1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Festplatte für's iBook - Hitzeprobleme bekannt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von f.stendike, 29.10.05.

  1. f.stendike

    f.stendike Gast

    Hallo an alle Interessierten. Ich habe mir überlegt, evtl. eine größere und schnellere Festplatte als die original 60GB 4200er Platte in mein iBook zu bauen. Eigentlich liebäugle ich mit mit einer 100GB von Hitachi mit 7200 rpm, die Dinger sollen wirklich sehr schnell sein verglichen mit den original verbauten. zudem habe ich den Eindruck, das die Platte in meinem Book sehr vieles ausbremst. Was ich aber nun vorher gerne wissen wollte: Ist jemandem von euch ein evtl. Hitzeproblem mit solchen Platten bekannt? Oder ist das in meinem kleinen 12" Book vertretbar? Und werden größrere Platten generell wärmer wie kleinere? Was denkt ihr? Sollte ich den Umbau wagen? (Was den Umbau selber angeht mache ich mir keine Sorgen, ich meine jetzt lediglich was die Platte angeht bezogen auf das iBook...) Und seht ihr das auch so bei euch, das die Platte schon einiges ausbremst?
     
  2. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ja - es stimmt, dass die Platte das iBook etwas ausbremst. Andererseits ist es auch wichtig, dass das Book kühl bleibt und der Akku lange läuft. Ausserdem werden diese schnelleren Platten sehr leicht laut.

    Ich würde überprüfen, ob die ausgesuchte Platte nicht zuviel Strom braucht (sollte deutlich unter 2W liegen) - ansonsten wird sie sehr warm. Das kann bedeuten, dass die Platte nicht lange lebt. Du solltest auch überdenken, ob Du es akzeptieren kannst, dass Dein Book sicher etwas lauter werden wird.

    Ich stand vor einiger Zeit auch vor der wahl und habe mich für eine 100GB Fujitsu entschieden - sehr geringe Stromaufnahme, schön kühl und genauso leise wie die ursprünglich verbaute. Es gibt die Platte jetzt auch als 120GB Version, aber der aufpreis zur 100er ist überproportional.

    Gruss
    Andreas
     
  3. f.stendike

    f.stendike Gast

    Also von wegen weit unter 2W kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn meine aktuelle, von Apple verbaute zieht auch so um die 2W. Ich habe hier mal die Techn. Daten meiner Aktuellen und der Platte, die ich evtl. verbauen möchte rausgesucht (anhand der Seriennummer, sollte also stimmen) Aktuelle Platte und Neue Platte? Wie man sieht unterscheiden sie sich vom Stromverbrauch nicht allzu sehr... Was allerdings noch fraglich ist ist die Wärme und die Betriebslautstärke. Bei der Lautstärke weiß ich nicht, wieviel der Unterschied beträgt, weil ich mit Sonne (oder wie das auch immer heißt) nicht wirklich viel anfangen kann. (Aber vielleicht gibt es ja einen Fachkundigen auf diesem Gebiet hier im Forum...) Was die Abwärme betrifft steht dort scheinbar nichts. Sollte das Book mal etwas wärmer werden, wäre mir das auch relativ egal, solange es dadurch keinen Schaden nehmen kann. Eigentlich ist an der verbauten Stelle doch außer der festplatte nichts solnderlich empfindliches, oder irre ich mich da?
     
    #3 f.stendike, 29.10.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.10.05
  4. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hmmm... bei 7200rpm wäre ich vorsicht. Also die Wärme ist tatsächlich entscheidend. Denn das einzige was an meinem iBook warm wird, ist die Festplattenseite. Und das ist auch die einzige Geräuschquelle, die ich ein bisschen hören kann.
    Also hmmmm 7200rpm waren eigentlich immer spürbar lauter. Ich hab eine TOSHIBA MK8026GAX drin. Und die hat 80GB und 5400rpm. Das reicht mir vollkommen.

    also überleg dir das lieber nochmal. Ich war damals extra nicht auf 7200rpm gegangen. Aber ich weiss nun auch nicht inwiefern sich der Warmeunterschied entwickelt. Wollte nur miene Bedenken zum Ausdruck bringen, da ich damals vor der selben Entscheidung stand und mich lieber für die leisere kleinere Platte entschieden hatte.

    Viel Spass sonst damit :)
    und Vorsichtig sein beim Einbau *g* das ist ein wahrer Spass *gggggg*

    PS: und ja, klar bremst die eingebaute Platte aus! Ich glaub bei dir steckt eine Toshiba mit 4200rpm drin, oder? Das ist ja auch nur für normale Internetrechner gedacht etc. Wenn man schon ab und zu ein paar Dinge öfter kopiert, dann macht sich ein Geschwindigkeitunterschied schnell bemerkbar.
    Und ja, größere Platten entwickeln auch mehr Geräuschkollise und eine höhere Wärme. Wie hoch die Differenz des ganzen dann aber ist, vermag ich nicht zu sagen.
     
  5. f.stendike

    f.stendike Gast

    Was das kopieren angeht: Ich mache auch etwa 1 x pro Woche ein Backup mittels ccc auf eine FW Platte, und das dauert dann auch schon ewig. Ja, meine aktuelle hat 4200. Was das Geräusch angeht: Wie schon gesagt, ist ja auf der verlinkten Page angegeben, nur sagen mir die Angaben recht wenig. Und was die Wärme betrifft: wie auch schon erwähnt: ist mir relativ egal, solange nichts kaputt geht. Nur ist das auch so oder gibts sonst empfindliche Komponenten, da wo die Platte ist? Das ist eben die Frage...
     
  6. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hmmm,

    also die neuen Fujitsu Platten (MHV2xxxAT) liegen beim Stromverbrauch im Betrieb bei 1.6W. Also um die 2W sollten gerade noch ok sein - aber weniger ist hier mehr. Immer bedenken, dass die Festplatte auch einen deutlichen Anteil an der Gesamtstromaufnahme hat (hinter dem Display und der CPU). Beim Geräusch kann man sich leider nicht auf die Angaben verlassen. Ich hatte testweise einmal eine neue Toshiba 100GB hier, die fast so leise sein sollte wie die Fujitsus .... nun leider stellte sich das Geräusch zwar als leise, aber äusserst nervend (Pfeifen) heraus - so dass die Platte wieder retour ging ....

    Gruss
    Andreas
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    die Festplatte wird heiss und belastet die untere Gehäusehälfte. Desweiteren wird damit auch die linke Seite überbeansprucht mit der Hitze, und das merkt man besonders, wenn man mit dem iBook auf dem Schoss arbeitet, und das linke Bein heiss ist, und das recht ein bisschen Wärme vertragen könnte...

    also das ist alles so subjektiv, und müsstet du dann wohl wirklich selbst entscheidend. Mich würde es sehr stören. Aber ich bin auch derjenige, der in jeder Lebenslage und in jeder Position mit seinem iBook arbeitet und rumhantiert. Wenn du damit auf dem Tisch arbeitest, kriegst du von alle dem sowieso nichts mit. Die Wärme ist das einzige was du selbst spührst ;)
    und was vielleicht den Lüfter antreiben lässt, weil die iBook-Temperatur steigt... aber das weiss ich echt nicht, ob der Lüfter auf die Wärme allgemein oder nur auf die CPU-Wärme anspringt.

    Alles subjektiv, und wahrscheinlich ist das wie beim TFT und man kriegt die Schwächen und Stärken erst mit, wenn man ihn erstmal besitzt und ausprobiert hat. Beim TFT hat man den Vorteil diesen einfach wieder zusammen zu packen und zurück zu schicken. Bei der Festplatte ist das so eine Sache, wenn man sie erstmal im iBook drin sitzen hat...
     
  8. f.stendike

    f.stendike Gast

    Hm, ich denke ich werd die Hitachi einfach mal ausprobieren und dann berichten, ob sie was taugt. Ja, das stiimt allerdings. Wenn sie erst einmal drin ist... Und das mit dem Lüfter habe ich mir auch schon gedacht... Aber naja, ich denke ich riskiere es einfach mal.
     
  9. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    noch ein Tip:

    kaufe Dir auch ein externes Festplattengehäuse (mit Firewire Interface). Dann kannst Du die neue Platte testweise betreiben (auch einmal von der Platte booten, um die Geschwindigkeit beurteilen zu können - geht aber NUR via Firewire). Wenn Du sie behalten willst kannst Du dann (z.B. mit Carbon Copy Cloner oder ähnlichem) Deine Platte bootfähig auf die neue kopieren. Danach umbauen .... und der Rechner läuft wieder. Die alte Platte kommt dann ins externe Gehäuse und kann noch gute Dienste leisten.

    Gruss
    Andreas
     
  10. f.stendike

    f.stendike Gast

    Danke für den Tip, das ist eine gute Idee auch mal die Geräuschkulisse vor dem Einbau zu testen. Die aktuelle Platte hab ich eh schon gespiegelt via Firewire auf eine externe von daher wäre das kein Problem gewesen. Aber trotzdem danke, wenn die externen Gehäuse nicht zu teuer sind werd ich mir dazu noch eins holen.
     
  11. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    synchronisierst Du oder haust Du das gesamte backup mit ccc neu drauf? letzteres dauert eine echte ewigkeit.
     
  12. f.stendike

    f.stendike Gast

    Beim letzten Mal habe ich es komplett neu draufgemacht, weil ich davor mal beim syncen falsche Einstellungen hatte und dadurch noch ältere Daten auf dem Backup waren. Da das Backup dadurch so ca. 2GB größer war habe ich es da ganz neu draufgemacht und das hat echt lange gedauert. Werde aber ab jetzt wohl nur noch syncen.
     
  13. macbiber

    macbiber Gast

Diese Seite empfehlen