1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musik machen mit MB/MBP

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von pororoca, 15.07.08.

  1. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    So nun ist es auch für mich an der Zeit mich von meinem Win PC zu verabschieden.
    Verwendete bis zuletzt Logic 5.5.1 und eine Soundkarte der Marke Hoontech DSP2000 (die werden nicht mehr viele kennen, wurde von STAudio aufgekauft).

    Grund für meinen Wechsel ist Logic Studio 8. (möchte wenigstens einmal auf dem "neuestem" Stand der Technik sein.
    Mache nur Musik mit dem Rechner und möchte mobil sein.

    Nun meine Fragen:

    Macbook od. Macbook pro (ist ein pro für audio bearbeitung wirklich sinnvoll (ist der aufpreis das wert)
    Welche externe Soundkarte könnt ihr mir empfehlen. Motu 828mk3, FF400, Apogee Ensemble...

    Wäre euch für Vorschläge und Tipps wirklich dankbar.

    lg pororoca
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Moin!

    Also von der Leistung nehmen sich die beiden MacBooks nichts, ebenso nicht bei der Geschwindigkeit der Festplatten. Allerdings habe ich Logic8 hier auf einem MacBook am Laufen und das ist arg gedrängt. Es funktioniert, ist aber als "primärer" Arbeitsplatz wenig erquicklich!

    Von daher (15", höhere Auflösung) wäre das MBpro sicher von Vorteil.

    Als Interface: Wir haben im Studio/Probenraum ein Motu828Mk1. Sicher ein tolles Gerät, aber nicht gerade das, was man "mobil" nennt. Kommt darauf an, was Du aufnehmen willst. wenn Du Live-Mitschnitte etc. machst und eh alles in einen Koffer wirfst, dann ist das Motu sicher eine gute Wahl! (Ich habe gerade mal geschaut: Das Apogee ist ja auch 19" - also ist das Deine bevorzugte Richtung.)

    *J*

    P.S.: Viel Spaß mit Logic8 - auch wenn ich noch nicht lange dabei bin. Wir sind erst vor ein paar Wochen von Cubase auf Logic geswitched.
     
  3. spielkinda

    spielkinda Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    91
    hallo

    also ich verwende es auf mein macbook, wie crossinger schon sagte ist das alles sehr klein aber ich habe da keine Probleme mit.
    von der Leistung her tut sich da eigentlich nix.

    als audiointerface verwende ich die M-Audio firewire 410 läuft auch ohne irgendwelche probleme da sie zero Latenz hat.

    also ich denke es ist die frage der Auflösung da ein MBP eine höhere hat. ein macbook ist aber gerade für den mobilen Einsatzt sehr schön klein. Um zu Hause eine höhere Auflösung zu haben , hab ich mir einfach ein externen Monitor zugelegt.

    viel spass beim schrauben mit logic
     
  4. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    hehe... der Threadtitel ist doch schon besser :) Willkommen und viel Spaß auf AT!
     
  5. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
    hi!

    danke für die rasche antwort.
    Ja, hätte wirklich vor das MB als primären arbeitsplatz zu verwenden.
    Würde im "Heimstudio" zusätzlich aber noch einen externen monitor verwenden damit sollte dann doch mehr platz sein.

    Wegen dem Interface: Das 19" Audio Interface wird glaub ich selten das Studio verlassen. Da würd ich mir dann doch ein kleines feines Interface checken (apogee duet).


    Welches Audio Interface von den folgenden ist eurer Meinung nach am Besten im Verbund mit Logic8?
    Motu 828MK3, RME Fireface 400, Apogee Ensemble oder z.B das Presonus Firepod...
    (sind jetzt nur ein paar Beispiele)


    lg und danke
    pororoca
     
  6. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
    mb mit einem externen monitor wird wohl die beste Lösung für mich sein...

    mb mit 4gb ram wirds glaub ich werden... fehlt nur noch das passende AudioInterface ;)

    dank dir
    lg pororoca
     
  7. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
    da hab ich ja noch mal die kurve gebooooo.. gekratzt :-D

    rookie of the month
     
  8. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    :)
    Hallo auch von mir!
    Also ich habe ein MBP 2,4ghz core 2 duo (eine version älter als die aktuelle), worauf ich Logic Studio betreibe.
    Um ein externes Interface wirst du nicht herumkommen.
    Ich habe mir für knappe 200€ ein Firewire Solo von M-Audio gekauft und bin von der Geschwindigkeit, der Aufnahmequalität und der Kompatibilität sehr überzeugt :)
    Und mobil ist es auch noch...
    MFG
     
  9. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
    Habe mich an mein altes interface mit 8x Inputs soo gewöhnt, dass das neue diese auch haben sollte.

    Für den mobilen Einsatz könnt ich mir das aber vorstellen. ist notiert.

    danke dir
    lg pororoca
     
  10. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
  11. pororoca

    pororoca Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    6
  12. robster85

    robster85 Jonathan

    Dabei seit:
    05.05.08
    Beiträge:
    82
    Ein gutes Thema und dazu scheinbar noch fachkundiges Personal hier vertreten. Da ich mir (wahrscheinlich leider erst im Herbst) bald auch nen Mac zulege, interessiert mich das Thema brennend. Von der Software mal abgesehen (Darum kümmer ich mich später), stellt sich mir die Frage welche Schnittstelle besser ist (Nicht nur Leistung auch Preis!). Firewire, USB oder vielleicht doch PCMCIA-Express? Wie sind da eure Erfahrungen und Meinungen?

    Gruß Rob
     
  13. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Zu PCMCIA kann ich nichts sagen - wäre aber auch bei Käufen nicht mein Favorit. Die FW-Schnittstelle der Motus ist sehr problemlos und die Treiber sind sehr gut! Generell ist es wohl weniger die Schnittstelle, sondern die vom Hersteller gelieferten Treiber, die dann die Probleme verursachen. Von den M-Audio Treibern hört man z.B. hier im Forum viel Negatives! (Frag mal groove-i.d). Dagegen habe ich persönlich mit den Treibern für mein Edirol PCR-A30 Controllerkeyboard gute Erfahrungen gesammelt. Da lief über USB nicht nur der MIDI-Verkehr zum Notebook, sondern auch Stereo-Out (Stereo, 24bit, 44,1KHz) und das Ganze hatten wir auch schon 1x auf der Bühne - problemlos!

    *J*
     
  14. sober

    sober Granny Smith

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    14
    Moin!

    Erstmal hallo, bin hier neu, weil ab Freitag auch ein Mac-User und damit Musikmacher.
    Bei mir wirds nen mittleres Macbook mit 4Gig RAM und zuhause nen externes TFT.

    Wenn du 8-Spur, 19" und Firewire haben willst, gibt es wohl derzeit nichts bessers als den Firepod in der Preisregion. Die Preamps an den 8 Eingängen sind laut Tests für den Preis der Hammer.

    http://www.thomann.de/de/presonus_firepod.htm

    Ich persönlich nutz das Alesis Multimix 16 Firewire Interface. Das ist nen 16 Kanalmixer, der gleichzeitig 18 Spuren parallel Aufnehmen kann (16 Einzelkanäle + Stereomix). Mir reichen auch die Preamps, ich hab damit die Extraanschaffung eines Mixers gespart und ich hab 16 Spuren um auch mal ne komplette Band gleichzeitig aufzunehmen, ohne am Drumset Abstriche zu machen.

    http://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16_firewire.htm

    ~Jens
     
    cusertrumpl gefällt das.
  15. robster85

    robster85 Jonathan

    Dabei seit:
    05.05.08
    Beiträge:
    82
    Der Alesis Multimix klingt richtig gut. Damit kann ich mir auch den Mixer sparen, den ich mir kaufen wollte. Nur bin ich n bisschen um die Quali besorgt, da der Preis echt der Hammer ist. Muss mal schauen, ob ich das Dingen bei mir in Bochum irgendwo ma antesten kann.
    Oder kannst du mir mal n Sample schicken (Nur ein Instrument, clean, ohne geschrammel). Falls ja, geb ich dir meine email via PN. Danke.

    Gruß Rob
     
  16. sober

    sober Granny Smith

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    14
    Das kann ich mal machen. Klampfe -> DI-Box -> Mischer -> Soundfile.
    Ich hoffe ich denk daran, dann mach ich das heut abend mal (auch wenn ich alles andere als ein guter Gitarrist bin, aber 2-3 Akkorde klingen lassen, reicht ja vielleicht).
    Ansonsten: Bestells im Internet ( ich hatte donnerstag abend bei thoman bestellt, samstag vormittag wars da) und schicks zurück, wenn du es nicht magst. Das Recht hast du, wenn du im Internet kaufst.

    Der Preis ist übrigens nur desshalb so ein Hammer, weil eigentlich die USB2.0 Version des Pultes die Firewire Version ablöst. Der Orginalpreis lag bei 590euro oder so.
     
  17. Tosh-Acoustics

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    25
    RME, Motu, Apogee

    Hi, hier mal meine Erfahrungen in Kurzform:

    Ich bevorzuge in jedem Fall Firewire. Wenn es um Qualität geht, kann ich das RME Fireface empfehlen. Die Wandler sind erste Sahne, Treiber- und Latenzprobleme fremd.. Das ist was handfestes für professionelles Arbeiten.

    Das Motu 828kmII habe ich selber im Studio in Kombi mit ner RME-Karte im PowerMac. Die Motu-Treiber sind auch spitze. Das tolle am 828 mkII/III ist die Mischerfunktion. Einfach per Software mischen oder Presets festlegen und je nach Situation laden. Für Live-Recording und im Studio sehr gut zu gebrauchen. Schön am mkIII sind die neuen DSPs und Tools wie EQ, etc.

    Wenn es um top-Wandler bei optimaler Integreation in Logic geht würd ich Ensemble von Apogee nehmen. Preislich schon ne Hausnummer.
    Was Preis/Leistung angeht mein #1 Tipp: Motu 828mkII/III. Wer Fragen oder Infos dazu brauch kann sich gerne melden.

    Cheers.

    P.S. Das Hoontech2000 kenn ich auch noch. Hätte ich mir damals auch beinahe zugelegt. Ist dann die Terratec EWS88mt geworden. Das waren noch Zeiten... ;)
     
    #17 Tosh-Acoustics, 17.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.08
  18. spielkinda

    spielkinda Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    91
    zum Audio Interface kann ich dir nur das M-Audio Firewire 410 empfehlen das verwende ich auch und ich kenne super viele Artist die dieses auch nur verwenden. das ding ist noch nichtmal so gross wie ein macbook ;)
    und es hat ein hammer klang :)
     

Diese Seite empfehlen