1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Grafikkarten funktionieren nicht im alten Mac Pro

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 11.01.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Eines der großen wichtigen Verkaufsargumente des Mac Pros ist die Tatsache, dass er als einziger Mac wirklich vollständig aufrüstbar ist: Wie ein "normaler" Desktop-PC kann man das Gehäuse öffnen und auf einen geräumigen, aufgeräumten und übersichtlichen Innenraum zu gucken. Es wäre also theoretisch möglich, die Grafikkarte gegen eine leistungsfähigere auszutauschen - eine Möglichkeit, die sich viele iMac-Nutzer wünschen.

    Doch Apple hält eine Überraschung bereit: Wer die neuen GeForce-8800-GT-Grafikkarten des ebenfalls neuen Mac Pros in ein früheres Modell einbauen möchte - etwa den Mac Pro von August 2006 oder April 2007 - beißt auf Granit: Es ist schlichtweg nicht möglich: "Alle diese Karten sind nur zur Familie von Computern kompatibel mit denen sie ausgeliefert werden" schreibt man bei Apple und verärgert somit die Kunden. Denn: Theoretisch wäre es kein Problem, die neuen Karten in alten Macs zu betreiben: An der PCI-Express-Schnittstelle hat sich nichts getan. Es geht also ganz offensichtlich um blanke Geldmacherrei oder den Zwang, einen neuen Mac Pro zu kaufen, wenn man denn in den Genuss der neuen Grafikpower kommen möchte: Auch wenn die neuen Mac Pros über PCI-Express 2.0 verfügen, ist der Betrieb mit PCI-E 1.0 technisch möglich. Das Problem liegt im ROM der neuen Grafikkarten, die den Betrieb mit dem älteren Standard verhindern - ein Upgrade für die älteren Mac Pros wäre also eigentlich von Apple zu erwarten. Eventuell wird auch ein Hacker auf eine Lösung stoßen, die Grafikkarte umzuprogrammieren. Aber all das sind Probleme, mit denen man sich in einer professionellen Umgebung nicht befassen kann: Beim Spielehersteller Bilzzard, der unter anderem das Spiel "World of Warcraft" programmiert hat, ist man erbost: Man betreibt momentan einige Mac Pros aus dem Jahr 2006 und führt nun nach eigenen Angaben "aktive Diskussionen mit Apple".

    Und es kommt noch schlimmer: Das Problem selber ist in der Beschreibung der Grafikkarte im Apple-Store nirgendwo erwähnt. Es wird also eine ganze Reihe Nutzer geben, die sich die Grafikkarte bestellen, um dann anschließend an derselbigen zu verzweifeln. Laut einigen Berichten versucht der Apple Store USA deshalb, bei Bestellungen noch telefonisch nachzufragen, für welches Gerät die Grafikkarte denn bestimmt sei.

    Apfeltalk.de kann allen Mac Pro - Nutzern nur empfehlen, momentan keine Grafikupgrades durchzuführen und zu warten, bis sich eine Lösung anbahnt. Auch der Kauf einer Standardgrafikkarte für den Windowsbetrieb ist nutzlos, da die Karte ohne entsprechende Programmierung unter OS X nicht betrieben werden kann.

    laufende Diskussion im Forum
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 11.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.08
  2. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
  3. simon quint

    simon quint Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    271
  4. thinkboy

    thinkboy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    143
    also man fragt sich ob apple der ganze erfolg nicht ein wenig zu kopf steigt
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen