1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mustervertrag tauschen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von uuser, 26.08.08.

  1. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    Hallo ich habe leider nichts gefunden ...
    Suche für mein Opa ein Mustervertrag zum tauschen. Er möchte einen Keller tauschen...

    Kann jemand helfen?
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Könnt Ihr das nicht mit dem Vermieter besprechen? Beide Parteien die den Raum tauschen möchten sollten zum Vermieter gehen und die Räume im Mietvertrag ändern lassen.
     
  3. m'ave

    m'ave Gast

  4. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    ist Eigentum ;) @ DesignerGay ... Und in den Kaufverträgen steht NIRGENDS etwas vom Keller! Bzw. nicht welcher! Deswegen zum Anwalt wäre ja etwas überzogen... Wenn beide Wohnungseigentümer damit einverstanden sind...

    Er möchte tauschen da er 2 keller hat ... ;) diese jedoch nicht nebeneinander sind....

    @ m'ave ... danke werde mal schauen
     
  5. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ok, das ändert die Sache allerdings gewaltig, da es Eigentum ist.

    Gehe mal davon aus das es sich um ein Mehrfamilienhaus handelt.

    Im Kaufvertrag muss der zur Wohnung gehörige Keller aufgeführt sein, schon mal bei der Wohnflächenberechnung/Nutzflächenberechnung geschaut?

    Desweiteren sollte es eine Anteilsflächenberechnung geben, z.B. deinem Opa gehören 153/1000 der Gesamtfläche des Gebäudes, auch darin sollte markiert sein welcher Keller zur Wohnung deines Opas gehört. Das ist wichtig wegen den monatlichen Kosten die dein Opa in eine gemeinsame Kasse zur Instanthaltung des Gebäudes bezahlen muss.

    Der Tausch muss bei einem Notar ins entsprechende Grundbuch eingetragen werden, sollte einer der beiden Parteien die Wohnung mit dem zugehörigen Keller verkaufen wollen gibt es hinterher nur Probleme wenn das verkaufte Eigentum nicht mit dem Grundbuch übereinstimmt.
    Die Kosten dafür dürften nicht sehr hoch sein und werden von beiden getragen, sind aber allemal den Ärger den man sich erspaart wert.

    Habe mich damit als Architekt jahrelang in Deutschland rumgeschlagen. Wie habe ich diese Anteilberechnungen gehasst.
     
    uuser gefällt das.
  6. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    okay werde es meinem Opa so sagen ... ich habe auch gesagt ein Notar wäre das beste!
    Er ist aber immer sehr "sparsam" ...
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Rufe doch mal bei einem Notar an und frag nach dem Preis, die sind normal bei allen Notaren gleich hoch, da die in einer Liste aufgeführt sind.

    Es ist nur zum Schutz von deinem Opa. Sollten die Räume unterschiedlich groß sein und dein Opa erhält einen kleineren, sollten auch diese monatlichen Kosten reduziert werden. Da könnte er es dann wieder rein sparen.

    Anwaltskosten nach einem Verkauf und nicht stimmiger Angaben im Grundbuch sind sicherlich höher. Vor allem wenn es dann auffällt das der Eigentumsanteil kleiner ist als das was man dafür bezahlt. Hoffe du verstehst was ich meine.
     
  8. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    er muss eh mal zum Notar ... ;) habe gerade im Telefonisch erzählt was von Dir kam .... er war recht einsichtig (oooohh wie ungewohnt)

    Naja, weil es wohl plausibel klang ;)


    MERCI
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Bitte, freu mich das ich dir helfen konnte.

    Aber zum Notar müssen Beide gehen. Oder Du klärst telefonisch mit dem Notar ob auch eine Vollmacht von der anderen Partei genügt.
     

Diese Seite empfehlen