1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzwerkfreigabe AFP oder SMB ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hwschroeder, 12.02.09.

  1. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Hallo alle zusammen,

    gibt es eigentlich einen Unterschied, ob ein Netzwerkvolume von einem Mac mit AFP oder einer DOSe mit SMB zur Verfügung gestellt wird?

    Verbindung bekomme ich ja mit beidem. Ich denke an:
    • Dateigrösse
    • Umlaute
    • Geschwindigkeit

    Wir könnten hier im Netz eine 500GB Partition entweder von einem Mac freigeben lassen oder uns den Platz vom Win Server abknappsen.
     
  2. S3B

    S3B Antonowka

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    357
    Schöner Überblick zu dem Thema findest du beim Chaosradio Express Nr. 97. Hab die Sendung leider nicht mehr so im Kopf und kann deine Frage auf die schnelle nicht beantworten.
     
  3. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    ? Ok, dann hör ich mir mal die 130MB Podcast an, ob ich da was zu dem Thema finde.

    Vielleicht noch jemand eine Meinung?
     
  4. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Ja also die Umlaute sind nicht so das Problem, die Länge der Dateinamen ist durchaus ein Problem oder sehr exotische Sonderzeichen im Dateinamen. Außederm könnten Dateien wie Schriften oder Quark Dateien über SMB kaputt gehen wegen des Resource Forks.
     
  5. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Und das wird zu einem Riesenproblem. Es sollen InDesign und Quark Dateien abgelegt werden und direkt auf dem Server bearbeitet werden. Auch die Links zu den eingebundenen Dateien sind dann direkt in den Serververzeichnissen.

    Also ehr keine WIN Freigabe mit SMB erstellen sondern einen Mac AFP Fileserver aufsetzen?
     
  6. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    :eek::eek: -> schupps ;)
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    AFP ist immer die beste Idee, wenn man mit Macs arbeitet. SMB fällt eher unter die Kategorie "kann man auch notfalls machen".

    AFP hat halt den Vorteil, dass es für OSX ausgelegt ist und Besonderheiten von OSX berücksichtigt.

    Zudem ist zumindest bei mir auf dem Linux-Server netatalk schneller als samba.
     
  8. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Dann werd´ ich wohl nicht darum kommen, Mac OS als Fileserver einzusetzen und da die Verwaltung zu machen.

    Danke mal für die Tips, vielleicht hat noch jemand eine schlaue Idee.
     
  9. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Sorry, dass ich den alten Thread herauskrame...
    Kann ein Rechner mit Windows XP auch auf Festplatten die per AFP freigegeben werden zugreifen?
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Soweit ich weiß gibt es keinen AFP-Client für Windows. Allerdings gibt es AFP-Server für die Windows-Plattform.

    Im Grunde genommen ist es aber sinnlos, einen AFP-Client für Windows zu schreiben, da AFP für die Win-Umgebung keinen Vorteil gegenüber SMB hat.
     

Diese Seite empfehlen