1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NAS - MacOSX und WinXP kompatibel

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von AxelZwo, 13.05.07.

  1. AxelZwo

    AxelZwo Gast

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem NAS-System, daß nicht nur unter MacOSX oder WinXP, sondern unter beiden BS gleichzeitig funktioniert. Ich möchte gerne Datenbackups erstellen und wenn möglich sogar zwei Platten des NAS spiegeln. Ich habe gehört, daß das mit beiden BS Probleme gibt.
    Auch habe ich leider feststellen müssen, daß meine externe Platte, die ich erstmals unter WinXP genutzt habe, von MacOSX nur gelesen werden kann, aber kein Schreibzugriff möglich ist.
    Wer hat hier bereits Erfahrungen gesammelt ?
    Vielen Dank
    :) Gruß Axel
     
  2. CaOsKid

    CaOsKid James Grieve

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    139
    Hmm schon länger her der Post aber vielleicht kann man dir noch etwas helfen.

    NAS die mit beidem funktionieren ohne Probleme gibt es eigentlich genug. Weil du per Protokoll zugreifst sind die Schreibrechte auch meist kein Thema, was du bei einer externen Festplatte wie du es benutzt hast schon öfter hast, weil du wahrscheinlich die externe NTFS-formatiert hast und das kann OS X ohne Zusätze nur lesen. Wenn du bei einer externen jedoch FAT-formatierst dann können beide Systeme problemlos schreiben und lesen.

    Das beste NAS für mich ist das hier im Moment.

    http://www.synology-shop.de/synology-nas-systeme/synology-cube-station-cs407.html

    Es ist nicht gerade billig, aber der Funktionsumfang ist mehr als nur genial.

    LG

    CaOsKid
     
  3. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Dann sag ich auch nochmal was: wenn Du etwas günstigeres suchst: ich habe mir von Seagate/Maxtor die Shared Storage II geholt. Gibt es mit bis zu 1TB und funktioniert über das Webinterface problemlos mit beiden Systemen. Ich habe bis jetzt keinerlei Software installiert und habe das auch nicht vor.

    Die einzelnen, freigegebenen Ordner lassen sich einfach per "Netzlaufwerk verbinden" (Windows) oder "Gehe zu Server" (OS X) einbinden.

    Funktionen sind okay, nichts weltbewegendes. Ein paar Einschränkungen hat es leider auch (per USB angeschlossene Festplatte kann nicht umbenannt werden, kein Zugriff per USB) aber so funktioniert es ganz ordentlich.

    Lustigerweise habe ich es aber bis heute nicht hingebracht, mit OS X über einen am NAS hängenden Drucker zu drucken. Mit Windows war das eine Sache von Sekunden...
     
  4. AxelZwo

    AxelZwo Gast

    vielen dank an CaOsKid und Knilch für eure tips.

    gruß
    axel
    :-D
     

Diese Seite empfehlen