1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

netshare: netzzugang nur via browser?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von eyecandy, 09.08.08.

  1. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    das 3g ist im haus, netshare (gott sei dank noch rechtzeitig erworben) ebenfalls. der zugang via safari funktioniert wunderbar, die geschwindigkeit ist mehr als zufriedenstellend. soweit wäre ich also begeistert.

    nicht funktioniert haben aber bislang andere dienste, sprich apple mail lädt keine mails und auch ftp via cyberduck scheint nicht möglich.

    habe ich etwas übersehen? oder gibt es andere möglichkeiten?

    danke für jeden hilfreichen tipp.
     
  2. prolinesurfer

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    2.092
    soweit ich weiß stellt NetShare nur einen proxy für http zur verfügung.
     
  3. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    danke. schade, immerhin funktioniert ja das ganz hervorragend.

    gibt es alternativen, die auch mail und ftp zusätzlich unterstützen?
     
  4. prolinesurfer

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    2.092
    keine, die mir bekannt wären.
     
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ganz schlecht. eigenartig, oder bin ich der einzige, der unter tethering mehr als nur einen http-share versteht?
     
  6. derspacy

    derspacy Gala

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    50
    Soviel ich weiß bietet netshare doch einen Socks v5 - Proxy an, d.h. Cyberduck sollte damit laufen, wenn man die iPhone-IP als Socks-Proxy über die "System Preferences" setzt (habe aber kein netshare zum Testen da).
    Das Problem bei manchen Applikationen ist, dass sie Probleme mit der DNS-Auflösung haben (z.B. muss man für Apple Mail statische DNS-Einträge unter /etc/hosts anlegen). Weiß nicht, ob das bei Cyberduck auch so ist.

    Gruß, spacy
     
  7. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    auch cyberduck scheint probelme hinsichtlich der dns-zuordnung zu haben und quittiert ftp-aufrufe externer hosts mit einem entsprechenden dns-fehler.

    aber deine zeilen scheinen ja doch möglichkeiten aufzuzeigen.

    wie lassen sich im detail die von dir erwähnten dns-einträge für mail anlegen?
    und wie würde eine entsprechende lösung für cyberduck aussehen?

    herzlichen dank für jede hilfe.
     
  8. derspacy

    derspacy Gala

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    50
    Als erstes brauchst du die IP-Adressen für Posteingangs- und Postausgangsserver. Die entsprechenden Domains findest du bei den Emailkonten unter Mail.

    Über den Terminal suchst du Dir dann die IPs raus und trägst sie in die Datei /etc/hosts ein - hier exemplarisch für GMX:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Editor einfach mit Ctrl+X beenden, Speicherung der Änderungen mit Y bejahen.

    Sollten sich die IPs deines Providers irgendwann mal ändern, musst du dran denken die Einträge anzupassen.

    PS: Copy&Paste im Terminal funktioniert so: Einfach einen beliebigen Text markieren und dann mit mittlerer Maustaste einfügen.

    Gruß, spacy
     
    eyecandy gefällt das.
  9. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ich nehme dann an, dass ich so auch mit den notwendigen ftp-zugängen verfahren müsste, sprich, die entsprechenden ip-adressen der zu verwaltenden sites ebenfalls im hosts-file zuordnen.

    ganz herzlichen dank dir mal. das werde ich probieren.
     
  10. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    grossartig. es funktioniert perfekt. mail, ftp haben jetzt via netshare zugang.

    einfach nochmals 1000 dank!
     
  11. derspacy

    derspacy Gala

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    50
    Kein Problem.
    Man könnte natürlich auch einfach hard-coded die IPs nutzen - ohne hosts-file. So ist es aber einfacher die IP auf einen Schlag für alle Applikationen zu ändern, falls sich jene ändert. Und es ist sicherlich für Menschen einfacher Domains zu verwenden.

    Ich mach hier auch mal Werbung für einen Thread, der sich mit der Idee beschäftigt, wie man transparenten Proxy-Zugriff für alle Applikationen bekommen könnte - also auch für Apps ohne Socks-Support: http://www.apfeltalk.de/forum/socat-br-cke-t164991.html
     

Diese Seite empfehlen