• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Pzycho

Gast


Tanja Schachner
In der Nacht von 27. auf den 28. März 2021 wurden die NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) Image Awards verliehen. Bereits zum 52. Mal ehrte die US-Bürgerrechtsorganisation die herausragenden Leistungen und Darbietungen von farbigen Menschen in der Kunst.



In der Kategorie „Outstanding Independent Motion Picture“ durfte sich das Team hinter dem Drama „The Banker“ über den begehrten Preis freuen. Der Film feierte am 06. März 2020 Premiere in ausgewählten US-Kinos. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Kino-Schließungen sicherte sich Apple TV+ die Exklusivrechte. Seit 20. März 2020 ist „The Banker“ auf Apple TV+ abrufbar.
Skandale und Verzögerungen


Die Auszeichnung kam für viele Kritiker ein wenig überraschend, da der Film im Vorfeld für Negativschlagzeilen sorgte. Ursprünglich sollte die Premiere bereits im November 2019 stattfinden. Diese wurde jedoch wegen sexuellen Anschuldigungen gegen einen der Produzenten abgesagt. Daraufhin forderten die Ex-Partnerinnen dieses Produzenten, dass der Film nicht veröffentlicht werden sollte - was ihnen jedoch letztendlich nicht gelang. Nun ist „The Banker“ natürlich keine Eigenproduktion von Apple, aber als Rechtsinhaber werden selbstverständlich sehr gerne die Lorbeeren eingeheimst: auf Twitter beglückwünschte der Streamingdienst das gesamte Filmteam.
Honored to be able to tell stories like #TheBanker. Congratulations to The Banker team on their #NAACPImageAwards win for Outstanding Independent Motion Picture!

Watch now on the Apple TV app with an Apple TV+ subscription. https://t.co/FqDN6q5JXY pic.twitter.com/0lBPml5YsO

— Apple TV (@AppleTV) March 27, 2021

via twitter.com

Bild via apple.com

Den Artikel im Magazin lesen.