1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach Switch von PC zu Mac ext. Festplatte total langsam

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von cvahl, 22.11.07.

  1. cvahl

    cvahl Roter Delicious

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    95
    Hallo,
    ich bin vor einigen Monaten nach Amerika gezogen und habe vorher mit meinem PC meine gesamte CD-Sammlung auf meiner externen Festplatte gesichert.
    Hier habe ich mir nun vor einigen Wochen ein Macbook geholt. Nun habe ich das Problem, dass unter iTunes das Laden/Abspielen von den MP3s normal ablaeuft, aber sobald ich Titel loesche oder nur aedere, dauert es Ewigkeiten (10 Titel zu loeschen ca. 30s). Vorher hatte ich einen langsamen PC, hier nun ein SR Macbook mit 4GB Ram, so dass es nicht an der Rechenpower liegen duerfte. Die Festplatte ist FAT formatiert und ueber USB ans Macbook angeschlossen.

    Woran kann es also liegen? Ist vielleicht eine dumme Frage, aber ist es moeglich, dass Windows die Daten anders auf die Festplatte schreibt als MacOS? Defragmentieren kann ich die Platte mit Leopard wohl nicht mehr. Was kann ich also ausprobieren?
    Danke schonmal!
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Wenn 30s 30 Sekunden bedeutet um 10 Titel zu löschen ist das nun wirklich keine Ewigkeit.

    Andererseits wenn nur Du auf die Externe zugreifst ändere FAT32 auf HFS+.
     
  3. Lisboa

    Lisboa Gast

    Ist mir neulich auch aufgefallen, dass das Reorganisieren von Dateien auf einem FAT32-Laufwerk mit den Mitteln von MacOSX extrem träge abläuft. Ich bin mir nicht sicher, ob das schon immer so war oder erst mit neueren Versionen von Tiger aufgekommen ist. Ich habe nebenbei eine Windowspartition (BootCamp). Da tritt das Problem nicht auf.
     

Diese Seite empfehlen