1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue festplatte im imac G5

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von fipsomat, 03.12.05.

  1. fipsomat

    fipsomat Gast

    hi,

    ich weiss nicht so genau ob ich hier im richtige forum poste aber ich versuch es einfach mal :)
    ich bin seit fast einem jahr ein stolzer besitzer eines imac g5 1,8 ghz, der switch war absolut problemlos und alles laeuft einfach bestens. nun moechte ich gerne die 80 gb festplatte durch eine 250 gb von samsung tauschen. jetzt habe ich eine frage zu dem besten vorgehen. soweit ich mich bisher schlau gemacht hab ist es am einfachsten wenn ich

    1. mit ccc die aktuelle festplatte auf ein exerne fw platte (hab eine fw platte von lacie ) spiegele
    2. von der fw platte boote (zum testen ob alles funktioniert)
    3. die platte tausche (also aus/einbau)
    4. von der fw platte boote und dann mit ccc das system wieder spiegele
    5. von der internen platte boote
    6. fertig

    hab ich das so richtig verstanden?
    oder gibt es so sachen wie bsd disklabel oder so zu beachten?

    cheers
    philipp
     
  2. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    genau! Zu empfehlen ist, die externe Platte leer zu behalten! Und wichtig ist natürlich, dass sie im OSX Format formatiert ist!
    Gruss risiko90
     
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Den 4. Schritt halte ich aber für überflüssig und CCC arbeitet nicht mehr so problemlos mit div. Tigerversionen. So geht´s: Terminal öffnen>sudo open eintippen>CCC ins Terminal schieben und Return. Wenn man das mit dem root macht, erspart man sich u. U. div. Fehlermeldungen ist meine Erfahrung.
     
  4. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Eine andere sehr schöne Alternative ist das Festplattendienstprogramm, dort einfach unter dem Punkt "wiederherstellen" das zu klonende Volume in "Quelle" reinziehen und das Volume der externen HD in "Ziel" reinziehen und den Punkt "Zielvolume löschen" anklicken (sonst kann keine bootfähige Disk entstehen, bzw. die bootinfos gehen verloren).
    Wichtig das Volume der externen HD sollte im gleichen Format (HFS+ Journaled) vorliegen.

    Am besten startet man den Rechner von der Installations-DVD und wählt dort in der Menueleiste (bei 10.3 "Installationsprogramm" (o.ä.) und bei 10.4 "Dienstprogramme")
    das Festplattendienstprogramm aus, das hat den Vorteil das dann blockweise kopiert werden kann was definitv schneller geht und außerdem von laufenden Systemen sollte man nicht wirklich klonen, nur im Notfall.
     
  5. fipsomat

    fipsomat Gast

    olla,

    danke fuer die antworten :)

    andindo
    wieso sollte der 4 schritt ueberfluessig sein?
    bis zu schritt 3 habe ich nun mein system auf der alten platte (welche bei schritt 4 nicht mehr im rechner ist) und auf der externen. wenn ich schritt 4 nicht mache ist auf der neuen platte nix :) das ccc nicht so problemlos mit allen tigerchen arbeitet habe ich schon gehoert aber das halte ich nicht fuer so schlimm da ich ja die alte orginal platte mit meinen daten ja noch eine weile lagern kann und so ein datenverlust eher unwahrscheinlich ist.


    cheers
    philipp
     

Diese Seite empfehlen