1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Navigation mit Beifahrer?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Kirim, 29.10.08.

  1. Kirim

    Kirim Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen!

    Wie ihr seht, bin ich neu hier. Ich überlege gerade, ob ich mir das iPhone zulege. Was mich hierzu interessiert:
    Es gibt zwar keine Navi-Software für das iPhone, aber mit Google-Maps kann man sich die Route anzeigen lassen. Wenn man nun einen Beifahrer hat, funktioniert die Navigation über diesen? Ist der GPS-Empfang normalerweise gut genug, um den aktuellen Standort laufend zu aktualisieren? Fährt also der Punkt sozusagen mit auf der Route? Habt ihr hierzu irgendwelche Erfahrungswerte?

    Da wir meist zu zweit unterwegs sind, würde mir das im Moment vermutlich sogar als Navi-Funktion ausreichen.
    Ich habe auch die Suche benutzt und leider nichts gefunden. Also entweder hat hierzu wirklich noch niemand etwas geschrieben, oder ich war einfach zu b...

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Viele Grüße
    Kirim
     
  2. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Hallo und willkommen bei AT.

    Die Navigation über das iPhone klappt meines Erachtens wunderbar. Man kann die aktuelle Position wie du schon richtig sagtest anhand des blauen Punktes verfolgen.

    Gruß Creativer
     
  3. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Grundsätzlich funktioniert das sicherlich ganz gut. Das einzige Problem das ich sehe, wäre die Navigation im Großstadtdschungel, da die Positionsanzeige etwas verzögert erfolgen kann. Hier ist der Beifahrer dann schon etwas gefordert.
     
  4. heman

    heman Alkmene

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    33
    Es geht so, auch das der punkt sich bewegt in fahrtrichtung. Allerdings ändert Maps nicht die Ausrichtung aber drauf verlassen würde ich mich nicht! Also kein Vergleich zu nem 100 Euro Navi...
     
  5. basilit

    basilit Riesenboiken

    Dabei seit:
    11.11.06
    Beiträge:
    288
    Mein iPhone klebt an der Scheibe und ich nutze es auch ohne Beifahrer als Navi. Klappt super!
     
  6. Kirim

    Kirim Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    7
    Danke für die Antworten. Das hört sich ja gut an.

    Und wenn Maps die Ausrichtung nicht ändert, ist das ja auch nicht anders als bei dem Blick auf eine Karte. Nur dass man weiß, wo man sich gerade befindet, oder?
    Und der Beifahrer kann ja sicherlich auch in der Karte zoomen und diese hin- und herschieben, wie er möchte.

    Dann muss ich jetzt nur noch etwas wegen der Synchronisierung klären. Aber da bin ich bei AT schon auf der Suche und guter Dinge, dass ich eine Antwort finde.
     
  7. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    maps aendert wohl die ausrichtung. man muss nur noch einmal auf lokalisieren druecken!
     
  8. samu_ro

    samu_ro Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    26.12.07
    Beiträge:
    443
    Mmh, Nein! Die Ausrichtung (also Fahrtrichtung oben) ändert sich in Maps nicht.
    allerdings ist das in Google Earth möglich. Aber halt auch nur von Hand.
     
  9. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    ich weiss jetzt nicht genau was ihr genau meint. ich meinte, dass der blaue punkt verfolgt wird und nicht aus der karte verschwindet.
     
  10. Rysk

    Rysk Jerseymac

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    457
    Ja, aber die Karte wird nicht gedreht, so dass die Fahrtrichtung nach "vorn" zeigt. Die Maps-Karte ist immer genordet.
     
  11. Rabbit

    Rabbit Antonowka

    Dabei seit:
    30.05.08
    Beiträge:
    354
    Ich finde die funktion eigentlich ganz gut nur muss man auch echt mitdenken finde ich. Hier wurde ja schon gesagt dass der blaue punkt etwas verzögert ist. wenn ich z.B. genau jetzt rechts abbiegen soll aber der punkt auf dem iphone ist noch nicht genau da sondern etwas zurück (ist mir schon öfter passiert in orten die ich nich kannte) fährt man doch weiter. und hups, auf einmal ist der punkt hinter die kreuzung gesprungen und man darf wenden. Also wie gesagt, man muss schon etwas mitdenken (von normalen navis ist man das garnichtmehr gewohnt)
    wenn man mal schnell was suchen soll bei maps ist das echt gut diese routenanzeige, aber als echtes navi find ichs etwas zu schlecht, dann doch lieber ein 100 euro navi aus dem aldi.
     
  12. heman

    heman Alkmene

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    33
    ja, meine Rede Rabit... und er Akku dürfte bei nem Billigen Navi auch nicht schlechter sein und du musst keine Karten nachladen, was bei schlechtem Datenempfang nämlich das zweite große Manko ist. Da hat man dann vielleicht mal guten GPS empfang, aber das iphone schaffts dann einfach nicht die Karten nach zu laden!
     
  13. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich hatte es allerdings schon oft, das der Punkt 2 Straßen weiter war oder auch gerne mal 100 Meter hinterherhinkt. Alles nicht so wild, so man in der Lage ist eine Karte zu lesen ;)
     
  14. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Und genau diese Ergebnisse sind der Grund warum es keine Turn-by-Turn Navigation auf dem iPhone gibt. Die Hardware gibt es offensichtlich nicht her.
     
  15. Kirim

    Kirim Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    7
    Karten lesen sollte bei uns noch funktionieren. Das haben wir bisher ohne Navi auch geschafft. Und da sidn die Karten auch genordet. ;)
    Den Vorteil von Google-Maps sehe ich in den immer relativ aktuellen Karten im Gegensatz zu einem Navi mit einmal gespeicherten Karten. Das hatten wir uns mal ausgeliehen und es wollte uns auf "lustige" Routen schicken (z.B. über Schulhöfe, über Treppen oder gegen die Einbahnstraße).

    Vermutlich müssen wir es einfach mal ausprobieren. Oder uns ggf. doch für ein anderes Handy entscheiden. Mal sehen was das neu erscheinende HTC Touch HD kann. Ich will einfach nicht mehr für alles ein einzelnes Gerät haben. Z.Z. habe ich einen Palm, ein Handy und kann mir (wenn ich Glück habe) ein Navi leihen. Alles in einem wäre doch schön. :)
     
  16. basilit

    basilit Riesenboiken

    Dabei seit:
    11.11.06
    Beiträge:
    288
    Kann ich voll und ganz nachvollziehen. So geht es mir ja auch. Mein Tipp: Gut überlegen was man tut!
     
  17. GeniuzZ

    GeniuzZ Gloster

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    61
    Klar ist, dass du ständigen Internetempfang haben musst, um die Maps von Google herunter zu laden. Also nichts mit einem geunlockten iPhone 3G mit Prepaid Karte.
    Es sind jedoch andere Navigationssoftwares für das iPhone angekündigt, welche in den nächsten Monaten zur Verfügung stehen sollen. Diese haben die Maps dann lokal gespeichert, verfügen über eine 3D-Ansicht und die Karten drehen sich auch.

    http://www.youtube.com/watch?v=-6bC1MIhn44
    Hier beispielsweise wird die Software iGo fürs iPhone vorgestellt, zusammen mit einem GPS Adapter fürs iPhone 2G.
    Aber auch Unternehmen wie TomTom wollen bald Navigationsmöglichkeiten auf dem iPhone anbieten.
     
  18. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    aso jetzt verstehe ich. ja das stimmt. dann hab ich das hier falsch verstanden ;)
     

Diese Seite empfehlen