1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ms Office 2008 für den mac

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Kreutzens, 24.11.08.

  1. Kreutzens

    Kreutzens Erdapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1
    Ein herzliches Hallo an alle.
    Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so aus.
    Bin auch ein absoluter MAC-Neuling und sitze teilweise etwas hilflos davor.
    Da habe ich direkt die Frage. wie ist das PowerPoint in Office 2008 ? Ist es vergleichbar mit dem
    mir bekannten von Windows - habe bislang PP 2003 genutzt. Möchte auch gern auf Keynote umsteigen, habe mich da auch kundig gemacht, aber so ganz auf PP möchte ich da noch nicht verzichten. Würde mir aber das Office 2008 evtl. kaufen, hätte bitte gern nur mal von jemandem gehört, wie sich das so "benimmt".
    Danke und tschüs - das Kreutzens
     
  2. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Powerpoint 2008 ist eine Kreuzung aus Powerpoint 2003 und 2007 unter Mac. Absolut problemlos zu bedienen, wenn du bishr mit PP 2003 gearbeitet hast. :)
     
  3. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Also ich arbeite seit gut nem halben Jahr mit dem neuen Office und kann nichts negatives darüber sagen.
    Es ist vollständig in OS X integriert, fühlt sich auch komplett wie eine Mac Anwendung an, jedoch ohne dass man auf die Funktionalität des Windows Office verzichten muss - Im Gegenteil, Office 2008 bietet ja schließlich alle aktuellen Funktionen!

    Also ich kann es empfehlen :)
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Bis auf Visual Basic für Macros.

    Schaue dir ausserdem mal Keynote vom iWork Paket an. Ich finde die Präsentationsqualität wesentlich besser.
     
  5. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Tatsächlich, das fehlt. :oops:
     
  6. kliffkante

    kliffkante Querina

    Dabei seit:
    17.10.07
    Beiträge:
    183
    Moin allerseits,

    hätte auch mal eine Frage bzgl. der Makros in Mac Word 2008. Habe für meine Mutter in Word eine Adressliste erstellt und wollte nun ein Makro programmieren um Adressen zu sortieren um später dann einen Sereinbrief zu erstellen.
    Den Punkt Makros findet man zwar, aber man kann dort keine Makros selber erstellen.
    Ich habe noch Mac Office 2004 rumliegen - geht es damit? Bevor ich nun Office 2008 deinstalliere wäre ich über eine kurze Info dankbar.

    Gruß
    kliff
     
  7. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Zu den Makros in Office 2008 sagt Microsoft itself:
    "Lösung: Erstellen Sie ein neues Makro mit AppleScript.
    Wenn Sie zurzeit Visual Basic zum Erstellen von Add-Ins für Office für Mac verwenden, müssen Sie in Zukunft andere Scriptingmethoden verwenden. Microsoft empfiehlt, dass sie zu AppleScript, der Skriptsprache auf Systemebene von Apple, wechseln. " (Auszug aus der Onlinehilfe)

    Du kannst dich mal im Automator umschauen, dort sind verschiedene Word-Workflows bereits hinterlegt. Diese lassen sich ändern, kombinieren etc. und anschliessend ins Wordmenü integrieren.
    Vielleicht klappts ja damit?
     
  8. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Ist das denn dann portabel, wenn ich da was mit AppleScript einbaue?
    Dann geht das doch unter Windows wieder nicht, oder?
     
  9. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Nein, unter Windows funktionert das dann nicht.
     
  10. Flinx

    Flinx Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.04.08
    Beiträge:
    525
    Kannst Du denn auch was positives berichten?
    Ich kenne nur Office 2007 für Win und abgesehen von der neuen Benutzerführung dort (nicht bei der Mac-Version afaik) muss man die Unterschiede/Verbesserungen gegenüber Office 2003 mit der Lupe suchen. Powerpoint 2007 (das habe ich ausführlicher betrachtet) bspw. entspricht im Funktionsumfang und Performance (Übergänge etc.) fast vollständig Powerpoint 2003.

    Mit anderen Worten: Wenn Du nicht unbedingt auf 100%ige Kompatibilität zur Windowswelt angewiesen bist, würde ich Dir sehr empfehlen, Apple iWork 08 zumindest mal kostenlos anzutesten.

    Wie Jamsven schreibt ist das dortige Präsentationsprogramm Keynote dem MS Powerpoint in eigentlich jeder Disziplin überlegen, vor allem was die Optik der Präsentationen angeht. Das Format ist halt nicht kompatibel zu MS Office, aber mit Open Office solltest Du PPT-Dateien in aller Regel öffnen können. Ausserdem kannst Du Keynote-Präsentationen vielfältig exportieren.

    Ich will Euch Euer MS Office 2008 für dem Mac nicht madig machen, aber echte Verbesserungen sucht man beim "Marktführer" wie immer vergeblich.

    Flinx
     
  11. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Was hier aber meines Erachtens nach immer unter geht: oft ist man gezwungen, Worddokumente und Powerpointdateien mit Kollegen zu tauschen oder zusammen zu bearbeiten.
    Und da die meisten User immer noch vor einer Windowsmaschine sitzen, kann iWork noch so tolle Qualitäten haben... so lange es nicht nativ kompatibel mit den MS Office Produkten ist, ist es nicht praktikabel. :(

    Ich habe beides auf meinem MBP installiert und liebe Keynote! Das bringt mir aber leider nichts, wenn ich meinem Chef das Ganze zur Korrektur vorlegen muss und der nunmal an Win XP werkelt.
    Gleiches gilt für die Worddokumente, in denen Kommentare und der Überarbeitungsmodus erforderlich sind...

    Sofern man autark nur am eigenen Rechner arbeitet bzw. Dateien z. B. nur als PDF weitergeben kann/muss, ist iWork aber auf jeden Fall einen Test wert!

    Das nur mal als Anmerkung zu dem iWork-Hype, der hier gerne kursiert...
     
  12. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Na super, wer denkt sich denn so einen Schwachsinn dann aus?

    Mein Hauptkaufgrund für Office 08 war die native Unterstützung der Intel-Prozessoren. Zuvor hatte ich mich dem zugegeben wirklich langsamen Office 04 gearbeitet.

    Positiv ist, dass du die volle Kompatibilität zum Windows-Office bekommst - eben genau das, was im Post vorher angesprochen wurde, wenn es darum geht, Dateien zwischen den Plattformen auszutauschen.
    Von der Bedienung her ist das Mac-Office dem Windows-Office deutlich überlegen, da die Oberfläche frei konfigurierbar ist. Man kann sich also sein Word so zusammenbauen, wie man es gewohnt ist, mit allen Schaltflächen im oberen Bereich des Fensters - oder aber man benutzt die Toolbox, die in einem Extra-Fenster wirklich jede Option übersichtlich auf einen Klick bereithält. Unter Windows sind die diesen meisten dieser Optionen in verschachtelten Untermenüs versteckt.
    Zudem arbeitet die Toolbox nahtlos mit dem iLife-Paket und den Spezialordnern Filme, Musik, Bilder im Finder zusammen.

    Eine Alternative gibt es sicherlich mit dem neuen OpenOffice, das jetzt die Aqua-Oberfläche von OSX direkt unterstützt. Hab es leider noch nicht installiert, daher kann ich nicht viel dazu sagen!
     
  13. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Also nach eigenen Erfahrungen muss ich einfach sagen, dass iWork eine relativ gute Kompatibilität hat... Word 2004 und auch 2008 machen ebenso probleme... wenn man wirklich 100% sicher sein will muss man mit parallels und dem original von windows arbeiten.

    Also ich tausche in der Uni recht häufig datein aus. Wenn mir ein Komi doc/xls/ppt schickt kann ich die ohne probleme 1. in keynote und co öffnen. Wenn ich dann arbeite dann natürlich in dem iWork format. Wenn ich nun wieder exportiere und zurückschicke hat der Komi kaum Probleme damit. vllt mal eine formatierung falsch aber das ist in 1 minute gemacht.

    also soviel dazu...

    ooo ist tatsächlich eine gute Alternative, aber wenn man damit arbeitet, sollte man auch in derem format arbeiten und austauschen, da dann keine formatierungsprobleme (mir zumindest) bekannt sind..

    Ich komme mit iWork komplett aus, läuft schneller und stabiler als das original von M$
     
  14. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Also nach eigenen Erfahrungen muss ich einfach sagen, dass iWork eine relativ gute Kompatibilität hat... Word 2004 und auch 2008 machen ebenso probleme... wenn man wirklich 100% sicher sein will muss man mit parallels und dem original von windows arbeiten.

    Also ich tausche in der Uni recht häufig datein aus. Wenn mir ein Komi doc/xls/ppt schickt kann ich die ohne probleme 1. in keynote und co öffnen. Wenn ich dann arbeite dann natürlich in dem iWork format. Wenn ich nun wieder exportiere und zurückschicke hat der Komi kaum Probleme damit. vllt mal eine formatierung falsch aber das ist in 1 minute gemacht.

    also soviel dazu...

    ooo ist tatsächlich eine gute Alternative, aber wenn man damit arbeitet, sollte man auch in derem format arbeiten und austauschen, da dann keine formatierungsprobleme (mir zumindest) bekannt sind..

    Ich komme mit iWork komplett aus, läuft schneller und stabiler als das original von M$
     
  15. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Kann ich absolut NICHT bestätigen...
     
  16. snowball

    snowball Querina

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    180
    hab da ein kleines Problem mit office 08 ppt.
    wenn ich eine ppt mit doppelklick aufmachen will, wird sofort der Vollbildmodus gestartet und ich weiss nicht wie ich in die normal ansicht wechseln kann.

    Nur wenn ich unter "öffnen" die gewünschte ppt aufmach kommt die normal ansicht..
     
  17. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Ist es wirklich eine ppt oder eher eine pps? Bei einer pps wäre dieses Verhalten völlig normal...
     
  18. snowball

    snowball Querina

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    180
    ..ok...die Datei heisst wirklich ppt.pps
    Was is der Unterschied zwischen den beiden Datein ?

    ..hab jez die ppt.pps als ppt abgespeichert..dann wird die Datei konvertiert und es funktioniert so wie ich mir das wünsch..

    danke.
     
  19. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Eine pps Datei soll direkt beim Öffnen abgespielt werden, das ist quasi das eigentliche Präsentationsformat.
    Die ppt ist das "überarbeitungsformat"...
     
  20. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Kann die Aussage von waschbär auch absolut NICHT bestätigen.
    Office ist Office, egal ob unter Win oder unter Mac erstellt.

    Wenn es Inkompatibilitäten gibt, dann treten diese unter Windows zwischen Office 2007 und z.B. Office 2000 ebenso auf...
     

Diese Seite empfehlen