1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Nebenkostenabrechnung : Nachzahlung oder Erstattung?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von martin81, 28.02.09.

  1. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Ich wollte eigentlich eine Umfrage erstellen, aber das kann man als einfacher User wohl nicht. Egal.

    Müsst ihr bei euren Nebenkostenabrechnungen dieses Jahr etwas nachzahlen oder bekommt ihr eine Erstattung?

    Ich muss für 2008 knapp 11€ nachzahlen. Das hält sich eigentlich noch in Grenzen. Im Jahr vorher habe ich knapp 40€ zurückbekommen.
     
  2. Insane.J

    Insane.J Goldparmäne

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    567
    Ich bekomme 15,99 € wieder :-D
     
  3. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.990
    Wir bekommen seit Jahren mind. 100 € zurück. Und das bei stabilen Betriebs- und Heizkosten (seit 2001). Keine Ahnung wie unsere Vermieterin (Genossenschaft) das immer macht.
     
  4. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Ob man nachzahlen muss oder nicht ist doch zweitrangig, oder?

    Wichtig sind doch die effektiven Nebenkosten.
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Heute den Scheck eingelöst... 141 Euro Rückzahlung für Heiz- und Nebenkosten :-D
    Dazu noch ordentlich Strom-Rückzahlung... Good Year! :p

    Wenn du eine Umfrage machen willst, musst du einen Mod/Admin fragen, ob der die erstellt.
     
  6. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    .. ich hab die letzten Jahre stets was wieder bekommen :oops: :-D
     
  7. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.990
    So sieht's aus.
     
  8. Felix

    Felix Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    25.12.03
    Beiträge:
    371
    ich hab letztes Jahr in München nachzahlen müssen, da währen mir beinahe die Ohren abgefallen
     
  9. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    Bei mir war es extrem mies: Nachzahlung über 850euro !!! Hallo ?
    Alle Wasseruhren überprüft und was ganz lustges rausbekommen: Laut Abrechnung habe ich xxxKubikmeterWarmwasser verbraucht. Der abgelesene Stand sei XX. Da kam einige Tage Später die Ablesefrau für die nächste Abrechnung und: ehmm ihre aktuelle Wasseruhr zeigt weniger als die 1 Jahr alte Abrechnung. Auf meiner Wasseruhr ist jetzt also weniger als vor einem Jahr. ich ab zum Anwalt der hat mir geraten mich erstmal selber mit dem Vermieter in Verbindung zu setzten. Der Sieht den Fehler ein und meinte er leite es an den Ablesedienst weiter und melde sich dann. Das war vor ca. 2 Monaten. Bisher keine Rückmeldung - die 850euro habe ich natürlich nicht gezahlt....
    In einem Monat wird hier aber ausgezogen da hier eh etwas nicht stimmt - ALLE, wirklich alle nachbarn bekommen überteuerte Abrechnungen. Ein LKW fahrer ist die Woche nie zu Hause und bekommt immer Nachzahlungen um 500euro....
    Ein Haus weiter bekommen alle Rückzahlungen/geringe nachzahlungen...
     
  10. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Sicherlich, aber dennoch interessiert es mich, wie massive Nachzahlungen zustande kommen. Bei so manchen Beiträgen im TV klagen die Leute, dass sie regelmäßig Nachzahlungen über 500€ leisten müssen. Ich begreife die Ursache nicht, vorallem wenn man noch die Stromkosten dazunimmt, wo die monatlichen Kosten jedes Jahr an den Verbrauch angepasst werden.
     
  11. Dietmar

    Dietmar Ribston Pepping

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    298
    Heizperiode 05-2006/04-2007: Nachzahlung ca. 573,00€
    Heizperiode 05-2007/04-2008: Nachzahlung ca. 434,00€

    Leider, leider ...

    Mit Gruß
    Dietmar
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Neben Preisveränderungen am Markt liegt das wohl häufig, an geänderter Nutzung/geändertem Verhalten durch die Bewohner. Bei meinen zwei Wohnungen schwanken die Nebenkosten drastisch, weil ich nicht jedes Jahr in jeder Wohnung mich gleich häufig aufhalte. An den Heizkosten sehe ich immer, wo ich mich an den kalten Tagen häufiger aufhalte ;)

    Ansonsten gibt es auch Ablesefehler und technische Defekte.

    Wir wissen ja alle, was wir von solchen Beiträgen im TV zu halten haben. Wenn man immer eine Summe in einer gewissen Größenordnung nachzahlen muss, ist das kalkulierbar und auf zu niedrige Abschlagszahlungen zurückzuführen.
    Bei stark schwankenden Nachzahlungen sollte man sich mal die Abrechnungen der letzten Jahre ansehen und mal genau überlegt, was in den Jahren geschehen ist (wurde mehr/weniger geheizt, wurden neue Elektrogeräte angeschafft etc., war man häufiger zu Hause).

    Meine Abrechnungen der letzten Jahre stimmen jedenfalls und die Nachzahlungen/Gutschriften sind von mir nachvollziehbar.
     
  13. harryhops

    harryhops Morgenduft

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    170
    Eine Bekannte von mir hat über 5 Jahre Strom und Gas für ihre Nachbarn bezahlt. Sie wohnte alleine und nebenan eine 4-köpfige Familie. Erst als sie für ein halbes Jahr im Ausland war und dennoch eine Nachzahlung bekam flog alles auf. Leider ist so ein Fehler nach 3 Jahren verjährt und so hat sie nur für 3 Jahre eine Rückzahlung, ca. 2 1/2 K Euro bekommen.
     

Diese Seite empfehlen