hoffentlich verschwindet dieser Irrsinn wieder, bevor bei mir mal wieder neue Rechner fällig sind.
     
  3. tehshin

    tehshin Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.08.05
    Beiträge:
    297
    da denkt man mal darüber nach viel geld auszugeben und dann sowas, also nana... o_O

    aber ich würde zuerst abwarten und tee trinken bis erste handfeste berichte vorliegen über die ganzen intel macs, da sehen wir schon was sache ist. ;)

    pp
     
  4. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ja, sicher. Vielleicht dient das Ding ja auch nur als Dongle für OS X. Aber wenn so eine Technik erstmal verbaut ist...
     
  5. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Und selbst wenn... ich denke man sollte sich jetzt noch keine Gedanken über ungelegte Eier machen.

    Das Dingen kann ja schliesslich für alles Mögliche genutzt werden... OS X -> Mac Überprüfung... iTunes DRM... Sicheres Einkaufen im Store... weiß der Henker...

    Ich denke abwarten und Tee trinken ist hier die beste Variante

    Schöne Grüße

    Andre
     
  6. Dunerkahl

    Dunerkahl Gast

    Mit dem Blödsinn war zu rechnen :(
    Ich bin gespannt, ob Apple sich an die TPM-Spezifikation hält und der Fritz-Chip im BIOS standartmäßig deaktiviert ist.
     
  7. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Der Chip wird 1. offensichtlich verwendet um OSX ausführe zu können....
    und 2. kann apple alles damit anstellen, werden sie nur nicht. nicht mit M$ verwechseln! ;)
     
  8. MASH

    MASH Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    23.09.04
    Beiträge:
    313
    zu 1. das weis doch bis jetzt noch niemand, woher nimmst du deine Infos??

    zu2.
    Sorry, aber Apple ist keine Heiligenschein-Firma, das ist momentan eine Dollar-Druckmaschine, kommt doch mal von dieser Träumerei weg, das die ja nie was böses machen würden,die wollen eben auch nur Geld verdienen.die stossen den Usern so oft vor den Kopf, und trotzdem wird ihr Zeug fleißig gekauft.

    Ich glaub eher, das diese heiligen Zeiten von Apple langsam zu Ende gehen, seit
    die Firma so extrem in den Multimedialen Bereich vorgestoßen ist.

    Und in dem Geschäft verdient man kein Geld wenn man alle, eingenommen die User, mit PlüschiPlüschi-Handschuhen anfasst. Nur meine 2Pfennig..MfG mash
     
  9. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    zu2.
    Sorry, aber Apple ist keine Heiligenschein-Firma, das ist momentan eine Dollar-Druckmaschine, kommt doch mal von dieser Träumerei weg, das die ja nie was böses machen würden,die wollen eben auch nur Geld verdienen.die stossen den Usern so oft vor den Kopf, und trotzdem wird ihr Zeug fleißig gekauft.

    Ich glaub eher, das diese heiligen Zeiten von Apple langsam zu Ende gehen, seit
    die Firma so extrem in den Multimedialen Bereich vorgestoßen ist.

    Und in dem Geschäft verdient man kein Geld wenn man alle, eingenommen die User, mit PlüschiPlüschi-Handschuhen anfasst. Nur meine 2Pfennig..MfG mash[/QUOTE]




    Da bin ich ganz deiner Meinung. Man kann eigentlich nur schauen, was das kleinere Übel ist.


    MP
     
  10. Jogi

    Jogi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    240
    Hallo,
    Vorab will ich mal anmerken, das ich TPM beschissen finde. Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage was Apple damit macht d.h was kontrolliert wird.
    Das diese Chips demnächst in allen Rechnern zu finden ist, war so sicher wie das Amen in der Kirche. Wichtig ist eben was die Betriebssysteme daraus machen, man kann ja 5 von den Dingern auf die Platine nageln. Wird vom Betriebssystem keine entsprechenden Anfragen gestellt bleibt der Chip wirkungslos.

    Man sollte auf jeden Fall vorsichtig sein was mit diesen Chips kontrolliert wird, aber das reine vorhandensein auf dem Board ist kein Grund zur Panik.

    grüße,
    jürgen
     
  11. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Ok, dass TPM ein Trusted Plattform Modul ist, habe ich nun herausgefunden. Was diese Module im Allgemeinen so regeln weiß ich noch nicht genau und auch nicht was DRM bedeutet.

    Kann mich jemand aufklären? Was ist noch von dem TPM zu befürchten?

    P.S.: Wir sollten uns nicht darüber täuschen, dass Apple ein marktwirtschaftliches Unternehmen ist, das Gewinne in einer schweren Zeit einfahren muss.
    Also kann ich nur zustimmen, dass Apple sich einen Heiligenschein nicht (mehr [wer weiß?]) leisten kann.
     
  12. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Also, DRM steht für Digital Rights Management und sorgt heutzutage meist dafür, dass Musik und Videos aus dem ITMS, MusicLoad, Napster & Co. nicht einfach kopiert werden kann. Eigentlich war mal angedacht dieses auch für E-Books & Co. zu verwenden, hat sich aber noch nicht durchgesetzt.
     
  13. HG Butte

    HG Butte Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    290
    Ich denke Apple denkt hier längerfristig. Irgendwann wird der Raubkatzenkäfig in holz gepackt, verbuddelt, und OS XI oder OS XYZ kommt auf den Markt, dort wird dann TPM für alles genutzt ... Widgets, Mucke ,Programme ... alles.
    Somit hätte Apple einen Fuß in der Tür bei allen Softwareschmieden. Diese könnten davon ausgehen, das ihre Software nicht einfach so geklaut werden kann. Und Apple hat auf einen tacken ein viel grösseres Software Spektrum.
    Ich persönlich kenne kein deutsches Unternehmen das zum Beispiel mit geklauter Software konstruiert, aber aus Gesprächen mit russischen Studenten weiß ich, daß das gerade in Osteuropa nicht der Fall ist. Ich denke mal eine Wasserdichter Software-Schutz bietet auch einen (Standort)Vorteil für die Ehrlichen Käufer.
    Auch Anbieter von Multimedia Produkten, könnten einen Apple mit OS XYZ als Voraussetzung für ihr Angebot vorschreiben. Also als Gegensatz zu den Spielekonsolen eine Multimediakonsole.


    Aber momentan eher belanglos, vor allem für mich TPM-freien G4ler :D

    MfG
    Butte
     
  14. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Ich weiß gar nicht, aber wenn Apple wollte, könnten sie doch schon heute ihr ganzes Mac-Zeugs an die eigenen Rechner binden. Schliesslich hat jeder Mac eine eigene Seriennummer. An die läßt sich prima Software koppeln (z.B. wie bei Fast DVD Copy), bzw. der Mac eindeutig identifzieren. Im Grunde so etwas, wie mit den auslesbaren Seriennummern beim PIII und höher. :)

    Oder gibt es eine Möglichkeit, die SN eines Macs zu "verstecken", "fälschen", ...?

    ByE...
     
  15. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Noch mal zur Bindung von OSX an den TPM Chip.

    Die Apple-Developer-Transition-Kit's hatten auch alle TPM. Die Hacker, die die Cracks für "OSX86" geschrieben haben, haben festgestellt dass der Kernel an den TPm-Chip gebunden ist. Ich denke dass das bei den neuen iMacs wohl gleich sein wird...
     

Diese Seite empfehlen