1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Multimediacenter mit Mini Intel oder PPC?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von joerggoesmac, 25.08.09.

  1. joerggoesmac

    joerggoesmac Jonagold

    Dabei seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    20
    Hi Forumsmitglieder.

    Ich möchte mir auf basis eines Mac Minis ein Multimediacenter aufbauen.
    Derzeit habe ich noch einen 16:9 Röhrenfernseher mit 'ne Menge Kisten
    unten drunter.
    Gelesen und verfolgt habe ich schon viel, aber vor allem das Tutorial
    "Das Mac MediaCenter Tutorial" von Skepsis*

    Gedacht habe ich zum Start an einen Mac Mini, EyeTV und zur Verbindung
    mit der alten Röhre an einen DVI2S-Video Adapter.

    Nun ist es leider so, das ich zwecks vorhandenen Budgeds kaum zu
    einem *Mac Mini Intel komme. Die sind ja selbst nach 2 oder 3 Jahren*
    gebraucht kaum unter 400€ zu haben.
    Ein Mac Mini G4 mit 1,42 Ghz schon eher.
    Da ich erst dieses Jahr "geswitcht" habe, kann ich nur die Leistung
    meines MB Pro 13" einschätzen nicht aber eines G4!!
    Lassen sich die Dinge, wie im Tutorial von Skepsis beschrieben
    auch mit einem G4 umsetzen, oder ist das unerträglich langsam.
    HD wird sicherlich nicht gehen, aber das ginge ja derzeit mit
    Röhre eh nicht.
    Ansonsten möchte ich natürlich meine bereits zahlreichen digitalisierten Serien/DVDs*aus meiner Itunes-DB gucken. Dann natürlich via EyeTV Filme aufnehmen
    schauen und konvertieren und ggf. auf DVD/CD brennen.*
    Last but not least Itunes-Filme und DVDs ausleihen und gucken.
    Und, ein bischen Netzwerkserver muss auch noch sein...

    Was meint Ihr, soll ich die Finger von einem Mac Mini PPC lassen und warten bis ich die Kohle für einen Intel habe? (auch wenn mir das sehr schweeeeeeer fällt, kaum geswitcht und schon abhängig ;) )
    **
    Danke für Eure Hilfe/Einschätzung
     
  2. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ganz ehrlich - wo ist die Schwierigkeit, das Macbook für eine Übergangslösung als Abspiel-MediaCenter zu nutzen, bis Du genug Geld hast (egal für welche MediaCenter-Lösung). Selbst Windows-basiert wirst Du 400-500 Euro für ne ordentliche Lösung ausgeben müssen... und letztlich gehört dazu dann auch ein brauchbarer TV-Schirm. Und auch wenn Du nen PPC-Mini nimmst - Du wirst noch zusätzlich in Software, Adapter, etc investieren müssen... da kommt eins zum anderen.

    Für das Macbook brauchste nur ne Apple Remote, einen Adapter um das Videosignal auf Deinen jetzigen TV zu bringen und gut ist. Vor jeder Nutzung hast Du 1-2 Minuten Kabelarbeit, und dann lässt sich das Macbook relativ gut als MediaCenter nutzen.

    Ist alles andere als ideal - aber Deine Anfrage wirkt halt eh so, als könntest Du Dir keine gute, geschweige denn eine ideale MediaCenter-Lösung leisten. Also würde ich den günstigsten Weg gehen, und Dein mobiles Gerät auch für diesen Einsatz zumindest eine zeitlang zweckentfremden.

    gruß
    Booth
     
  3. joerggoesmac

    joerggoesmac Jonagold

    Dabei seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    20
    Danke Booth, das war natürlich auch meine erste Idee als Übergang.
    Ich habe aber ein MB Pro Early 2009. Dieses Teil hat einen Mini Display Port und*dafür gibt es nur eine Adapter auf VGA(oder DVI) Von da komme ich ohne*riesen Verluste leider nicht auf S-Video (ich hatte einen aktiven Konverter probiert das Ergebnis war aber schei...)

    Diese Lösung war also nix.

    Das Geld für zusätzliche Adapter zum MAC Mini hätte ich schon.*Ich möchte halt nur nicht schon 450 oder 500€ für den Mini ausgeben

    Nochmal zu der Idee mit dem G4. Ginge das denn von der Leistung*her?

    Gruß*
     
  4. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Das mit der schlechten Qualität auf S-VGA ist natürlich doof.

    Zum G4 will ich nix mit Gewähr sagen - mein G4-Mini ist schon seit 2 Jahren bei einem anderen Besitzer. Ich meine, damals auch DivX-Videos und EyeTV bereits benutzt zu haben... aber sicher bin ich mir nicht. Umgekehrt stellt sich mir die Frage, wieso Du Deine Röhre nicht durch einen günstigen LCD-TV mit VGA/DVI-Eingang ersetzt. 32"-Geräte gibts da bereits für 350 Euro und viel günstiger dürfte ein G4-Mini inkl Adapter und Software auch nicht werden. So ein günstiger TV hat zwar keine HD-Auflösung (sondern meist "nur" 13xx)... aber die kriegste ja am jetzigen TV auch nicht hin.

    Dann hättest Du wenigstens eine sichtbare Verbesserng. Mir erschließt sich halt nicht, wieso man in ein MediaCenter investieren sollte, der eh schon ziemlicher Kompromiss ist, und zudem das wichtigste (der TV) ebenfalls recht alter Kram ist. Klingt meines Erachtens nach reiner Spielerei.

    Und wenns genau das ist... also eigentlich Spielerei... da kannste mit einem MacMini nicht soooviel falsch machen, auch wenns ein G4 ist. Du bist halt in Deiner Spielerei eingeschränkt - aber wer suchet, der findet... eben in diesem Fall auch hinreichend Software, die unter PPC noch läuft. Abspielen von Filmen geht sicher... welche exakte Qualität musst Du dann halt durch rumspielen herausfinden... was ja aber dann wohl Teil Deines Wunsches ist - eben auch herumspielen. Oder?

    Es gibt übrigens auch Leute, die sich nen Mediacenter mit Atom-CPUs zusammenschustern. Kann sicher auch nicht perfekte Qualität wiedergeben - aber für normale DVDs und H.264-Filme allemal. Und TV-Wiedergabe hat ja schon vor X Jahren an Pentium3-Kisten geklappt - dann sicher erst Recht an einem G4. Laut Elgato-Webseite kommt jedenfalls auch die aktuelle EyeTV-Software mit einem G4 und 512MB RAM aus:
    http://www.elgato.com/elgato/int/mainmenu/products/software/EyeTV-3/product3.de.html

    gruß
    Booth
     

Diese Seite empfehlen