1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netztwerkzugriff auf syslogd unter leopard

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hubionmac, 17.08.08.

  1. hubionmac

    hubionmac Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.06.04
    Beiträge:
    379
    Ich habe hier einen Vigor-Router, der Einträge an einen Syslog-Server schicken kann.
    Da es für OSX anscheinen keinen passenden Server gibt, der "einfach" läuft wollte ich den eingebauten syslogd so einstellen, dass er auch Einträge vom Vigor empfängt.
    Leider bin ich auch nach 2 h Probieren nicht weiter gekommen und hoffe nun auf eine Eingebung von einem von euch =)

    Links zu dem Thema, die ich bis dato genutzt habe:
    1, 2, 3
     
  2. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Du hast dem syslogd auch gesagt, das er sein syslog.conf neu einlesen soll?

    sudo launchctl unload /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.syslogd.plist
    sudo launchctl load /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.syslogd.plist

    Gruss von IceHouse
     
  3. hubionmac

    hubionmac Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.06.04
    Beiträge:
    379
    Yoh habe ich, wenn ich mir mit
    Code:
    netstat -an
    auch zudem die benutzten Ports ansehen scheint er auch über Port 514 mit dem syslogd zu lauschen, nur loggt er eben nicht... bzw. nirgendwo hin o_O
     
  4. hubionmac

    hubionmac Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.06.04
    Beiträge:
    379
    Problem gelöst mit Windows. Dafür habe ich ja nun einmal noch so eine Kiste bei mir stehen. Ist wohl zur Zeit die einzige praktikable Lösung, für lau und schnell und einfach o_O
     
  5. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Ich vermute eine falsche Vorgehensweise deinerseits unter Mac OS X. Da du bisher deine Version verschwiegen hast und da es unter 10.4 und 10.5 versch. Vorgehensweisen gibt, beschreibe ich nur die fuer 10.5, da ich z. Zt. kein 10.4 im Zugriff habe. Google weiss mehr.

    sudo nano /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.syslogd.plist

    Am Ende der PLIST den NetworkListener einkommentieren und speichern.

    Nun den syslogd mit der geaenderten PLIST ueber den launchctl Mechanismus neu starten.

    sudo launchctl unload /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.syslogd.plist
    sudo launchctl load /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.syslogd.plist

    Der syslogd ist nun mit den Netzwerkfunktionen unter Port 514 UDP ansprechbar.

    Ich habe das hier mit einer dbox2 im lokalen Netzwerk erfolgreich getestet. Kleiner Tipp am Rande: Das naechste mal bist du mit solchen Fragen in den Pro Foren besser aufgehoben. Ich schaue hier eher selten rein.

    Gruss von IceHouse
     
  6. hubionmac

    hubionmac Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.06.04
    Beiträge:
    379
    Bitte verkneife Dir doch einfach solche Äusserungen, würde deinem Karma wirklich gut tuen.
    Nur weil Du keine Idee hast, woran es liegen kann, vollmundig von einem Anwender-Fehler zu sprechen?
    Zugegeben, das mache ich bei uns in der Firma im Support auch gerne, nur wissen da alle, dass das ein nett gemeinter Scherz ist und ich nicht von oben herab.....:eek:
    Genau wegen solche Antworten schreibe ich nichts mehr in das Pro-Forum hier!

    Den Trick mit dem Auskommentieren in der PLIST konnte ich durch reines studieren der selbigen auch ohne Google lösen (da steht es ja im Klartext drin), und ein Neustart ersparte mit weitere Terminal Kommandos. Netstat -an zeigte auch den laufenden Dienst auf Port 514 an, nur ab dann passierte nix weiter.
    Und darauf hin kam das Posting von mir mit den Links.

    Übrigens, "Netzwerkzugriff auf syslogd unter leopard", übersetzt der Leihe auch mit "Netzwerkzugriff auf syslogd unter 10.5"

    Aber in gewisser Weise ehrt es Dich, dass Du auf das Posting "Windows war die Lösung" gleich so angesprungen bist. *Wuff* :p

    Aber für gewisse "Doof-Jobs" ist Windows eben die "einfach" beste Wahl, 10 Klicks und es lief 100% eben unter Windows.
    1 x Google, 2 x Terminal 4 x Afeltalk und es läuft vielleicht eben nicht unter Leopard (10.5).

    Wenn man nur kurz das Syslog auslesen möchte, um sich dann dem eigentliche Problem widmen zu können, ist Windows auch nur ein Werkzeug =)
     

Diese Seite empfehlen