1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue AirPort Extreme Basisstation ---> dumm ?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von sirana, 19.01.07.

  1. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    Mir ist grad auf der Apple seite aufgefallen das die neue Airport Extreme Basisstation zwar den 802.11n standart unterstützt der 300-540Mbit unterstützt... aber was bringen einem 300-540MBit wenn da nur 100MBit eingänge sind ? also ich sende von nem Desktop it 100mbit an den Accesspoint und der gibts dann auch mit maximal 100 weiter.... irgendwie etwas dumm wofür dann 802.11n ?!
     
  2. BradMajors20

    BradMajors20 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    24.12.06
    Beiträge:
    129
    Das würde ich auch so sehen. Sicher das die keine Gigabit Ports hat?

    Ich hatte sie mir mal angesehen aber keine genauen Spezifikationen diesbezüglich gefunden.
     
  3. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich war grad mal auf der Apple HP. Und du hast Recht. Wie bescheuert ist das denn?

     
  4. Schwupz

    Schwupz Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    880
    Dann kauft für den Stationären Rechner 'ne WLAN-Karte, die 802.11n kann und gut ist. Wieso soll das "dumm" sein? Bei Apple geht man nun mal davon aus, dass alles so weit möglich mit WLAN läuft.

    Chris
     
  5. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    die 200-300MBit/s sind reine Theorie. In der Praxis kann man froh sein, wenn echte 100MBit/s über die Verbindung kommen .....

    Gruss
    Andreas
     
  6. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Ansonsten war Apple schon immer ein Vorreiter.
    Als das Gigabit bei Apple Standard wurde,
    gab es auch fast keine Router oder andere
    Rechner, die das unterstützten, zumindest nicht
    für Normalanwender oder es war quasi unbezahlbar.
    Auch damals hieß es, wer kann das schon gebrauchen.
    Inzwischen werden es immer mehr,
    mit dem 802.11n wird es nicht anderst kommen.
     
    #6 G5_Dual, 19.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.07
  7. m00gy

    m00gy Gast

    weil man ja an die Airport Station vielleicht ein NAS anschließen möchte - wenn das dann nur mit 100 MBit an die Station angebunden ist, bringt's einem herzlich wenig, wenn man mit (theoretischen) 300 MBit an den Rechner funken kann...

    Allerdings soll man an die Aiport ja eine Platte an den vorhandenen USB-Anschluss packen können - dann müsste man dieses "Problem" umgehen können. Trotzdem mag ich eigentlich nicht glauben, dass der LAN-Port nur 100 MBit hat. Sicher, dass das kein Tippfehler ist?
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nehmt's mir nicht übel, aber es heißt Standard. Mit D. Wie Theodorant. ;)
     
    1 Person gefällt das.
  9. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Sicher, stimmt, ist geändert.
    Ich werde in Zukunft darauf achten.
     
  10. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Mein Gott, wie kann man sich so aufregen!

    Apple produziert Hardware für die Zukunft und nicht für Dinge, die schon auf dem Markt sind. Wo kämen wir dann hin? Die Entwicklung würde stagnieren und es würde kaum Innovationen geben.

    Ich kauf mir das Teil, da ich es dringend brauche. Und wenn Du Dir nächstes Jahr einen Mac kaufen möchtest, dann ist Dein Gbit-Port auch dabei. 802.11n ist ja auch nicht gerade etwas altes beim Mac und nächstes Jahr wird es in jedem Gerät Standard sein ohne Software-Freischaltung.

    Gruß Niko

    P.S.: Standard schreibt man am Ende mit "d" und nicht mit "t".
     
  11. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Du auch?
    Leider zu spät, schon "geänterd".
    Gebe dir darum eine neue Chance. ;)
     
  12. vautahl

    vautahl Zabergäurenette

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    604
    Da dies bei den momentanen iMacs auch alles so einwandfrei läuft! Und dann muss ich auch noch für den neuen Standard blechen , obwohl die es nicht mal hinkriegen das der alte richtig funktioniert , das ist echt mal super daneben!
     
  13. martin3011

    martin3011 Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.06
    Beiträge:
    7
    Eines Macht mich nur stutzig:
    1. Die AirPort Extreme Basisstation basiert auf einer IEEE 802.11n Entwurfsspezifikation und ist kompatibel mit IEEE 802.11a, IEEE 802.11b und IEEE 802.11g. In den folgenden Ländern ist der schnellere Wide-Channel-Betrieb nicht gestattet: Österreich, Estland, Deutschland, Japan, Lettland, Slowakei, Spanien und Großbritannien.
    Soll heissen, der N-Standard ist in D NOCH nicht erlaubt? o_O
    Wird dann durch ein Update wenn es soweit ist freigegeben?
     
  14. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142

    du hast wohl nicht verstanden wodrum es geht das problem ist das der AP nur 100MBit rein kann per kabel aber für bis zu 540mbit wlan ausgelegt ist welchen dadurch nicht ausgenutzt werden kann, da kann man sich rund 100 euro sparen und nen 802.11g mit 108mbit holen (ich weiß 802.11g hat 54mbit aber es gibt ja ach so tolle teile von dlink und co. mit 108)
     
  15. m00gy

    m00gy Gast

    Nur leider ist 802.11n bis jetzt noch nicht im geringsten Standard. Soll heißen: Es gibt noch gar kein "offizielles" n - sondern nur verschiedene Ansätze - welcher sich letztlich durchsetzen wird, ist noch gar nicht klar. Und mit ein bisschen Pech gibt's dann Ende des Jahres den offiziellen Standard, den die Airport Extreme von heute aber nicht unterstützt. Ich würde mit n-Hardware noch warten, bis es einen offiziellen Standard gibt, den dann auch wirklich alle Geräte einhalten.
     
  16. Philippus

    Philippus Gast

    du wirst vielleicht besser verstanden wenn du das was du uns sagen oder fragen willst so strukturierst wie das die regeln der schriftsprache die wir hier zumeist benutzen vorgibt wollte ich nur mal so bemerken ist nur meine meinung und nicht speziell nur auf dich gemünzt du bist nur aktueller anlaß. ;)

    Die maximale, in den WLAN Standards angegebene Übertragungsrate erreicht man nur unter Idealbedingungen auf kurze Entfernungen zwischen zwei Teilnehmern. Dabei dürfen keinerlei Störungen auftreten. Ein dritter, der da auch im WLAN mitmischen will, ist dann schon so eine Störung. Da davon auszugehen ist, daß in vielen WLANs mehr als zwei Teilnehmer existieren und auch Störungen auftreten, ist es sehr vernünftig, das physische Medium überzudimensionieren. Außerdem ist der Protokoll-Overhead im WLAN wesentlich größer als im Kabel. Über das Kabel laufen dann ja nur noch praktisch ungestörte Daten zwischen zwei Teilnehmern (Computer <-> Switch oder Switch <-> DSL oder was auch immer). Daher ist eine Paarung von 100MBit Kabel und 300-540MBit WLAN sehr vernünftig. Abgesehen davon bezweifle ich, daß Du einen Computer, der einen GBit-Anschluß auslasten kann, schon (mal gesehen) hast. Die allermeisten haben schon Mühe 100MBit auszulasten.

    Gruß
    Philippus
     
  17. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Nach meiner Erfahrung bringt GBit Ethernet nur was, wenn man zwei (große) Switches, an denen dann auch entsprechend viele Rechner hängen, per GBit miteinander verbindet. An nem kleiner DSL Router is das egal ob das jetzt GBit oder MBit Ethernet is...

    CU Jan ;)
     
  18. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142

    Verschieb mal dateien im netzwerk und das direkt bei mehreren dateien oder auch bei mehreren rechnern gleichzeitig dann is das netzwerk ausgelastet
     
  19. Philippus

    Philippus Gast

    Ich redete nicht davon, ein Netzwerk irgendwie auszulasten, sondern den Netzwerkanschluß eines gegebenen Computers.
    Und meine Hauptaussage bezog sich auf die meiner Ansicht nach sehr sinnvolle höhere Brutto-Baudrate des gestörten physischen Mediums Funk gegenüber dem Netzwerkkabelanschluß.

    Gruß
    Philippus
     

Diese Seite empfehlen