• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

NAS Festplatte mit iTunes Server: WD My Book Live

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Hallo,

ich will mir die o.g. Festplatte zulegen, weil sie wohl sehr schnell sein soll.

Meine Frage ist: was heißt iTunes-Server in diesem Zusammenhang? Bei der Suche habe ich nichts gefunden?

Heißt das dann dass iTunes die komplette Mediathek auf dem NAS verwalten kann? Könnte iTunes das bei einem anderen externen Medium nicht?

Das auslagern der Mediathek und der Zugriff von anderen Rechnern aus wäre auch ein wichtiges Einsatzgebiet für mich. Muss ich hierzu die Mediathek manuel verschieben und in iTunes den neuen Ort eintragen oder gibt's eine elegantere Lösung?

Danke für die Antworten im Voraus.

grüße,
epsillon
 

steffengr

Idared
Mitglied seit
04.11.10
Beiträge
26
Hallo,
den Begriff muss man anders verstehen. Wenn es einen iTunes Server im Netzwerk gibt, wird dieser auf einem Mac im iTunes angezeigt mit sämtlichen Titeln. Wenn man einen Titel anklickt wird dieser von dem iTunes Server auf den Mac gestreamt. Im Prinzip ein Streaming Server. Dieser kann aber mehrere Verbindungen gleichzeitig fahren, sprich mehrere User gleichzeitig versorgen. Die Playlisten können allerdings nur auf dem Server konfiguriert werden.
Im Gegensatz dazu kann ich meine private iTunes Biblothek auf ein Netzlaufwerk legen. Nachteil ist, es kann nur ein User darauf zugreifen. Wenn zwei User gleichzeitig diese öffnen gibt es Probleme da die Datenbank auch dort abgelegt wird. Diese enthält die Bewertungen, wie oft abgespielt usw.

Gruß
Steffen
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Hallo Steffen,

danke für die schnelle Antwort. Heißt das, ich kann meine Mediathek auf die NAS-Festplatte verschieben und iTunes erkennt die Mediathek und jeder Mac (evtl. auch AppleTV) können davon streamen? Gehen dann auch Videos und TV-Shows?

Muss ich solch einen iTunes Server explizit einrichten?

Grüße,
epsillon
 

Illuminus

Morgenduft
Mitglied seit
25.12.07
Beiträge
171
Hi,
iTunes erkennt nur Musik auf dem NAS-Laufwerk, weder Filme noch Audible Hörbücher werden in iTunes angezeigt und das Apple TV zeigt dem iTunesserver des MyBook World nicht einmal an. Von daher keine gute Lösung um seine Mediathek, sämtlichen Apple Produkten zur Verfügung zu stellen. Es ist zwar auch noch ein Twonkymedia Server drauf, ist aber ein UDP Server, also für die Andere Welt.
 

steffengr

Idared
Mitglied seit
04.11.10
Beiträge
26
Hallo,
man musst das Prinzip verstehen. Ein AppleTV (2. Gen) ist ein Streaming Client, sprich ein AppleTV kann nicht streamen nur empfangen. Zum Streamen benötigt man einen Streaming Server. iTunes kann Streaming Server und Client sein.
Wenn du deine Musikstücke auf das WD in den iTunes Server legst, fungiert dein iTunes als Streaming Client, sprich dein iTunes hat keinen Einfluß auf die Daten selber. Es kann den Datenstrom (in diesem Falle Musik) nur empfangen und wiedergeben. Dein AppleTV kann diesen Datenstrom nur über den Umweg der Remote App für das IPhone oder IPad empfangen.
Legt man die iTunes Biblothek (also komplett mit Datenbank) auf einen freigegeben Datenbereich auf dem WD ab, so kann iTunes diese von dort laden und auf ein AppleTV streamen. Wird aber nicht gemacht da diese Biblothek immer nur ein Rechner öffnen kann. Das ist nur sinnvoll, wenn du persönlich mehrere Rechner hast und immer die gleiche Biblothek haben möchtest.
Und ja, ein iTunes Server kann auch Video (mp4) streamen. Es kommt dabei allerdings auf den Server an. Es gibt dort einige auf dem Markt. Ich selber habe es mit einem FireFly realisiert. Die Funktionalitäten (iTunes Server usw.) auf den NAS Geräten können beschnitten oder Eigenentwicklungen der Hersteller sein.

Gruß
Steffen
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168

Anhänge:

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Hallo,
wie kann ich die Grafik löschen? Hab sie aus Versehen verlinkt.
 

steffengr

Idared
Mitglied seit
04.11.10
Beiträge
26
Das glaube ich aber auch erst wenn ich es selber gemessen habe.

Gruß
Steffen
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Natürlich sind das theoretische Werte. Wenn sich der Hersteller aber wagt es im Vergleich zu den eigenen FW800-Geräten darzustellen, muss doch etwas dran sein - wenn die Geschwindigkeit auch nicht im Dauereinsatz erreicht werden kann.
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Welche Lösung wäre denn für mich die beste, wenn ich von verschiedenen Geräten auf eine Mediathek zugreifen möchte, die auch noch DLNA-fähig sein soll?

Geplanter Ausbau: 2-3 Macs, DLNA Client im TV, AppleTV, iPad
In der Mediathek befinden sich zurzeit neben Audio Dateien diverse Filme und TV-Shows mit EyeTV aufgenommen.
Foto-Sammlung (iPhoto) wäre auch nett.

Ich möchte das Ganze nicht auf dem Mac haben (Kapazitätsgrenze) und möchte auch nicht ständig den Mac laufen lassen müssen wenn im Wohnzimmer Musik gehört oder Videos geschaut werden.

Grüße,
epsillon
 

QuickMik

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
5.193
"Das Gerät soll Übertragungsraten von bis zu 100 MByte/s erreichen"
na dann wärst du wohl der nächste, der dann die foren vollschreibt, weil das teil sooooooo langsam ist.
wenn das teil mehr als 5MB/s. schafft, würde ich mich sehr wundern.
wenn es mehr als 10 schafft......kauf ich 20 davon !!!

also NAS hab ich jetzt schon einige getestet usw.
bringt mein beruf mit sich...

du solltest dir klar darüber sein, das da "biszu" steht.
das ist das gleich biszu wie bei den internetlügen ähhhh leitungen.

wenn du ein gescheites NAS willst, kauf dir ein synology. aber in den einplatten teilen sind auch keine wunder CPU´s verbaut.
rechnet sich nicht. ein DS1010+ drückt wirkliche 100 MB/sec. und auch mehr.
dauertransferrate !
ein DS210+ ehrliche 10MB/sec.
ein DS210j ehrliche 5MB/sec.

aber die haben wenigstens alle eine fantastische software drauf.

HTH
mike
 

steffengr

Idared
Mitglied seit
04.11.10
Beiträge
26
Hallo,
ich traue den preisgünstigen Modellen alle nicht. Daher habe ich mir ein NAS selber gebaut. Es basiert auf OpenSolaris, hat vier Festplatten im Softwareraid RAIDZ1 und kann daher echte Transferraten bis 130 MB/s (von mir selber gemessen :) ) erreichen. Dort ist ein iTunes Server, ein DLNA Server, SMB Server sowie ein AFP Server integriert. Bei uns greift die ganze Familie (Vater, Mutter, Kind) mit außschließlich Apple Rechner darauf zu. Außerdem versorgt er unser ATV2 sowie unsere zwei Samsung TV sowie zwei AP express.
OpenSolaris wurde verwendet, weil dort ZFS eingesetzt wird. Es kann eine Platte ausfallen ohne Datenverlust und ich kann bei Ausfall der Hardware auf jeder x-beliebigen OpenSolaris Maschine meine Daten innerhalb weniger Sekunden wieder "online" bringen.
Dazu ein kleines Gehäuse z.B. von Chembro. Die Hardware ist im übrigen normale X86 oder X64 Hardware.

Gruß
Steffen
 

Buhmi

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
21.11.09
Beiträge
977
Das würde mich auch interessieren :)
 

BerndderHeld

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
2.802
Ich habe in den letzten Wochen 2 von den WD Platten in verschiedenen Netzen in Betrieb genommen und konnte in beiden über Fast Ethernet 10 MB/sec schieben. Das ist für Geräte dieser Preisklasse schon ein guter Wert wie Ich finde.
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Ein eigener Server wäre für mich derzeit zu viel Arbeit und auch zu kostspielig (es stehen andere Anschaffungen an).

Eigentlich habe ich mir das so überlegt, dass ich eine NAS HD (unter 200,- EUR) kaufe und sie ins Netzwerk hänge. Auf der sollen meine Medien inkl. Fotos gespeichert werden. Auf diese muss ich mit meinem iMac zugreifen können, über den Fernseher via DLNA und es gibt eine APP für iOS. In Zukunft soll ein AppleTV und ein weitere Mac Zugriff haben.

Gruß,
epsillon
 

Illuminus

Morgenduft
Mitglied seit
25.12.07
Beiträge
171
Also prinzipiell reicht ein ein MyBook World für deine Anforderungen vollkommen aus. Nur halt, dass du nicht mit dem TV 2 darauf zugreifen kannst, dafür brauchst du einen Mac, da die integrierte iTunes-Freigabe keine Median an das TV streamen kann. Ein DLAN Gerät kann über den Twonky Media Server auf deine Mediathek zugreifen.

Ich selbst, nutze ein MyBook World der 1. Generation mit 2TB, auf das bis zu 4 Rechner zugreifen. Mein iTunes Bibliothek habe ich im Public Ordner liege, holt die Dateien übers Netzwerk und streame sie dann zum TV. Geht ohne Probleme, keine Aussetzer kein Ruckeln. Für den Hausgebrauch reicht es aus.

Das einzige was mich nervt, ist das mein Mac immer an sein muss, wenn ich mein TV betreib, was eigentlich ein NAS überflüssig mach. War auch nicht so geplant, denn wenn er eh immer an ist, kann ich mir auch eine dicke FireWire Platte dranhängen und die einzelnen Ordner freigeben, da das MyBook Studio und World I in etwa den gleichen Preis haben.

Gruß,
Knut
 

epsillon

Morgenduft
Mitglied seit
16.05.07
Beiträge
168
Hallo Knut,

danke für diese Antwort. Ich habe mir auch schon gedacht, dass evtl. eine FW800 Festplatte sinnvoller wäre.

Nur eine Frage: wie greifen bei Dir die 4 Rechner drauf? Hast Du die Mediathek einfach kopiert und dann an allen Rechner in iTunes eingetragen? Wie hälst Du sie überall aktuell wenn Du z.B. neue Medien hinzufügst?

Gruß,
epsillon