1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NeoOffice startet nicht

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von jakuha, 06.12.09.

  1. jakuha

    jakuha Querina

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    184
    Habe NeoOffice installiert (OS X 10.6.). Das Programm startet allerdings nicht. Nach dem anklicken hüpft es einige male auf dem Dock um dann wieder zu verschwinden :-c

    Weiß jemand rat??
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Nur Vermutungen.
    NeoOffice läuft über Java und wird durch verschieben in den Programmordner installiert, oder?
    Also kann s entweder sein, daß du eine falsche Version heruntergeladen hast (für ein älteres System, oder ausschließlich für einen PPC-Rechner, nicht für die neuen mit Intelprozessor) - beim Kopieren in den Programmordner gibt das ja keine Fehlermeldung.
    Oder du hast eine veraltete Javaversion - unwahrscheinlich, allerdings kam vor ein paar Tagen über die Softwareaktualisierung ein Javaupdate.
    Du kannst auch mal das Programm Konsole starten (in /Programme/Dienstprogramme) und dir die Fehlerlogs anschauen.
    Mein Vorschlag, auch wenn er etwas vom Thema abweicht: nimm OpenOffice, das ist mittlerweile recht mac-like und, da NeoOffice darauf aufbaut, immer einen Schritt weiter vorne. Und X11 und ähnliche Sachen, die früher viele abschreckten, braucht man auch nicht mehr.
     
  3. jakuha

    jakuha Querina

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    184
    Danke für die ausführliche Vermutung! Ich habe einen neuen Mac mit OS X 10.6. und die aktuelle Intel-Version 3.0.1 NeoOffice installiert. Auf meinem alten Intel-Mac mit OS X 10.4.11 läuft die gleiche NeoOffice tadellos! Schon merkwürdig o_O

    Ich werde deinen Tipp mit OpenOffice mal prüfen....
     
  4. Zeitmeister

    Zeitmeister Morgenduft

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    170
    Es kann auch an falschen Einstellungen liegen. Was du versuchen könntest: Den Ordner Library/Preferences/neoOffice-3.0 löschen bzw. umbennen. Danach NeoOffice neustarten.
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich würde eher bei NeoOffice bleiben, das ist „Mac-liker“ als OpenOffice. Am meisten fehlt mir beim Original OpenOffice die „aktive Fenster-Titelzeile“, d.h. die Möglichkeit dort mal eben per Cmd-Click das Verzeichnis zu sehen oder zu öffnen, in dem das geöffnete Dokument liegt oder das Icon aus der Fenstertitelzeile z.B. direkt in eine Mail zu ziehen, um das geöffnete Dokument zu attachen etc.

    Wenn's nicht startet, würde ich tatsächlich 1. in der Konsole nach Hinweisen auf den Crash suchen, und wenn mir das nicht hilft, dann 2. Preferences etc. aus der Library versuchsweise löschen.
     

Diese Seite empfehlen