1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzwerkfreigabe unter Leo - verwirrend

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lemming71, 05.11.07.

  1. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Also ich dachte ja das die Netzwerfreigabe unter Leopard nicht nur transparenter wird, sondern auch verständlicher in der Konfiguration.
    Ersteres stimmt, zweites wohl nicht.

    Wenn ich über einen Windows PC per Standard-SMB-Protokoll meine IP öffne, präsentiert sich mir nicht nur der von mir freigegebene mp3 Ordner auf dem iMac, sondern auch gleich der komplette iMac, Das Administratoren Hauptverzeichnis und sogar die Backup Partition von Time Machine.
    Wenn ich nun zum Beispiel auf Time Machine gehe, Info klicke und die Zugriffsrechte anschaue, dann finde ich dort einen User "unbekannt", welcher die Zugiffsrechte Lesen & Schreiben hat!!! Ändern kann ich es aber auch nicht, da ich "Keine Rechte" dort nicht einstellen kann, löschen mit dem Minus-Zeichen will auch nicht funktionieren... Das ist verwirrend und beängstigend zu gleich. Ähnliche Phänomene auch bei den anderen genannten Verzeichnisse. Ich brauche da mal Abhilfe, da das so nicht bleiben darf und kann.
     
  2. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Und nun nicht nur das, nachdem ich die Zugriffsrechte für die Time Machine geändert habe geht nach dem Boot gar nichts mehr... Der Rechner steht...

    Wenn ich das Festplatten Dienstprogramm von der DVD starte, dann gibt es bei, Reparieren der Zugriffsrechte nur noch die Fehlermeldung:

    "Hilfe fehlgeschlagen" "Der zugrundelegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden"... und nun? Was fürn schei....

    P.S. FSCK bringt übrigens nichts. Da ist alles in Ordnung. GIbt es eine andere Möglichkeit?

    P.S.S. Das Rückbackup des Systems ist nicht akzeptabel, da dann die Festplatte vorher komplett gelöscht wurde, ich aus Platzmangel auf der BackupDisk aber auf eien Sicherung von Videoschnittdateien vorerst verzichtet habe. Diese dürfen aber nicht verloren gehen. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich nicht solche Lobeshymnen auf Time Machine geschrieben...
     
    #2 lemming71, 05.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.07
  3. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Noch ein kleiner Nachtrag: Wenn ich das System im Verbose Mode starte, dann kommt nach kurzer Zeit immer wieder diese Zeile:

    com.apple.launchd[1] (com.Apple.mDNSResponder[xx]): posix_spawnp("/usr/sbin/mDNSResponder", ...): no such file or directory

    Diese Zeile baut sich dann alle 10 Sekunden neu auf und das unendlich...
     
  4. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Mir fällt auf, dass jede Datei und jeder Ordner, die/den ich erstelle diesen ominösen Nutzer unbekannt mit Lesezugriff hat.

    Liegt das an Time Machine?
     
  5. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    das hatte ich auch mal und bei mir war es ein veralteter ntfs-3g-treiber, der immer wieder versucht hat zu starten. schau mal in /Library/StartupItems/, ob du da etwas altes findest...
     
  6. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Ich spekuliere hier mal (ohne Gewähr auf Logik - nur Bauchgefühl): Vielleicht ist das so gewollt, damit man bei Neuaufspielen des Systems auch von anderen Benutzerkonten (z.B. wenn mein Homeverzeichnis vorher X hieß und ich nach Neuaufsetzen daraus Y machen möchte) trotzdem die Daten via TimeMachine zurück auf den Rechner holen kann? Und das würde dann auch bedeuten, dass ich auch einen anderen/neuen Rechner auf diese Weise wiederherstellen kann. Hm, wenn mir jetzt jemand die Platte klaut, hat er dann meine ganzen Daten ... doch nicht so sinnig, wie ich gerade merke o_O
     

Diese Seite empfehlen