1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NAS RAID5 Ausfall

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von sendito, 30.07.08.

  1. sendito

    sendito Erdapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich bin nicht sicher, ob ich in der richtigen Unterrubrik bin, aber einen Versuch ists wert:

    Ich habe hier ein LevelONE NAS (GNS-8000) mit vier 300GB Platten. Konfiguriert ist das ganze als RAID5, also 900GB Speicherplatz und 300GB Backup (bitte keine Kommentare, mein Vorgänger ist schuld)

    Nun begab sich folgendes: Vergangene Woche fiel eine der Platten aus - nach Serverneustart war sie wieder da (und ist es bis heute noch) und das RAID - nun im degraded mode - begann sich wieder aufzubauen. Anscheinend mitten in diese Aufbauphase platzt ein Kollaps einer anderen Platte...

    Mir geht es nun darum den Datenverlust so gering wie möglich zu halten - was würdet ihr empfehlen? das Gerät aktivieren und versuchen, die einzelnen Volumes zu mounten um sie anschließen mit superduper auf eine externe Platte zu spiegeln? oder herrscht durch diesen Ausfall während des neuaufbaus totales datenkuddelmuddel?
    Einzelner Ausbau der Platten scheidet ja durch den RAID Verbund (ich vermute in den MBR der Platte geschrieben) tendenziell aus...

    frustrierte Grüße
     
  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wieso Kommentare?
    Ist doch voll in Ordnung so.


    Nein, für sowas ist ein Raid5 doch da. Nimm die kaputte Platte heraus und steck ne neue rein. Bei Hot Swap Schächten brauchst du das NAS dafür nichtmal runterfahren.

    Ich empfehle dir also schnellstmöglich baugleiche Platten zu besorgen und die kaputten zu ersetzen.
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Doch einen kann ich mir nicht verkneifen: Der TO hat das Prinzip eines RAID5 nicht mal annähernd verstanden :oops:.

    Grob gerechnet ist von einem RAID5 etwa 3/4 der Brutto-Plattenkapazität nutzbar. Bei 4 x 300 GB wären das demnach die beschriebenen 900 GB. Die restlichen 300 GB sind nicht Backup, sondern für die Ablage von Prüfsummen.

    Durch dieses Konstrukt ist gewährleistet, das eine defekte Platte aus den Datenbeständen der 3 anderen wieder hergestellt werden kann. Im vorliegenden Fall bedeutet dies:

    a) die wirklich kollabierte Platte ersetzen
    b) darauf hoffen, das die andere (temporär) ausgefallene Platte ihren Job noch halbwegs macht
    c) den RAID Rebuild damit durchführen um dann
    d) die temporär ausgefallene Platte ebenfalls zu ersetzen

    Wenn bei b) schon Essig ist hilft nur das Backup (das es unabhängig von dieser RAID-Konstruktion immer noch braucht! Der alte Spruch: ein RAID ist kein Backup).

    Gruß Stefan
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Trotz des RAID-Systems solltest du regelmäßig die Daten noch einmal sichern. Du brauchst kein Superduper, sondern kopiere einfach die Daten um. Lege dir auch eine Platte immer als Ersatz in den Schrank.
    Was meinst du mit 300GB Backup? Hat er vielleicht die Platte als HotSpare eingerichtet (bei RAID Level 5 und 4 Platten ist das möglich). Das wird aber wie oben erwähnt nicht passen.
    Wenn dir zwei Platten tot sind, solltest du die austauschen (wie oben schon erwähnt ist das bei Raid ja der Sinn). Also, sichere deine Daten noch einmal, tausche die Platten aus. Was ist mit der ersten Platte die ausgefallen ist? Wird die nun wieder als ok angezeigt? Ich würde die auch austauschen und vielleicht mal an einem anderen Rechner überprüfen.
     
  5. sendito

    sendito Erdapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    3
    erstmal vielen dank für die resonanz und die ratschläge. meine aversion gegen das gerät bzw seinen beschaffer resultiert daraus, dass es für teuer geld angeschafft wurde und eben nicht mit einer nachgeschalteten backup lösung versehen wurde...

    das prinzip habe ich vielleicht nicht komplett verstanden, stk aber doch annährend - auch wenn ich die begrifflichkeit backup und prüfsumme für die vierte platte durcheinandergeworfen habe...

    die problematik ist schlicht: es dürfte unmöglich sein die platten (4jahre alt) baugleich zu bekommen. über die möglichkeit eines einsatzes anderer fabrikate / größerer platten liegen ja leider nur sehr vage aussagen vor...gibt es da von eurer seite erfahrungen?

    generell soll das gerät, das seit 10.5 auch nicht mehr über afp ansteuerbar ist ohnehin ausser betrieb genommen werden von daher geht es mir nur noch um ein möglichst elegantes sichern der datenmengen...
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Dann sichere ganz schnell alles auf eine externe Platte. Normalerweise solltest du auch eine größere Platte verwenden können. Hier hast du mal eine grobe Übersicht was RAID bedeutet http://de.wikipedia.org/wiki/RAID
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ich hab das ja hier schon einige male geschrieben....

    "EIN RAID IST KEIN BACKUP"

    allerdings wundert mich bei den "beschaffern" nix mehr.
    vor 2 wochen hab ich mit einem knaben gesprochen, der ungefähr das gleich problem wie du hat.
    der hatte ein RAID5 mit 3 Platten und sein beschaffer erklärte ihm, das es die eine platte als backup immer mit nach hause nehmen soll.

    also die ersten 5 sec. blieb mir der mund offen...gefolgt von lautem lachen...und später dann mitleid.

    ach ja...du brauchst keine baugleiche platte.
    sie muss nur min. gleich groß sein.
    wenn das teil so alt ist, nehme ich an, das es noch ATA platten sind.
    wird auch nicht mehr einfacher die zu bekommen.

    ich würde dir WD mit 400 GB empfehlen.
    drück dir die daumen, das nicht alles weg ist.

    ciao
    mike
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    :oops: Ganz großes Damentennis :oops:
     
  9. sendito

    sendito Erdapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    3
    wenn ich euch erzähle dass es hier nicht um irgendeine klitsche geht sondern um eine technische universität wisst ihr bestimmt nicht mehr ob ihr lachen oder weinen sollt...

    und wenn ich daran anschließe, daß der service des herstellers unfähig ist, auskunft zu geben welche der - unnummerierten - platten nun nummer eins und welche nummer vier ist vergeht einem wirklich die lust...

    aber quick mick - dein wort in gottes ohren, ich werde nachher eine 400er platte einbauen...und gespannt sein ob ich eine defekte oder eine funktionsfähige entfernt habe =)
     
  10. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    na fix.
    und die werden mal in die wirtschaft kommen ....

    aber wegen deinen platten.
    also, eine größere kannst du immer reinstecken.
    ändert natürlich (bei diesem teil) nix an der kapazität des gesamten raid.

    und das mit den platten finden verstehe ich nicht ganz.
    hast du das teil jetzt ausgeschalten?
    sonst würde es da doch sicher wie blöd rot blinken.
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    klingt nach Iomega … :p SCNR
     
  12. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    du meinst LACIE...oder *lol*

    also mal ganz ehrlich......offensichtlich verlieren die leute mehr daten, wenn sie die billig-RAID´s verwenden, als wenn sie sich nur eine platte + backup dazu gekauft hätten.
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    oder wars ein MyBook? :p
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    zzz....nene.... chiligreen glaub ich

    du hast aber angefangen :-D
     

Diese Seite empfehlen