1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Nach Datenrettung: Unmengen an .rsrc-Files

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von aller, 11.08.08.

  1. aller

    aller Gloster

    Dabei seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    62
    Hall zusammen,

    wie in einem anderen Thread bereits erwähnt musste ich meine Festplatte in professionelle Hände zum Datenretten geben. Ich habe soeben eine Datei-Liste bekommen. Leider ist aufgrund der Art des Schadens angeblich die komplette Verzeichnisstruktur kaputtgegangen - die Daten sind jetzt nach Typ geordnet und fortlaufend nummeriert. Dabei ist mir aufgefallen, dass man Unmengen von .rsrc-Files hat retten können - nur ist mir dieses Format noch nie begegnet. Auch habe ich da mehrere tausend .gz-Files - so viele Archive hatte ich aber sicher nicht - ich habe immer selbst alles nur gezippt...

    Meine konkrete Frage: Was sind .rsrc-Files und was sind .gz-Files - kann ich damit was anfangen oder ist das nur Byte-Schrott?

    LG Alex
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Darf ich aus Neugierde fragen wer diese "professionellen Hände" sind die Deine Daten da möglicherweise retten wollen? Geht es da um eine Hardware Recovery oder um eine Softwaremethode.

    ResourceForks haben sehr viele Mac Dateien. Darin werden unter anderem auch einige Metadaten gespeichert. Bei älteren Dateiformaten sind die echten Nutzdaten oft nur in der Resourcefork enthalten. Mit den einzelnen .rsrc Zweigen wirst Du wenig bis garnichts anfangen, vor allem wenn Du nichtmal weist was eine ResourceFork ist. .gz ist ein Archivformat welches vom System für viele Dinge verwendet wird. Beispielsweise um (bei 10.4 und davor) Logdateien platzsparend zu archivieren.
    Du wirst mit beiden Datentypen nicht viel anfangen.


    (Ich habe einen Verdacht möchte aber nicht durch eine Suggestivfrage eine bestimmte Anwort provozieren.)
    Gruß Pepi
     
  3. aller

    aller Gloster

    Dabei seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    62
    Die professionellen Hände sind ein Unternehmen, dass sich auf Datenrettung spezialisiert hat. Sitz ist in Berlin, haben aber auch eine Filiale in Köln. Hier ein Auszug aus der Schadensbeschreibung:

     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hat dieses Unternehmen auch einen Namen?

    Der Auszug der "Schadensbeschreibung" ist so allgemein gehalten, daß er im wesentlichen aussagt, daß etwas defekt ist. Vielleicht ist ja im kompletten Bericht mehr reale Information enthalten. Du kannst es Dir aber ersparen den Bericht hier zu posten.

    Kannst Du noch einen Teil der "restaurierten Filenamen Liste" posten bzw. erläutern wie diese aufgebaut ist? (Sofern da keine heiklen Daten drinnen sind die nicht an die Öffentlichkeit gelangen dürfen.)
    Gruß Pepi
     
  5. aller

    aller Gloster

    Dabei seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    62
    Klaro kann ich das. Das Unternehmen findest du hier http://www.data-recovery.de

     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Alles klar, genau so wie ich es vermutet habe. Dieses Unternehmen hat schlicht und ergreifend DataRescue über Deine Platte laufen lassen. Dabei handelt es sich um ein reines Softwareverfahren. Korrekt bedient und im Zusammenspiel mit anderen Softwaretools kann man mit DataRescue durchwegs gute Ergebnisse erzielen. Im vorliegenden Fall wurde offenbar einfach nur die Platte in einen Mac gehängt und die Software drüber laufen gelassen. (Was im Gegensatz zu den Empfehlungen des Unternehmens auf deren Webseite steht.)
    Gruß Pepi
     
  7. aller

    aller Gloster

    Dabei seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    62
    Das ist natürlich sehr dämlich.

    Ich habe heute mit denen telefoniert und mir wurde gesagt, dass man die Platte habe zerlegen müssen um an Daten zu kommen. Es wurde mir mitgeteilt, dass die Platte nach einer Zerlegung überhaupt nicht mehr zusammenbaubar ist.

    Wie lauten denn die anderen Tools mit denen man was auf die Reihe bekommen kann? Vielleicht kann ich mit den RSRC-Files ja noch was anfangen?
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Dateien kannst Du nicht zusammenbauen, das kannst vergessen. Für den Fall, daß diese Firma die Platte tatsächlich zerlegt hat und zum Zwecke der Datenrettung ein Image davon angelegt hat (was notwenig wäre um mit DataRescue davon recovern zu können) kannst Du nach dem Image fragen. Von dem weg könntest Du selbst weiterexperimentieren. Aber irgendwas sagt mir, daß es dieses Image entweder nicht gibt, oder man es Dir nicht überlassen wollen wird. Ist nur so ein komisches Gefühl.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen