1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

NEC präsentiert neuen Profi-Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 29.10.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]NEC hat einen neuen Monitor für Grafik-Experten vorgestellt, der mit einer Größe von 30 Zoll und hoher Farbtreue überzeugen soll. Der 'SpectraView 3090' verwendet ein H-IPS Panel, welches laut Hersteller den Farbraum AdobeRGB zu 106 Prozent abdeckt. Bemerkenswert ist die integrierte Hardware-Kalibrierung, die eine 36-Bit-Farbkontrolle und automatische Gamma-Korrektur verspricht. Als Weißabgleich-Einstellung stehen 9300K, 8200K, 7500K, sRGB (6500K) und 5000K zur Verfügung, der Anwender kann den Weißpunkt auf Wunsch jedoch auch selber kalibrieren. Die native Auflösung beträgt 2560 x 1600 bei 60 Hz.[/preview]

    Das Gerät kostet stolze 3.652 Euro, NEC gewährt jedoch drei Jahre Garantie, die auch für die Hintergrundbeleuchtung gilt.

    via Pressemitteilung
     

    Anhänge:

  2. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    3652€?!!!! na grüß gott!
     
  3. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Geht noch. Ein vergleichbares Gerät von Eizo kostet um die € 3.900. Wobei „vergleichbar“ heißt: 97 % AdobeRGB-Farbraum, aber auch große LUT und Hardware-kalibrierbar. Dafür 5 Jahre Garantie.

    Eigentlich schon fast ein Schnäppchen, der NEC …

    Cheers,
    -Sascha
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
  5. sportler

    sportler Cox Orange

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    97
    Mein alter Röhrenbildschirm läuft mit 75 Hz!
     
  6. Flash23

    Flash23 Jamba

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    56
    Nicht schlecht ... und der Preis ist auch in Ordnung für ein solches High-End Display.
    Wie schon gesagt wurde, Eizo, einer der größten und besten in diesem Segment, ist teurer.
     
  7. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Und mein Auto mit Diesel.

    Solltest du auf die vermeintlich so geringe Bildwiederholfrequenz anspielen: Die ist üblich bei LCD-Displays.
     
  8. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Schön, daß sie nun den Massenmarkt erschließen, schließlich haben sie ja noch dieses Schmuckstück im Angebot.

    Das besondere daran: der hat nicht einfach weiße LED als Hintergrundbeleuchtung, sondern pro Pixel jeweils ein rotes, ein grünes und ein blaues. Kostet allerdings auch nochmal um einiges mehr. UVP irgendwas um 6000€...
     
  9. Felix<3mac

    Felix<3mac Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    150
    Das Gerät kostet stolze 3.652 Euro, NEC gewährt jedoch drei Jahre Garantie, die auch für die Hintergrundbeleuchtung gilt.

    looool, eh nur 3.652€ lol ,
    aber 3 jahre garantie xD:p
     
  10. fraed

    fraed Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    126
    Schön Felix, dass du ein Teil des Artikels in die "Sprache der Jugend" übersetzt hast, damit es jetzt bestimmt auch endgültig jeder verstanden hat ;)

    eigentlich fällt mir da nur ein "GEEIIIIL!!!" zu ein..
    Aber zu dem Preis.. Ich weiß nicht so recht, vorallem bin ich eigentlich für den professionellen Einsatz hundertprozentig vom guten Preis-Leistungsverhältnis der EIZO Displays überzeugt und im Unterbewusstsein hat NEC jetzt zumindest bei mir nicht gerade den Stempel "Qualitätswunder" oder liege ich da falsch?
     
  11. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    [​IMG]
     
  12. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    3.625 €, na das ist doch mal eine runde Summe.

    Grüße
    Lagoda
     
  13. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    http://de.wikipedia.org/wiki/Adobe-RGB-Farbraum ;)

    Kurz gesagt: Ein „Wide-Gamut-Display“. Für manche Profis essentiell, für Normalanwender nicht selten ein Problem.
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Klar! Das „Kopfkratzen“ bezog sich eigentlich auch auf die etwas vollmundigen 106%.

    Das bedeutet, der Monitor kann mehr Farben darstellen, als z.B. im Adobe RGB-Farbraum enthalten sind!? Klasse!

    Prinzipiell ist das aber ja egal, da der RGB-Farbraum wesentlich mehr Farben enthält, als das menschliche Auge sieht.
     
  15. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    welchen RGB-Farbraum meinst du denn?


    sRGB ist wie du im Bild erkennen kannst weit davon entfernt, Euroscale komplett darstellen zu können. Von Pantone einmal zu schweigen. Das ist einer der Einsatzzwecke eines solchen Monitores.

    [​IMG]

    edit: wenn die +6% im dem Bereiche des Euroscale-Farbraums sind, den selbst AdobeRGB nicht abdeckt, dann sind diese 6% durchaus sehr nützlich.
     
  16. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    sRGB ist der Kleinste mögliche RGB-Farbraum, während Adobe-RGB standardmäßig in der Druckvorstufe (Photoshop) eingesetzt wird.

    sRGB ist ja auch nur die unterste Stufe der RGB-Farbräume, wie das „s“ für Standard zeigt.

    Klar! Pantone-Farben machen auch meist nur als so genannte „Echtfarben“ Sinn. Mischen im CMYK-Modus geht da sehr schnell in die Hose.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Was ich mit meinem Post ausdrücken wollte, ist lediglich die etwas unglücklich gewählte Ausdrucksweise von 106%.

    Am Ende haben die Profis, die solche Geräte in der grafischen Industrie verwenden, alle das gleiche Problem: Die Umwandlung in den CMYK-Modus.
     
  17. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Huhu Gokoana,

    sorry, war nicht bös gemeint. Daher auch der Smiley nach dem Wikipedia-Link.

    Und das „Kurz gesagt“ war für die weniger informierten Leute gedacht. Weil darauf läuft’s schlußendlich hinaus: Mehr Gamut als „allgemein üblich“.

    Für mich als Marketing-Text-Blubberer ist klar, weshalb sie lieber „106 % AdobeRGB“ und „102 % NTSC“ schreiben, als z. B. (wild geratene Zahl) „92,5 % ProPhoto RGB“. :D

    Cheers,
    -Sascha
     
  18. apfelsteve

    apfelsteve Granny Smith

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    13
    Nein, das ist ziemlich falsch! Es gibt sehr viele Farben, die sich mit RGB generell gar nicht erzeugen lassen - alle reinen Spektralfarben z.B.!
     
  19. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Wenn das stimmt, dann lassen sich diese Farben hier nicht mit RGB erzeugen, denn das sind reine Spektralfarben:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  20. apfelsteve

    apfelsteve Granny Smith

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    13
    Nein! Das sind keine REINE Spektralfarben, sondern Mischungen aus den drei Primärvalenzen Rot, Grün und Blau (daher ja auch RGB - Monitor). Durch die Mischung lässt sich zwar der Buntton einer Spektralfarbe nachahmen, nicht aber deren Sättigung! Die Farben die dein Farbverlauf zeigt, sehen zwar den Spektralfarben ähnlich, sind aber deutlicher weniger gesättigt.

    "Audioforest" hat bereits oben das CIE "Hufeisen" Diagramm dargestellt. Die Spektralfarben liegen ganz außen auf der roten "Hufeisen" - Linie. Da die Primärvalenzen Rot, Grün und Blau (Die Eckpunkte der Farbdreicke) innerhalb des Hufeisens liegen, können logischerweise auch nur Mischfarben dargestellt werden die innerhalb dieses Dreiecks liegen. Farben die außerhalb liegen können nicht dargestellt werden. Spektralfarben können deshalb generell nicht aus RGB gemischt werden.
     

Diese Seite empfehlen