1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzwerkstart mit Windows Xp/Vista

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von MorcTheOrc, 15.02.09.

  1. MorcTheOrc

    MorcTheOrc Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen,

    ich bin frischer MacBook-Besitzer und habe eine Frage bzw. Problem.
    Ich würde gerne Windows auf meinem Mac laufen lassen, möchte aber keine der anderen Möglichkeiten wie Bootcamp, VM-Ware oder Crossover benutzen.

    Bei den Systemeinstellung -> Startvolumen hab ich entdeckt das es dort die Option "Netzwerkstart" gibt.

    Meine Frage ist ob ich über einen externe Festplatte oder "andere Geräte", im Netzwerk Windows Xp als OS am Mac starten kann?

    Oder gibt es noch andere möglichkeiten eine externe Festplatte mit laufendem Windows System mit dem MacBook zu verbinden?
    Leider lassen sich ja keine zwei Festplatten einbauen oder ein eSata-Anschluss steht ja auch nicht zur verfügung.
    Bei USB start der WIndows Vista-Installation meckert die Setup ja auch rum.

    Wäre vielleicht Bluetooth oder Wi-Fi eine lösung.

    (Grund für dieses "Vorhaben" ist, dass ich noch nie ein Fan von zwei Systemen auf einer Festplatte war. Habe schlechte Erfahrungen gemacht bei PC-Systemen.
    Und Windows brauch ich für ein bestimmtes Programm und die dazugehörigen Applikationen die mit einem Mac nicht gestarten werden können)

    Hoffe das mir jemand helfen kann.
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wo ist das Problem mit VMware Fusion/Parallels oder VirtualBox? Da hast du nur eine Imagedatei von der virtuellen Festplatte auf dem Rechner. Diese kannst du ggf. auch auf eine externe Platte packen.
    Windows auf USB Platten geht, aber ist wohl nicht so einfach --> Suchfunktion (wurde hier schon diskutiert).
     
  3. MorcTheOrc

    MorcTheOrc Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    4
    Mit VMware Fusion oder ähnlichen läuft das Programm nicht so rund.
    Würde denn der Mac überhaupt eine angebundene USB Platte mit Betriebsystem im Bootmenü erkennen? (also der Modus der kommt wenn man die "Alt" - Tast länger gedrückt hält beim Start)
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Welches Programm? Welches Macbook? Welche Ausstattung?
    Das MB erkennt die Platte. Das Problem ist eher Windows, da hier die USB Treiber rechtzeitig zur Verfügung stehen müssen. --> Suchfunktion
     
  5. MorcTheOrc

    MorcTheOrc Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    4
    MacBook MB466 (2.0 GHZ)
    das Programm ist ProTools (Audio-Aufnahmeprogramm). Probleme machen aber die Plug-Ins.
    Ich komm nicht drumherum Windows zu benutzen wenn ich das Programm brauche, womit ich mich auch abgefunden hab.

    Ich sehe gerad das es USB-eSata Adapter gibt.
    http://www.amazon.de/DeLock-USB2-0-...=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1234737896&sr=8-2

    Das wäre doch eine möglichkeit oder nicht?
    Weiß denn jemand inwieweit der Festplattenzugriff verlangsamt ist zum richtigen eSata-Anschluss?

     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass das geht. Bei einem MBP mit Expresscard könnte ich mir das eher vorstellen.
     
  7. MorcTheOrc

    MorcTheOrc Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    4
    Wie ist das denn mit dem Netzwerkstart?
    Lässt sich nicht über diese Option Windows starten?
    Habe dazu keinen Beitrag gefunden.
     
  8. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Kann ich mir nicht vorstellen, dass das geht. Installation mag noch angehen mit speziellen Deployment Tools, wie sie Partner Firmen haben. Aber Windows vom Netzlaufwerk in native? Nö, denk ich nicht!
     

Diese Seite empfehlen