1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Festplatte für mein Macbook aber wie?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mrdude, 07.10.07.

  1. mrdude

    mrdude Golden Delicious

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    8
    Hi
    ich habe ein Macbook und wollte mir eine neue festplatte reinbauen(samsung hm 250 ji)
    ich bekomm es aber ums verrecken nicht hin.
    Ich habe bereits schon sämtliche clone programme (Inclusive das von osx)ausprobiert.Das mit dem kopieren klappt wenn ich die (noch)Externe samsung festplatte an mein macbook klemme sind alle daten 1:1 .Aber wenn ich sie einbaue, gibts ein Fragezeichen beim start,und dan wars das. habt ihr ne ahnung wieso die nicht bootabel ist ???
     
  2. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    > Fragezeichen beim start,und dan wars das. habt ihr ne ahnung wieso die nicht bootabel ist ???

    Weil du sie in den Systemeinstellungen -> Startvolume nicht ausgewählt hast

    Weil die Software, mit der du kopiert hast, keinen bootfähigen Klon erzeugt.
    CarbonCopyCloner und Super!Duper tun das.

    Weil die Platte, auf die du geklont hast, einen anderen Eigentümer hat und eventuell auch
    nicht leer war..
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wie hast du das denn gemacht?
    beschreib den vorgang mal.
    bootet das teil von extern?
    wo hast du die reingezangelt?
    hast du schon die neueste firmware auf der platte?
    samsung 250 macht megabrösel!!!!!
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Megabrösel?
     
  5. tornado

    tornado Jerseymac

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    455
    Wo wir schon dabei sind; weiss jemand, auf was mein bei der Samsung 250GB (HM250JI) schauen muss? Welche Firmware muss da drinstecken, damit's funktioniert?
     
  6. ruelpsnase

    ruelpsnase Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    71
    Bei mir hat folgende Vorgehensweise funktioniert (mit Hitachi 160 GB-Platte):
    - externes Fetzplattengehäuse mit IDE und SATA-Stöpseln angeschafft (ca. 40 Euro)
    - neue Festplatte in ext. Gehäuse eingebaut
    - an MacBook angeschlossen und einmal die Festplatte formatiert und auf Fehler geprüft
    - SuperDuper gekauft (20 Euro oder so ähnlich)
    - mittels SuperDuper ein komplettes Backup der internen Festplatte auf die externe gezogen (dauert mitunter 1-2 Stunden)
    - MacBook heruntergefahren, die externe Platte blieb angeschlossen
    - MacBook neu gestartet und beim Booten die ALT-Taste gedrückt, dadurch erhält man eine Auswahl über die bootfähigen Medien
    - externe Festplatte ausgewählt. Booten dauert länger, weil über USB bzw. FireWire
    - Mac OS von der externen Platte kurz durchprobiert - einige Programm gestartet
    - wenn Test erfolgreich: alles ausschalten, interne Festplatte ausbauen und gegen die aus dem externen Gerät tauschen.
    - interne Festplatte wegschliessen (Backup, falls SuperDuper doch nicht so super war ;) )
    Fertig.

    Eigentlich braucht man bei der ganzen Aktion nur ein gutes Buch, um sich die Zeit zu vertreiben. Vor dem langen Backupvorgang habe ich noch zusätzlich alle Bildschirmschoner und Ernergiesparoptionen ausgeschaltet bzw. die Zeiten auf ca. "10 Stunden" gesetzt, damit der Mac auch brav durcharbeitet.
     
  7. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Die Firmware de Festplatte muss HS100-08 sein, sonst läuft mit den Macs gar nichts. (so nebenbei: genau diese Platte läuft auch gerade in meinem MacBook Pro).

    Um die Firmware zu flashen, musst du dir das entsprechende ISO-Image (hier: http://www.samsung.com/global/system/business/hdd/faq/2007/7/20/319784M5S80_iso.zip) herunterladen, entpacken und mit dem Festplattendienstprogramm auf CD/DVD(-RW) brennen. Alles noch mit deiner alten Platte, versteht sich.

    Dann baust du deine neue ein (das sollte nicht so das Problem sein, im Gegensatz zu meinem MBP...), packst die gebrannte CD ins Laufwerk und wählst sie beim Start mittels "alt" aus.

    Tja, ich habe mir dann ein externes Gehäuse (20€ - das billigste was es gab) besorgt, die alte Platte wieder in den Mac gebaut, die neue ins externe Gehäuse, dann den CarbonCopyCloner benutzt, und fertig. Natürlich vorher die neue Festplatte als HFS+ formatiert.

    MfG Xardas
     
  8. BürgiE

    BürgiE Gast

    Hi, wie kann ich denn die firmware-version auslesen?
    habe auch so meine probleme mit der samsung platte. http://www.apfeltalk.de/forum/probleme-ner-neuen-t101535.html

    und wie ist das denn wenn ich die firmware neu drauf spiele, weil ich da doch eigentlich meine garantieansprüche danach verliere oder??
     
  9. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Die Firmwareversion kannst du im Systemprofiler auslesen ("Apfel-Menü"-> "Über diesen Mac" -> "Weitere Informationen..." und dann "S-ATA" auswählen). Wenn das nicht geht (so scheint das ja bei dir zu sein), du also nur von extern booten kannst, musst du nur einfach meine Anleitung oben befolgen. Danach tritt das Problem nicht mehr auf.

    "Das Problem" ist übrigens eine Inkompatilität zwischen Festplatte und Festplattencontroller der Macs, tritt also bei externem Anschluss nicht auf (ich hoffe, ich erinnere mich richtig, sonst diesen Absatz überlesen ;) ).


    Und: Moooment, wo hast du denn diese Idee her? Warum solltest du deine Garantie verlieren, wenn du eine vom Hersteller gelieferte neue (!) Firmware aufspielst, also Fehler behebst?

    MfG Xardas
     
  10. BürgiE

    BürgiE Gast

    also das mit der firmware, hatte ich noch von handys oder irgendwelchen anderen Hardware sachen, ich bin mir auch überhaupt net sicher wie das war. war ja auch nur ne frage ;)

    danke für die antwort, werde es gleich mal probieren :p
     
  11. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Hmm, auf keinem Gerät sollte das Aufspielen einer neuen, vom Hersteller gelieferten Firmware ein Problem sein...

    Du erinnerst dich wohl eher an das Aufspielen einer Herstellerfremden, weil meist an die Benutzerwünsche angepassten Firmware. (Das mit den "Benutzerwünschen" lasse ich mal lieber offen ;) ) Damit verlierst du dein Garantie, klar. So geschehen bei PSP und co.

    MfG Xardas
     

Diese Seite empfehlen