1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Musik erstellen mit Logic, Logic Express, Ableton Live, Studio u.s.w.

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von PressureDrop, 17.10.08.

  1. PressureDrop

    PressureDrop Jamba

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    58
    Hallo zusammen,

    mich interessiert die Soundtüftelei im Homebereich. Ich würde gern eigene Musik im elektronischen Bereich erstellen (Drum'n'Bass). Bei der kleinen Flut an Programmen würden mich gern Meinungen interessieren, die für einen Kaufentscheid nützlich sein können.

    Da ich Ableton als Testversion runtergeladen habe, konnte ich schon ein bissel damit rumspielen - finde die Bedienung aber nicht allzu intuitiv. Wer arbeitet mit Ableton und kann kontra bzw. Einsteiger-, als auch Erfahrungsberichte geben.

    Des weiteren interessiert mich auch die Logic-Fraktion. Reicht eine Express-Variante oder doch besser gleich die Studio Version? Sind bei der Express Version Beispielsamples/-loops dabei???

    Gibt es hier eventuell User, die auch erst vor einiger Zeit damit angefangen haben?

    Aus technischer Sicht besitze ich ein MBP 3.1 2,4 GHz und 2GB Ram. Plattenplatz ist genug vorhanden. Des weiteren interessiert mich, ob ich am Anfang gleich weitere Hardware benötige (Synthis, Mischpult, Steuergeräte)? Läßt sich mit den mitgelieferten Syntis bzw. Plugins der genannten Software einiges rauskitzeln? Es ist etwas schade das Apple keine Testversion von Logic anbietet um sich darüber ein Bild zu machen.

    Wäre nett von Euch, wenn einige vielleicht etwas dazu sagen könnten, weil mir die Problematik unter den Nägeln brennt :)

    Viele Grüße,
    PressureDrop
     
  2. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Hallo,

    also wenn du Ableton nicht intuitiv findest, dann hast du mit den anderen auch keine Freude. Schau dir das Ableton mal in Ruhe an. Und vorallem versuch dich mal an den Lessons die mitgeliefert werden. Damit bekommst du schon einen guten Überblick über die Funktionen und lerbnst dabei gleichzeitig alles zu bedienen.

    Logic würde ich dir als Einsteiger nicht so ohne weiteres Empfehlen. Vieles in Logic ist nicht sofort selbsterklärend. Gerade für D´B ist Live wohl die bessere Wahl.


    Falls du weitergehende Fragen hast dann schreib mir ne Mail oder kontakte mich in ICQ o. Skype

    Marco
     
  3. Mac_my_life

    Mac_my_life Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    600
    Eindeutig Logic. Ich mache selber Musik famit und bin einfach begeistert. Vorallem wegen den DnB- Geschichten ist Ultrabeat von Logic ein sehr guter Drumsynthesizer und -sequenzer um Beats zu erstellen. Auf der Applewebsite kannst du dir die zwei Versionen anschauen und für dich selber entscheiden, was du brauchst(ich hab die Studio- Variante genommen;)).Wegen der Hardware SOLLTE es kein Problem sein, da Logic mit core Audio arbeitet und sehr viel kompatibel ist. Plug- in Settings und anderen Sachen sahcen must du genauer recherchieren.
     
  4. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
  5. Xenox.AFL

    Xenox.AFL Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    315
    Ableton Live ist schon ein gutes Tool, ich durfte für den "SAMPLER" einige der vielen Sounds basteln und habe auch an der Basis Sample Library mitgearbeitet... Ist schon ein geiles Programm, bin aber hauptsächlich Logic User und muß sagen, wenn man Logic oder Live besitzt/benutzt, braucht man eigentlich nicht mehr. Live ist wirklich ein geiles Tool gerade für die elektronische Fraktion, man kann damit alles machen nur nicht so gut externe Synthies ansteuern, da liegt auf jeden Fall der Pluspunkt bei Logic, auch wenn es um die Synthies geht die dabei sind, ein Hoch an Logic, einfach genial was dabei ist, wie ich finde..

    Drum'n Bass ist keine Frage des Sequencers, oder Musik eben, sondern eine Frage wie Du damit zurecht kommst, beide Sequencer sind so unterschiedlich das Du niemanden hören sagen wirst, nimm diesen oder jenen, das mußt Du dir selber sagen was gut ist und was nicht, was dir liegt.

    Wie ich sagte bin ich Hauptsächlich Logic User, ich habe aber auch viele Loops in meinen Tracks in Live gemacht, weil es da einfach schnell und gut geht, das ist es einfach...

    Schaue Dir die Demo von Logic Express an (wenn es die noch gibt), ansonsten gibt es noch Cubase, vielleicht liegt der dir ja, wer weiß..
    Grüße
    Frank
     
  6. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    wie stehts mit der Kompatibilität von DAW Controllern in Logic Express a la Mackie Control o.a.??
     
  7. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ich arbeite mit Ableton und kann es nur wieterempfehlen. Es ist absolut intuitiv, wenn man ein bisschen damit gearbeitet hat. Unbedingt ein paar Tutorials machen, dann rollts...

    Desweiteren ist der Support seht gut und schnell.

    Das einzige, was wirklich nervt: Du bekommst einen Key, den Du bei jeder Neuinstallation freischalten lassen musst. Klar, macht man nicht täglich. Aber stell Dir vor, Du kaufst nen MBP, installierst das Tool, dann muss es wegen eines Fehlers zurück usw... DANN fängt der Tanz an.

    Naja. Aber das muss der Support dann eben bearbeiten...

    Grüsse

    Eric Draven
     

Diese Seite empfehlen