1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netgear PS121 Printserver und Mac OS X?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von menphrad, 25.07.06.

  1. menphrad

    menphrad Braeburn

    Dabei seit:
    18.06.06
    Beiträge:
    44
    Hi,
    Ich habe gestern mein MacBook Pro bekommen und wollte natürlich gleich alles einrichten. In meinem LAN habe ich einen Brother HL-1250 an einem Netgear PS121 Printserver. Da ich mich bisher weder mit Mac noch mit printserver- & LAN-Konfiguration besonders gut auskenne, bin ich natürlich daran gescheitert. Bei meiner bisherigen Suche konnte ich nur in Erfahrung bringen, dass es recht schwierig ist und manche User daran verzweifeln! :-c - Bitte daher nun hier um Hilfe!
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Manfred
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    jeder halbwegs taugliche Printserver wird über den Browser konfiguriert und sollte daher auch kein Problem für das MacBook Pro darstellen.

    Wichtig ist: ein gemeinsamer IP-Adressbereich in dem sich MBP, Printserver, ggf. Router und andere Rechner bewegen. Die sicherste Variante liegt darin, ausschliesslich RendezvousBonjour-fähige Geräte (auch: Zero-Conf geheissen) einzusetzen. Die verständigen sich innerhalb des Netzes - wie der Name nahelegt - selbständig, ohne das man irgendwas konfigurieren muß. Fällt im vorliegenden Fall aber eher flach.

    Die zweitsicherste wäre, ein Gerät (i.d.R. der Internet-Router) als DCHP-Server einzusetzen und diese verteilten IP-Nummern automatisch zu beziehen. Der Mac macht das ab Werk so, der Printserver evtl. Wäre das der Fall, bist an der Ecke fertig mit der LAN-Einrichtung und Du kannst Dich darum kümmern den Printserver unter seiner IP im Browser anzusprechen um ihm die notwendigen Dinge beizubringen.

    Etwas mehr aufpassen muß Du dann ggf. bei manuellen Einstellungen. Ggf. gibt Dir der Printserver anhand seiner Defaults (stehen im Handbuch oder sind meist mit einem Label auf dem Gerät aufgeklebt) vor. Stünde dort z.B. 192.168.0.1 für den Printserver mußt Du dem MBP eine Adresse aus dem Bereich 192.168.0.x zuweisen. x ist dabei eine Zahl zwischen 2 und 254, die ansonsten innerhalb des Netzes nicht nochmal vorkommt. Tipp: für solche Grundeinstellungen ein Minimalnetz aus Rechner und PS aufziehen, dann gibt's keine Störfaktoren.

    Wenn Printserver und MBP mal zueinander gefunden haben, richtest dort den Drucker her. In den Systemeinstellungen Drucken & Faxen unter OS X kannst dann den PS als IP-Drucker mit seiner IP-Nummer einrichten und ihm den Druckertreiber des Brother zuweisen. Fertig.

    Gruß Stefan
     
  3. menphrad

    menphrad Braeburn

    Dabei seit:
    18.06.06
    Beiträge:
    44
    Also bisher hat die LAN-Konfig super geklappt. Den DHCP habe ich aus Sicherheitsgründen deaktiviert, da der Router auch ein WLAN-Router ist. Der PS hat die IP 192.168.0.10, das gesamte Subnetz ist auch im 192.168.0.x-Bereich. Ich denke, das MBP findet den Server problemlos - nur ich hab ein Problem mit der Konfiguration ;) - PPT, LPD, Warteschlange ...?! :-[ - Nix wissen von Auskennen! :-D

    danke & lG,
    Manfred
     
  4. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Hilfreich könnte ein Verweis sein. Hier ist einer: http://www.netgear.com/products/details/PS121.php

    Liest man sich die Spez durch, dann sieht das nicht so lustig aus. Das Ding unterstützt zwar alle gängigen Betriebssysteme, aber die heißen alle Windows. Was für ein Zufall! Immerhin steht da etwas von LPD, also probier es mal mit dem LPD/LPR-Protokoll! Du mußt dann, wenn ich mich recht erinnere, noch den Namen der Warteschlange (im Printserver) in Erfahrung bringen und dem Mac sagen.

    PS: Guhgeln ergibt z.B. noch folgenden Hilfetext zu LPD/LPR auf dem Mac: http://itinfo.mit.edu/article.php?id=6664
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    normalerweise reicht es aus unter OS X den Drucker wie folgt einzurichten:
    • Systemeinstellung -> Drucken & Faxen
    • Neuer Drucker über das + erzeugen
    • Oben in der Iconleiste des aufgehenden Drucker-Dienstprogramms "IP-Drucker" auswählen
    • Als Protokoll "Line Printer Daemon - LPD" auswählen
    • Die IP-Nummer des Printservers eintragen
    • Warteliste kann leerbleiben, wenn der Printserver nur einen Anschluß hat, ansonsten wäre hier der Name der Warteschlange einzutragen, der normalerweise im Konfigfenster des Printservers abzulesen ist. I.d.R. heißt das Teil dann lp1, lp2, …
    • Die Einträge bei Name und Ort sind wahlfrei (und später ggf. noch editierbar)
    • Unter "Drucken mit" sollte zunächst der generische Postscript-Treiber erscheinen, der dann durch ein Druckerspezifisches Modell zu ersetzen wäre. Normalerweise reicht es aus hier ein passendes PPD-File, das man sich von www.linuxprinting.org runterladen kann anzugeben. Das entsprechende File sollte man sich unter /Library/Printers/ ablegen.

    Gruß Stefan
     
  6. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Es reicht den Drucker? Wer reicht den wohin?
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,
    "Es reicht aus". Das "aus" habe ich nicht nachträglich eingefügt. Setzen 6, Herr Oberlehrer!

    Gruß Stefan
     
  8. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Da hätte ich den Satz wohl zuende lesen sollen, dann hätte ich das fehlende Komma hinter "aus" im Geiste nachtragen können. Also meine Schuld.
     
  9. menphrad

    menphrad Braeburn

    Dabei seit:
    18.06.06
    Beiträge:
    44
    So, vielen Dank an alle Helfer! ich habe es nun geschafft - und es war eigentlich kein Problem, dank Eurer Hilfe! ;)

    Danke & lG,
    Manfred
     
  10. El_Dudness

    El_Dudness Gast

    Hallo zusammen

    ich habe das gleich Problem wie menphrad, den selben print-server.
    nun, klappt eigentlich alles bestens, nur kann ich mein drucker (canon pixma ip5200) in der liste zum auswählen nicht finden. Ich habe mir auch schon den Treiber gesaugt und installiert jedoch erscheint er immer noch nicht in der Liste. Den Drucker per USB betreiben ist kein Problem.

    Kann mir ev. jemand helfen wie ich den Drucker in diese Liste reinkriege?

    Besten Dank schon mal
    Gruss Dude
     
  11. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Gar nicht, jedenfalls nicht mit dem Canon-Treiber.

    Wie hier in fast jedem 3. Thread besprochen, funktionieren diese nicht über Netzwerk.

    Abhilfe wäre z. B. Printfab, welches aber kommerziell ist.

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen