1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue HD für MBP 2. Generation

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von majohanimo, 30.12.08.

  1. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Hi,

    ich möchte mir endlich eine neue Festplatte für mein MBP - Version Ende 2006 - holen und schwanke gerade zwischen folgenden drei Modellen:



    Western Digital WD5000BEVT 500 GB (WD Scorpio)

    Western Digital WD3200BEKT 320 GB (WD Scorpio Black)
    oder
    Seagate ST9320421AS 320 GB
    (Momentus 7200.3)

    Mich würde interessieren, ob hier jemand Erfahrungen mit den jeweiligen Modellen gemacht hat. Wie eure Erfahrungen mit den Herstellern ist und ob der Geschwindigkeitsunterschied zwischen einer 5.4k
    und einer 7.2k drehenden HD so groß ist, dass er die 180GB weniger an Speicher wert ist.

    Vielen Dank,

    der majo

    P.S: Keine Ahnung, warum die Schrift so komisch dick ist....
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Zu den WD HDs hat es sogar in den letzten Tagen einiges an Diskussion gegeben --> Suche, bzw. müsste es in diesem Subforum auf den ersten 3 Seiten zu finden sein.
     
  3. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Hm, ich hab mir den anderen Thread durchgelesen, aber so wirklich weitergeholfen hat mir das nicht.

    Um die Frage zu vereinfachen: Wer ist erfahrungsgemäß besser: Seagate oder Western Digital?
     
  4. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    WD. Und gleich kommt jemand der Seagate für die bessere Wahl hält. Und wieder einer der sich fragt nach welchen Kriterien man die Wertung abgibt. Und der nächste verweist auf die unendlich vielen Testberichte, die man über google finden kann. Der nächste rät aus Prinzip nur zu SSD.

    Geschmackssache, ich traue mich zu behaupten, dass sowohl WD als auch Seagate sehr gute HDs herstellen, schlechte Geräte hat man bei jeder Firma dabei, ich würde bei zwei gleichwertigen HDs (von denen ich viele Testberichte kenne) den Preis od. die Verfügbarkeit entscheiden lassen. Achja, und nimm eine SSD! ;)

    Und zu
    Entweder man braucht die Geschwindigkeit oder nicht. Entweder man braucht die 180 GB oder nicht. Das ganze jetzt preislich in ein Verhältnis zu setzen ist keine gute Idee, da es auf persönlichen Präferenzen basiert. Die Frage muss also lauten: Was benötigst du? Bzw. ist es dir das Wert?

    Für mich zählt zum Beispiel nur die Geschwindigkeit, da ich auf meinen meisten Geräten nur Dokumente um die 20 GB herumtrage, aber teilweise ziemlich komplexe Modelle simulieren lasse. Ich würde mich also für die schnellere Alternative entscheiden.
    Aber ich missbrauche meinen iMac gerne als Datenspeicher (und arbeite nicht darauf), bzw. nehme ich einiges an Fernsehsendung per Tv-Stick auf, darum habe ich dort eine größere und langsamere verbaut.

    Wie gesagt, die Frage ist wie du das Gerät nutzen willst!
     
    #4 awk, 30.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  5. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Ok. Eine ungefähr genau so deutliche Antwort hatte ich befürchtet... ;) Danke trotzdem, so nimmt mir doch niemand die Entscheidung ab...

    Ich denke ich werde mir die 500GB WD Platte holen, Ich finde es einfach angenehm nicht alles mit der externen machen zu müssen und mit meinen 120GB krebse ich immer am Overload rum, weil alleine mein Logic Studio über 30GB frisst und die Sampler von Native Instruments dann zusammen nochmal fast genausoviel.
    Soweit ich weiss dreht die Festplatte in meinem MBP auch nur mit 5.400 und die Geschwindigkeit reicht mir völlig.
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Wenn du mit einer 5.400 zufrieden bist und den Speicher benötigst, dann solltest du zur größeren greifen, denn man darf auch nicht vergessen dass herkömmliche HDs merklich langsamer werden wenn sie schon fast ganz voll sind!
     
    majohanimo gefällt das.
  7. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Ja, aber ich hab jetzt trotzdem die schnellere 320GB genommen, da ich nochmal überlegt habe, wie lange ich alleine gebraucht habe, um allein meine 320GB exteren Platte voll zu bekommen, und vielleicht merkt man den Geschwindigkeitsunterschied ja doch deutlicher, als ich es mir so vorstelle.
    Und außerdem hat die auch einen Freefall-Sensor und auch wenn der vermutlich (hoffentlich) nie zum Einsatz kommt, finde ich das beruhigend.

    Danke nochmal für deine Antworten.
     
  8. rockstario

    rockstario Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    42
    Um deine Entscheidung noch ein wenig zu komplizieren, werfe ich noch den Energieverbauch ins Spiel. Darum warte ich ganz gespannt auf ein neues Modell von Toshiba, das im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen mit einer geringeren Stromaufnahme aufwarten soll. Mir geht es dabei weniger um Top-Speed, als um lange Akkulaufzeit des MBP gepaart mit großer Speicherkapazität.

    Toshiba MK5055GSX, 5400 U/min, 500 GB

    so long, rockstario
     
    awk gefällt das.
  9. rockstario

    rockstario Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    42
    ups, ein paar Minuten zu spät ... einfach ignorieren :)
     
  10. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Nur falls es jmd. interessiert: Ich habe jetzt die WD Scorpio Black mit 320GB und 7200RPM eingebaut.

    Dank der guten Anleitung auf ifixit war der Austausch kein Problem (auch wenn ich erst nicht gemerkt, dass das die Schräubchen unterschiedlich groß sind... war dann aber anhand der Anzahl klar, welche wohin kommen... puh.). Die Festplatte ist ein kleines bißchen lauter (hörbar, allerdings nur, wenn man sich darauf konzentriert) und wärmer (aber nicht heiß) als die Hitachi mit 120 GB und 5400 RPM, die vorher verbaut war - außerdem macht sie ein leises 'Klick' wenn sie in den Ruhezustand geht.
    Das ist aber alles so im Rahmen, dass es mich überhaupt nicht stört.

    Was nicht im Rahmen ist, zumindest nicht im Rahmen meiner Erwartungen, ist der Geschwindigkeitsgewinn! Das Öffnen von Programmen dauert gefühlt nur noch ein Drittel der Zeit (Evtl. war die Festplatte vorher auch dadurch gelähmt, dass sie ständig fast vollständig belegt war, mit meistens weniger als 5GB freiem Speicherplatz.). Ebenso auffällig ist die Bootzeit, die auch deutlich kürzer geworden ist.
    Insgesamt bin ich also sehr zufrieden und kann die Festplatte jedem weiterempfehlen.

    gruß
     

Diese Seite empfehlen