1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

--- ### NAS mit RAID für Leopard 10.5 ### ---

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Bugi.1st, 06.04.08.

  1. Bugi.1st

    Bugi.1st Cox Orange

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    97
    Hi Folks,

    mein Problem klingt eigentlich einfach, jedoch finde ich im Web nichts passendes.
    Ich benötige ein NAS, welches mit 10.5 kompatibel ist.

    Ich habe ein Maxtor Shared Storage II, welches mich aber total abnervt. Es kommt mir vor, als ob sich die Firmware noch immer im Beta Stadium befindet. Das NAS wird nur durch gezielte Suche gefunden (also nicht im Finder angezeigt) und nach jedem Verlassen des Volumes wird dieses wieder neu eingelesen. Das nervt absolut.

    Ich habe auch noch ein TimeCapsule im Betrieb, dies funktioniert so, wie man sich das vorstellt. Zwar muss ich nach dem Neustart von Leopard auch hier das Laufwerk einmal im Finder anwählen (damit Programme wie iPhoto, iTunes oder Backup darauf Zugriff erlangen können), dann funzt es aber wunderbar. Aber leider hat man beim TC keine vernünftige Rechteverwaltung und Datensicherheit (RAID) sucht man auch vergebens.

    Was bieten sich mir für Alternativen? Sicher, ein OSX Server, aber ich scheue die Kosten, denn wir sind nur 4 Leute hier im Büro.


    Grüße... Bugi
     
    #1 Bugi.1st, 06.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.08
  2. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Hallo,

    mit dem Thema hab ich mich kürzlich auch mal beschäftigt, allerdings nicht in Bezug auf 10.5 speziell. Die meiner Meinung nach beste Seite zum Thema ist http://http://www.smallnetbuilder.com/. Dort gibts echt viele Tests nachzulesen.
    Bei meiner Recherche ist rausgekommen, dass ich, sollte ich mir selbst irgendwann die finanziellen Mittel dafür freigeben, wohl entweder die Synology Disk Station DS207+ (auf das + achten!) oder die QNAP TS-209 (ohne Pro) wählen würde. Beide bieten so ziemlich alles was man braucht, dazu sind sie noch sehr performant. Beide gibts ohne Platten so um die 290 €.

    Viele Grüße
    Heiko
     
  3. miamoto

    miamoto Granny Smith

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    15
    Ich habe hier im LAN eine Buffalo Link Station im Einsatz. 500GB haben ca. 200 euro gekostet und hat sogar einen "itunes server" integriert, soll heissen das alle in einem bestimmten ordner auf der platte liegenden mp3s automatisch zu einer playlist hinzugefügt werden, die an jedem rechner (win und mac) in itunes auftaucht. klappt soweit gut, rechtevergabe und benutzerveraltung geht in begrenztem maß auch. für das geld absolut in ordnung.

    P.S. Über ein Applescript mounte ich bei jedem Start des Systems die Netzwerkplatte direkt mit, so dass ich das nervige "anklicken im Finder" sparen kann. Geht super.
     
  4. Bugi.1st

    Bugi.1st Cox Orange

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    arbeitest du mit 10.5x? ich denke mal ja...
    Wie hast du dein NAS konfiguriert? hast du mehrere Ordner?
    Du schreibst, dass du über ein Script die 'Platte' mountest, man kann doch nur einzelne Volumes mounten... oder geht auch eine ganze Platte?

    Grüße... Bugi
     
  5. kolle

    kolle Carola

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    111
    habe den synology 107 (ohne plus) und ne samsung 500gb festplatte dazu gekauft.
    läuft inzwischen wunderbar und schnurrt leise vor sich hin. performance ist super, mac-kompatibilität ebenfalls.
     
  6. Bugi.1st

    Bugi.1st Cox Orange

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    97
    ... inzwischen? Hatte auch überlegt den Cube zu kaufen, aber im Forum gibt es auch Berichte, wonach das Teil nicht ganz rund läuft.


    Bugi
     
  7. kolle

    kolle Carola

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    111
    inzwischen, weil leopard zu beginn unschlüssig war den nas im finder anzuzeigen.

    bis ich auf den trichter kam den nas per apfel+k
    und smb://IP manuell zu verbinden.

    seitdem keinerlei sorgen, nur freude.
    (ausser dem wunsch, dass spotlight den nas erfassen würde :/)

    das admin menü ist simpel und durchdacht, viele nützliche funktionen (fernzugriff, backup, music-itunes server). man merkt, dass synology nas-erfahrung hat.

    kolle
     
  8. Bugi.1st

    Bugi.1st Cox Orange

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    97
    ... hab mir jetzt den Synology Cube 207 zugelegt. Feines Teil und wie du schon geschrieben hast, Apfel und k oder einfach Automountmaker und die Sache läuft rund.


    Grüße... bugi
     
  9. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    habe den thread jetzt erst entdeckt. ich kann noch uneingeschränkt das gerät " netgear readynas_rnd4425" empfehlen. echt ein super NAS mit allem was man so braucht.
     

Diese Seite empfehlen