1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Multifunktionsdrucker gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von r2d277, 22.02.10.

  1. r2d277

    r2d277 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    302
    hallo,

    ich suche wie im titel schon beschrieben einen multifunktionsdrucker.

    zur zeit bin ich da ein wenig hin und her gerissen, ob 3 in 1 oder 4 in 1, was mir auf alle fälle wichtig ist, halbwegs humane druckkosten(drucke nicht wirklich viel im jahr, daher eher so richtung 600-1000 seiten).

    das gerät sollte über wlan verfügen(damit ich es beliebig aufstellen kann)

    in sachen scanfunktion wäre es schön, wenn formate ohne grossartiges zuschneiden erkannt werden würden.

    die duplexeinheit, hmm ein punkt der mir zwar gefallen würde, wo sich aber die frage stellt, in wie weit es wirklich automatisch geht oder ob man bei dem einen oder anderen gerät manuell eingreifen muss.

    eine gute unterstützung unter osx 10.6 wäre nett.

    habt ihr vielleicht vorschläge?

    mein budget liegt so zwischen 80-180 euro, will zwar eigentlich nicht viel für so ein gerät ausgeben, aber preis/leistung sollten schon stimmen, gedruckt wird mehr text, fotos eher wenig bis gar nicht...farbe sollte er aber schon drucken können.
     
  2. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Schau mal hier und hier nach, da könnte dir geholfen werden.

    74er
     
  3. roloeka

    roloeka Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    291
    Ich benutze den HP J6500WLAN gleichzeitig am iMac (WLAN) und Windows (USB) ohne Probleme.
     
  4. Breze

    Breze Idared

    Dabei seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    26
    Und grundsätzlich gilt: Je billiger der Drucker, desto teurer die Tinte. Bei 600-1000 Seiten pro Jahr würde ich schon über einen Canon MX860 nachdenken (240€). Ich habe diesen Drucker und bin absolut glücklich damit. Auch in der 150-180€ Klasse gibt's sicherlich gute Drucker mit relativ geringen Druckkosten - darunter würde ich aber nicht gehen.
     
  5. r2d277

    r2d277 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    302
    in bezug auf canon würde ich aktuell nicht mehr den mx860 nehmen, der nachfolger kommt jetzt wohl im märz...
    allgemein tendiere ich aber schon eher richtung 3 in 1, da ich die faxfunktion so in der form sehr wahrscheinlich wenig brauchen werde, liebäugle da eher mit fax2mail oder wie sich das versenden per email so schimpft...

    aber mal eine andere frage, weiss hier einer, wie das mit dem duplexdruck in sachen mp560 so läuft, mal lese ich, duplexeinheit, automatisch, mal schreiben leute, man müsse das papier von hand umdrehen und daher der mp560 hätte eine manuelle duplexeinheit...

    brother scheint wohl in sachen garantie gar nicht so schlecht zu sein, allerdings bringt das wohl hohe druckkosten mit sich. lexmark bietet wohl auch eine lange garantie, druckkosten sind wohl in einem ähnlichen bereich wie bei canon(ich hatte da mal bei www.druckkosten.de geschaut).

    was mir aber eher noch wichtiger ist, als die druckkosten, ist die allgemeine unterstützung in sachen osx, unter windows muss man sich da ja scheinbar weniger sorgen machen...:(
     
  6. bmf89

    bmf89 Normande

    Dabei seit:
    27.06.08
    Beiträge:
    581
    Hallo :)

    ich habe bei uns vor etwa 1,5Jahren einen HP Photosmart C7280 angeschafft, da dieser (zu dem Zeitpunkt) mitunter der besten Fotodrucker (Tinte) war.

    Die Anschaffungskosten lagen bei rund 300Eur und enthalten war ein Tintentonersatz (Insgesamt 6 Patronen).

    Jede Farbpatrone kostet rund 12Eur (reicht für 220Seiten)
    Jede kleine schwarze Patrone 17Eur (reicht für 420Seiten)
    Jede große schwarze Patrone 33Eur (reicht für 1000Seiten)

    Das macht dann einen Anschaffungswert bei einer Druckleistung von rund 1000Seiten im 1. Jahr rund 317Eur (sofern überwiegend Schwarz/Weiß gedruckt wird). So belaufen sich die Kosten pro Seite auf 30Cent.

    Im 2. Jahr wird folgendes benötigt:
    6x12Eur Farbpatrone = 72Eur
    1x33Eur Schwarz XL = 33Eur
    --------------------------------------
    Gesamt: 105Eur

    Druckleistung:
    Schwarz/Weiß: 1000Seiten
    Farbe: 220Seiten

    Druckkosten pro Seite belaufen sich auf etwa 11Cent.


    Damit liegt der Drucker im mittleren Bereich der Druckkosten :) Wobei ich jetzt immer von einer Druckleistung von 1000Seiten pro Jahr ausgegangen bin. Praktisch gesehen sieht das wiederum ganz anders aus, da wird es auch das eine oder andere Jahr geben wo mehr oder weniger gedruckt wird.

    Ergo, belaufen sich die Gesamtkosten bei 3 Jahren Nutzdauer auf: 527Euro.
    Also rund 176Euro pro Jahr.

    Jetzt kann man das so sehen, das ein Billigmultifunktionsdrucker einen Anschaffungspreis von etwa 150Euro hat und die Patronen dafür nochmal rund 60-70Euro kosten. So zeigt sich, das wie schon einige sagten, es günstiger ist ein teureres Gerät anzuschaffen, da dann die Kosten im Verhältnis zum Billigdrucker niedriger sind.


    //*// Anmerkung: Hier sind keine Stromkosten mit eingerechnet :) //*//
     
  7. r2d277

    r2d277 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    302
    @bmf89
    danke für das beispiel,

    aktuell sind jetzt kodak, canon und hp in der auswahl, bei kodak der esp7, canon mp560 und 640, eventuell auch ein mx870(der hoffentlich bald lieferbar ist). hp mit dem photosmar plus, wireless und premium.

    zum kodak hab ich bislang allerdings keine gute aussagen zum text-druck gefunden(was mir sehr wichtig ist), canon soll scheinbar häufig auch mal tinte "saufen", beim duplexdruck wird wohl auch automatisch ein wenig farbe beigemischt...
     
  8. drzoidberg

    drzoidberg Lambertine

    Dabei seit:
    21.08.08
    Beiträge:
    703
    Kann den Canon MP560 empfehlen. Finde die Druckqualität wirklich super. Scannen hab ich nicht soviel mit zu tuen. Alles wireless ohne irgendwelche Canonsoftware problemlos möglich.

    Druckkosten sind auch niedrig. Es passen die selben Patronen wie in den iP4600 rein und für den gibt es schon ganz viele preiswerte und gute Nachahmer.

    Preis des Druckers ist im Moment wieder bei 125-135 je nachdem wo. Aber es gibt ihn auch immer mal wieder bei Alternate als Zack des Tages für 89,- bis 99,-.
     

Diese Seite empfehlen