1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neubauwohnung - Telefon/Internet - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von s0f4surf3r, 08.11.09.

  1. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    Ich weiß das passt hier nicht unbedingt hin (vllt. kann mir auch jmd sagen wo ich sonst noch fragen sollte)

    Meine Frau und ich ziehen nächste Woche in eine Neubauwohnung (Mehrfamilienhaus). Die Schlüsselübergabe erfolgt morgen. Der Bauher meinte nun gestern, dass die Telefonanschlüsse zwar in die Wohnung gelegt sind, man den Anschluss jedoch erst mal "freischalten" lassen muss.

    Wir haben uns nun nach einem Telefon/DSL-Anbieter umgeschaut und wollten eigentlich zu Arcor! Bisher waren wir auch dort (Nachmieter in unserer Wohnung übernimmt den Anschluss) und eigentlich immer zufrieden mit denen. Für DSL 6000 mit Telefonflat bezahlt man dort in den ersten 2 Jahren effektiv 21 Euro im Monat und damit ist das Ganze doch 20 Euro billiger als bei der Telekom.

    Kann mir bitte jmd sagen wie ich jetzt am besten vorgehen soll? Ich habe hier ja auch so Sachen gelesen wie: "erster Anschluss, da musst du auch den Vertrag bei der Telekom nehmen" oder: "wenn Arcor die Freischaltung veranlasst geht die Telekom die Sache gaaanz ruhig an und du hast evtl. ein paar Wochen kein Telefon".

    Uns ist es auf jeden Fall aus beruflichen Gründen sehr wichtig, dass wir - wenn möglich - ab dem 16.11. Internet und Telefon haben. Wenn ich dafür unbedingt in den saueren Telekom-Apfel beißen muss.. ok, dann muss ich 2 Jahre damit leben. Aber wie gehe ich jetzt überhaupt vor? Wo muss ich anrufen, wen muss ich beauftragen für die Freischaltung? Wie bekomme ich das am schnellsten hin?

    Ach ja.. Bei Arcor bekommt man nur ein Standard-DSL-Modem dazu (ohne W-Lan). Jetzt hab ich mir überlegt, statt dem Wlan Modem von denen (40 Euro) eine Air Port Extreme zu kaufen. Würde das gehen als WLan-modem Ersatz? Ist die Konfig für Arcor dann einfach oder stressig? Die DVD von denen kann ich ja mit nem Mac eh nicht nutzen...

    Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar,

    mfg
     
  2. AnGer

    AnGer Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    623
    Ein AirPort Gerät ist ein Router und kein Modem. Nur mal so viel. Du könntest natürlich das reine Modem nehmen (Also ein Gerät komplett ohne Routerfunktionen) und dann eine AirPort Basisstation dazu kaufen.
     
  3. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    Arcor bezeichnet zwar beide Geräte als Modem, doch ich denke doch, dass es sich um ROuter handelt oder? Bei nem Modem müsste ich mich doch immer vom Rechner aus neu einwählen... dass muss ich ja bei meinem jetztigen Arcor Gerät auch nicht machen. Kann da vllt jmd was dazu sage, der gerade bei Arcor Kunde geworden ist? Router muss schon sein..
     
  4. vikakive

    vikakive Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    189
    Also zu Arcor kannst du ja gar nicht mehr. Das ist jetzt Vodafone DSL: http://www.arcor.de/dsl/ -> Umleitung zu Vodafone.

    Um nicht in den sauren T-Mobile-Apple beißen zu müssen, und trotzdem sofort im Internet zu sein, kannst du die Surf-Sofort-Pakete nutzen:
    http://shop.vodafone.de/Shop/privat/internet/DSL-Surf-Sofort-Paket/

    Viel Erfolg.
     
  5. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    ah ok danke für den Tipp: Da bekommt man wohl auch - bis der DSL-Anschluss frei ist - eine Mobile Flat ins Festnetz. Das werde ich dann wohl machen..

    Zwei fragen bleiben offen:

    1. Wer schaltet mir den Anschluss frei, bzw. wie geht das am schnellsten?

    2. Ist dieses WLAN-Modem von Vodafone nun ein Modem oder ein Router, bzw. ist ein Router überhaupt dabei oder raff ich nicht was der Unterschied zw. Modem und Router ist? Ich will auf jedenfall, dass der Router/das Modem immer online ist und ich mich nicht per PPoE immer einwählen muss.
     
  6. vikakive

    vikakive Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    189
    Also ein WLAN-Modem ist ein DSL-Modem mit Router-Funktion.

    Ob du dich einwählen musst, hängt vom Anbieter ab.
    Beispielsweise vertreibt Alice DSL eine Fritz!Box, dessen Software aber derartig misshandelt wurde, dass man sich einwählen muss.
    Wie es bei Vodafone ist, weiß ich nicht.

    Zur Freischaltung kann ich dir nichts sagen, vermute allerdings, dass der Anbieter das selbst macht, bzw. dich auf nötige eigene Schritte hinweist. Frag doch einfach kurz bei der Hotline nach.
     
  7. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    ja klar das mach ich auch morgen. Hatte nur darauf gehofft, dass jmd weiß wie man es am schnellsten bewerkstelligen kann. Mit diesem Angebot von Vodafone bin ich auf jeden Fall mal die größten Sorgen los - vorausgesetzt UMTS funktioniert auch in der neuen Wohnung :)
     
  8. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Liegt ein Kabelanschluss in der Wohnung? Du kriegst momentan bei Anbietern wie Kabel-Deutschland und unitymedia durchaus geniale (und unheimlich schnelle) Angebote, die bei allen Bekannten von mir ziemlich gut funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen