1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MyPortable HDD zeigt Dateien nicht mehr an - NTFS 3G

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von _curt, 11.03.09.

  1. _curt

    _curt Alkmene

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    35
    Hi,

    Ich hatte mir eine mobile Festplatte von WD geholt. Um mit anderen Windowssystemen leichter korrespondieren zu können formatierte ich sie auf NTFS.
    Das mein Mac sie dann lesen kann installierte ich den NTFS 3G Treiber (schnelle Version). Hier wurde auch darauf hingewiesen, dass sicheres Entfernen dringend notwendig sei, sonst erkenne er die Festplatte beim nächsten mal nicht mehr. Falls es doch mal passiert, musste man einfach die Platte an einem Windowsrechner anschließen und sicher abschließen. Dann erkannte es auch der Mac wieder einwandfrei.
    Da meine WD aber ein lockeres Firewirekabel hat (bin hier mit der WD Qualität wirklich unzufrieden) passierte das neulich ziemlich oft, als ich auf der Couch lag.
    Jetzt werden weder in Windows noch in MacOS meine Daten auf der Festplatte angezeigt.
    Laut Informationen sind aber noch 80GB der Platte belegt.

    Ich bin jetzt kein Profi, aber ich vermute, die Indexdatei oder derartiges hat einfach einen Fehler.
    Ich möchte die Dateien nicht verlieren aber auch kein Dateiwiederherstellungsprogramm (Recovery) nutzen. Zumindest hatte ich da die Erfahrung, dass er die Dateien, die er findet, wahllos umbenennt und ein Chaos entsteht. Vllt hatte ich auch nur die falschen Einstellungen?

    Gibt es ein Tool was mir hilft, diese Indexdatei zu reparieren? Oder ähnliches?

    :mad:

    Vielen Dank im Vorraus!

    Tobi
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Ich vermute mal, dass es das Journal ist. NTFS merkt sich (genau wie HFS+ auch), welche Dateioperationen noch nicht abgeschlossen waren, damit diese vor einem evtl. Abklemmen der Platte noch rechtzeitig ausgeführt werden können. Das funktioniert aber nur, wenn die Platte ordnungsgemäß abgemeldet wird.

    Bei externen Platten sind darüber hinaus immer 3 Fehlerquellen zu berücksichtigen:
    1. Kabelverbindungen
    2. Controller-/Bridge-Chipsatz
    3. die Platte selbst.

    Um 1. und 2. auszuschließen müsste man die Platte aus dem Gehäuse rausnehmen und in ein anderes stecken oder zumindest an einen externen Adapter. Falls es dann klappen sollte, so schnell wie möglich ein Backup ziehen.

    Ein letzter Tip: Es gibt bereits massenweise Threads zu Problemen mit externen WD-Platten.
     

Diese Seite empfehlen