1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

"Nackige" 3.5" SATA an iMac?!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Julia-DD, 20.02.09.

  1. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi an euch.

    Mein WesternDigital MyBook 500GB ist vor einigen Stunden einfach mal so gestorben - die externe Platte war gerade mal ein dreivierteljahr alt.

    Jetzt habe ich das Ding endlich auseinanderbekommen (schwieriger als einen MacHeist zu lösen!) und habe jetzt sozusagen eine "nackige" 3.5" SATA Platte hier auf meinem Schreibtisch liegen.

    Was mach ich jetzt? Wie bekomme ich die an den USB oder Firewire Anschluss meines iMacs? Ich hab keine Ahnung, ob die Platte überhaupt noch geht, ich hoffe nur, meine Daten zu retten.

    Muss ich mir da so eine Art IcyBox besorgen, in die ich diese Platte reinbaue, um sie dann mit dem iMac zu verbinden?

    Sorry, ich hab Hardwaretechnisch nicht unbedingt den Plan und wäre jedem Tip in Amateursprache dankbar :)

    Julia
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hol dir ein sata gehäuse (icybox) stopf das ding da rein und schlies es mit usb am mac an :)
     
    Julia-DD gefällt das.
  3. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ok, dann schlurf ich morgen fix zum Computerladen. Hoffentlich funzt die Platte noch *hoff*

    Danke, dewey!
     
  4. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  5. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    übrigends. meine wd mybook 500gb ist auch am eingehen. schaltet sich nicht mehraus nachdem man sie auswirft. auch nicht mit dem fetten ausschaltknopf. da hilft nur mehr kabel ab sonst läuft sie einfach weiter
     
  6. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    na super...hab meine backups auf zwei mybook :(
     
  7. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Die Teile sind mittlerweile berüchtigt dafür ...

    Meine WD MyBook Studio Edition 1 TB hatte sich im August 08 verabschiedet. - Never more WD ;)
     
  8. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Wenn dir die Platte eingegangen ist, wie du schreibst, was willst du dann mit einem Gehäuse?
    Dreiviertel Jahr alt? Warum nicht die Garantie in Anspruch nehmen, bevor man das Gehäuse bei einem Ausbau zerstört?
     
  9. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    vergleichbaren nonsenspauschalismen musste man eine zeitlang auch über lacie d2-hds lesen ;)

    ich werde auch weiterhin mybooks empfehlen. laufen hier und im umfeld, auch unter starkem einsatz, einwandfrei ...
     
  10. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    ad Gehäuse) Weil ich die Hoffung habe, dass nur an dem Drumherum etwas im A**** ist und nicht die Platte selbst. Am Stromadapter liegt es nicht, das habe ich schon ausgetestet. Wie gesagt, ich hoffe, dass die Platte an sich noch ganz ist *fingerkreuz*

    ad Garantie) Soweit ich informiert bin würde ich ja nur die Hardware ersetzt bekommen - eine Datenrettung macht kein Festplatterverkäufer. Hab mich gestern schlau gemacht - unter einem Tausender wird es schwierig, da etwas zu retten. Und das Geld hab ich schlicht und ergreifend nicht. Also: selbst wenn mir die Firma, bei der ich das Ding gekauft habe, eine neue Festplatte schickt, muss ich ja trotzdem irgendwie an die Daten kommen. Wie soll ich das denn anders machen?
     
  11. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    sollte es doch die hd sein, vielleicht einfach selbst ein datenrettungsprogramm (z.b. datarescue) einsetzen ...
     
  12. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Mein Denkfehler - ich verstehe einfach nicht, wie man ohne Datensicherung arbeiten kann.
     
  13. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    @eyecandy: Wenn die Festplatte nicht mehr physisch hochfährt, somit nicht mehr vom Rechner erkannt werden kann, hilft keine Software.

    @awk: Wer hat was davon gesagt, dass ich keine Datensicherung habe? Ich habe hier etwa 2TB auf 4 externen Festplatten verteilt gehabt. Geplant war eine richtige Storage Lösung, ein Drobo oder etwas ähnliches, aber da mir mein Job gestrichen wurde, konnte ich die Ausgabe nicht rechtfertigen. Die Festplatte, die mir gestorben ist, war die Einzige, von der ich bisher keine Backups hatte. Klingt blöd, aber ich hatte tatsächlich geplant, diesen Samstag extra dafür eine neue Platte zu holen.

    Ich mach TimeMachine, ich hab SuperDuper, ich hab Apple Scripts die mir meine neuen iTunes Songs auf eine externe Fesplatte kopieren so dass sie nicht nur auf einer FP liegen ... nur eben für diese eine FP hatte ich noch kein Backup, weil ich nun mal nirgendwo 500GB rumliegen hatte.

    Wenigstens eine gute Nachricht: hab gerade in der IT Abteilung meiner Firma angefragt und die haben so einen Adapter, mit dem ich die Platte per USB mit dem Rechner verbinden kann. Kann ich mir über's Wochenende ausleihen. YAY! Jetzt darf nur die Platte nicht komplett tot sein, dann wird das sogar noch was.
     
  14. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Da steht es und vorher ist es auch schon so rüber gekommen, sonst hättest du einfach die HD auf Garantie getauscht.
     
  15. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Erfreuliche Abschlussnachrichten:

    Dank des geborgten Adapters konnte ich tatsächlich die Daten von meiner Festplatte lesen. Da die Platte einwandfrei funktioniert hat, vermute ich mal, dass ich das "Drumherum" des Mybook Gehäuses einen Schaden hat und ich deswegen nicht mehr zugreifen konnte.

    Um auf Nummer SIcher zu gehen, hab ich aber alle Daten runtergezogen, man weiß ja nie. Werde mir aber wahrscheinlich irgendwann noch eine IcyBox für die Platte holen.

    Der Online-Versand, bei dem ich Platte gekauft habe, hat mir auf meine Nachricht hin angeboten, sie zurückzunehmen und zu tauschen - ich müsste halt nur die FP einsenden. Auf meinen Einwand hin, dass da aber private Daten drauf sind (ich habe natürlich nicht gesagt, dass ich das ganze Ding auseinandergenommen habe - Garantie und so), kam aber nur ein "virtuelles" Schulterzucken. Die Daten sollte ich als Verlust ansehen, dafür wären weder sie noch der Hersteller zuständig.

    Ich kann den Versandhandel verstehen und auch den Hersteller. Da ich nun aber das Gehäuse schon mal aufgemacht habe und das sicherlich ziemlich schnell auffliegen würde, behalte ich das Ding eben - Platte wird recycelt, Gehäusereste kommen in den Müll.

    Alles in allem ein glimpfliches Ende (und ja, ich backe gerade diese Daten auch noch mal up - damit hätte ich dann tatsächlich von allen meinen 1.5TB an Daten ein Backup ... ). :)
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    nur die leute, die sich das billigste zeug kaufen....kann ich nicht verstehen.
    eure daten sind er dann was wert, wenn die grindige platte abraucht.
    das kann man auch vorher wissen.

    es ist schon X mal hier und auch in anderen foren disskutiert worden.....

    1.) alle die externe platten verkaufen, verwenden irgendwo billigzeug, weil sie es aus der hand gerissen haben wollen. und in geiz ist geil manier, passiert das auch.

    geshichte:

    WD produziert platten...ok.
    aber keine bridges und keine netzteile.
    sie kaufen also das billigste zeug zu, damit ihr produkt das billigste ist.
    sie produzieren einfach mehr, damit sie dann platten für den garantieaustausch haben.
    deswegen gibts keine rücksicht auf die daten!

    bei LACIE ist es noch schlimmer. die produzieren garnichts!
    kaufen alles nur zu.

    da beste was man machen kann.....
    selbst eine qualitativ hochwertige platte kaufen und ein qualitativ hochwertiges gehäuse dazu.
    fertig.

    my2cents
    mike
     
  17. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Sieh mal bei Pearl nach:

    PX2129-925

    / USB/E-SATA-HDD-Station für 2,5" & 3,5"

    http://www.pearl.de/a-PX2129-1335.shtml

    Ich kaufe nur noch "lose" Platten und steck sie in den Adapter. Da der Imac nur 3 USB hat, macht sich dieses Kästel sehr gut, da man dann zusätzlich auf dem Tisch noch 2 USB und einen kompletten Kartenleser hat. Wenn bei kompletten externen Geräten was absäuft, sieht man in der Regel alt aus. Die interne MAC Platte enthält nur das System, sämtliche Daten, außer Mail (da ist es mir noch nicht gelungen), liegen auf einer externen Fiwi 800 Platte. Beim PC war das einfacher, da konnte man noch selber wechseln.
    Ich speichere wichtige Daten wie Photos/Videos grundsätzlich auf 4 getrennten Geräten. NAS, Rechner und 2x externe Platte. Macht zwar etwas Mühe, das synchron zu halten, aber mit dem richtigen Programm läuft das ohne zutun. Und wenn man dann immer nur 3 Geräte synchronisiert, ein wenig aufpaßt und die 4. Platte nachträglich aktualisiert, wäre es sehr verwunderlich, wenn was verloren geht.
     
    #17 rstle, 24.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.09
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also USB ist nicht unbedingt meine erste wahl....
    das ding gibt es aber auch mit firewire 400.
    da ist dann allerdings AFAIK kein kartenleser dran.
    aber wenn man häufig platten wechselt ist ein derartiges gehäuse sicher von vorteil.

    aber an den USB hänge ich eigentlich nur tastatur, maus, drucker und scanner.
     
  19. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Meine auch nicht.
    Zum Arbeiten habe ich ein Lacie Triple und verwende Fiwi 800.
    USB ist nur zum Sichern etc. das läuft so nebenher.
     
  20. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Naja, ich bin erstmal happy, dass meine Daten gesichert sind. Wenn das Konto wieder ein wenig aufgefüllt ist, bekommt die Platte auch ein neues zuhause :)
     

Diese Seite empfehlen