1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

nahfeldmonitor - audioproduktion

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von groove-i.d, 08.02.09.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi zusammen!
    ich suche in naher zukunft ein paar aktivmonitore für das nahfeld. ich möchte sie zum mischen/mixing meiner audioproduktionden (musik mit logic) verwenden.
    was haltet Ihr von diesen yamahas?

    #http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m.htm
     
  2. Global Warming

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    115
    Hmm... warum schreibst du das in einem Appleforum? ;)

    Die Yamaha sind für ihren Preis schon wirklich zu gebrauchen, könntest aber auch in Betracht ziehen in Enland zu bestellen und dafür die 80er kaufen, kommt wesentlich billiger.

    LG
     
  3. catrat

    catrat Jamba

    Dabei seit:
    10.12.05
    Beiträge:
    56
    Ich hab auch die 50er. Du wirst Dir nach ner Zeit noch den Subwoofer dazu kaufen wollen, da die 50er nicht gerade Bassstark sind.
    Ganz davon ab: Hör' verschiedene Monitorboxen mit guten und schlechten Aufnahmen. Monitorboxen müssen sich nicht "schön" anhören, aber gut, im Sinne von Ortbarkeit und nem linearen Frequenzgang und so..
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    danke. ja, das mit dem bass is so'ne sache. ich bin bassist. demnach lege ich da großen wert drauf, möchte aber nur ungern so eine große verkettung von lautsprechern. es soll kompakt und dennoch kräftig sein.
    das mit der ortbarkeit (stereobild & anordnung der instrumente) ist mir sehr wichtig. deshalb meine frage nach den yamahas. ich habe sie in die engere wahl genommen und wollte mir gern noch die eine oder andere meinung einholen.

    erzähl mal:
    klingen die neutral und transparent?
     
  5. Da Sting

    Da Sting Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    140
    Gemeinerweise kommt man dann an Genelecs kaum vorbei - das ist keine Spielzeugklasse mehr... die 5" gehen schon sehr tief 'runter, zur Not tut's auch 'ne Nummer kleiner. Bin auch Bassist und war schwerstens beeindruckt.

    http://www.thomann.de/de/genelec_8030apm.htm

    Aber - wie schon gesagt - anhören. Angegebene Werte sind meistens ziemlicher Blödsinn.

    Gruß, DS
     
  6. catrat

    catrat Jamba

    Dabei seit:
    10.12.05
    Beiträge:
    56
    Vorweg: Ich hab nicht viel Erfahrung mit Monitorboxen.
    Allerdings fand ich die Yamahas in ihrer Preisklasse am besten. Sie sind weiß Gott keine Profiboxen, aber für mich als Student hatten sie das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Die Ortbarkeit find ich auf denen Super, genauso wie ich find, dass die einen ziemlich linearen Frequenzgang haben. Ich benutze als Soundkarte ne Mackie Onyx Satellite. Wie gesagt, das einzige Manko meiner Meinung nach ist bauartbedingt, dass der Bass nicht richtig rumst;) (Allerdings reicht mir das dennoch in meiner 22m^2 Bude dicke aus..)
     

Diese Seite empfehlen