1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MS Office 2007 auf dem Mac

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Mephisto26, 05.06.09.

  1. Mephisto26

    Mephisto26 Alkmene

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    31
    Hallo zusammen!


    Ich stehe gerade vor folgendem "Problem". Derzeit habe ich Open Office 3.0 auf meinem MacBook Pro (Unibody) installiert.

    Von der Suite bin ich allerdings nicht wirklich überzeugt.
    Beim Dateienaustausch mit Nutzern von diversen MS Office-Versionen, egal ob es sich um Word, Excel oder Powerpoint handelt, gibt es unzählige, mal kleinere und mal größere, Kompatibilitätsprobleme. Das führt dann zu endlosem Fehlersuchen und -ausmerzen.
    Die Oberfläche finde ich, sowohl in Sachen Bedienung als auch Design, grausig.

    Eine Alternative wäre MS Office for Mac 2008. Allerdings lese ich dazu fast überall nur derbe Kritik. Auch und vor allem was die Kompatibilität zur "normalen" Windows-Variante angeht.
    Außerdem fehlt hier ja offenkundig die Unterstützung von VBA-Makros und -Editor. Selbige benötige ich aber aller Voraussicht nach sehr bald.
    Also doch keine Alternative...

    Vor meinem Switch auf den Mac war ich von anderen Rechnern her auch das Arbeiten mit dem "normalen" MS Office 2007 gewohnt und kam damit klar. Einen größeren Funktionsumfang gibt es wohl sonst nirgendwo.

    Momentan tendiere ich ergo dazu, mir eine Windows-Version, eine Studenten-Version von MS Office 2007 und eine Virtual Machine-Software zuzulegen. Parallels klingt bislang für mich am besten. Bootcamp halte ich wegen Neustarts für umständlich. Da ich auch kein Zocker bin, sollte das auch nicht nötig sein.

    Das Ganze ist natürlich insgesamt nicht wirklich ein Taschengeld! Daher wäre ich für Erfahrungsberichte mit dieser Konstellation sehr dankbar! Läuft die Sache reibungslos? Sollte man eher auf XP oder Vista setzen? Welche VM-Software ist besser; Parallels, VMWare-Fusion oder doch VirtualBox? Was gilt es sonst noch zu bedenken?

    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    umbedingt xp oder windows 7 nicht jedoch vista. das saugt in einer vm zu viel leistung. ich verwende xp + office 2007 und das funktioniert perfekt.
     
  3. fortytwo

    fortytwo Cox Orange

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    98
    Wenn's bei mir um "totale Kompatibilität" geht, nutze ich ebenfalls XP und Office 2007. Für "Kleinigkeiten" ist NeoOffice imA nicht schlecht (wobei Du damit ja für Dein Einsatzgebiet Probleme hast). Mal Office 2008 ausprobiert? (Ich glaube, da gibt's mittlerweile auch für den Mac eine Testversion) Oder wäre iWork eine Alternative? Da ist mit Sicherheit eine Testversion von verfügbar.

    XP+O2k7 (in VM) ist aber in jedem Fall aus Kompatibilitätsgründen zu überlegen.

    Risiken und Nebenwirkungen: Die Tastaturbefehle sind teilweise deutlich anders als unter OSX (Klammeraffe; Backslash; eckige Klammern...) Das kann u.U. schon mal ein Minütchen dauern, bis man das dann gefunden hat (es sei denn, Du legst Dir eine alte PC-Tastatur daneben :) )
     
  4. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Hier auf meinem MacBook (late 2006, Leopard) läuft Parallels 4.0 in Verbindung mit Windows XP und Office 2007 - keine Probleme. Mit entsprechendem RAM (4 GB, respektive 3 davon nutzbar) läuft das quasi "immer" im Hintergrund.
     
  5. Mephisto26

    Mephisto26 Alkmene

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    31
    Zunächst mal sorry für die späte Rückmeldung...
    Vielen Dank für die Tipps eurerseits! Ich habe mich jetzt für eine Virtualisierung von Microsoft Office 2007 unter Windows XP (SP 3) über VMWare Fusion 2.0 entschieden. Irgendwie liest man in Foren doch häufiger von Problemen/Abstürzen bei der Nutzung von Parallels Desktop 4.0. Ich hoffe mal, dass das die richtige Lösung ist. Sobald es Erfahrungsberichte dazu gibt, poste ich sie hier.
     
  6. danousek

    danousek Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    05.05.09
    Beiträge:
    398
    Wieso nimmst du denn zur Virtualisierung nicht Virtualbox? Das ist kostenlos und läuft bei mir mit XP ohne Probleme. Die Instalation war auch super easy. Wenns dir dann nicht gefällt kannst du dir immernoch etwas anderes kaufen.
     
  7. Mephisto26

    Mephisto26 Alkmene

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    31
    Ich habe mir die drei Alternativen, also auch VirtualBox, alle per Netz gründlich angeschaut. Und die Kommerziellen scheinen schlichtweg mehr zu können als VirtualBox und auch besser integriert zu sein.
     
  8. danousek

    danousek Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    05.05.09
    Beiträge:
    398
    Was macht VBox denn deiner Meinung nach schlechter als die anderen beiden?
    Die Frage ist durchaus ernst gemeint.
     
  9. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Also ich kenne deine Probleme nur zu gut. Auch für mich gibt es am Mac absolut keine taugliche Office Version (insbesondere wegen VBA Makros sowie SharePoint-Kompatibilität).

    Zu Beginn habe ich daher über einen längeren Zeitraum eine virtuelle Lösung von VmWare Fusions + Windows XP + Office 2007 verwendet und war bei "normalen" Dateien auch ganz zufrieden mit dieser Option. Bei intensiver Verwendung finde ich allerdings auch diese Version recht "umständlich", weshalb ich mittlerweise fast ausnahmslos Windows mittels Bootcamp und zusätzlich Office 2007 verwende. Der native Betrieb ist eben doch deutlich angenehmer. Zusätzlich setze ich allerdings trotzdem auch Office 2008 unter OSX ein, wenn ich auf VBA und Co. verzichten kann.
     
  10. Mephisto26

    Mephisto26 Alkmene

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    31
    @danousek:
    Ich habe nicht gesagt, dass VirtualBox per se schlechter ist als die Kommerziellen im Bunde. Die ausschlaggebenden Gründe für mich waren letztlich, dass VMWare nun mal die meiste Erfahrung mit Virtualisierungslösungen hat, dass ein Freund von mir nur gute Erfahrungen mit der Software gemacht hat, dass die Handhabung absolut unkompliziert ist und dass meine Netz-Recherchen eben ergeben haben, dass die Software sehr stabil läuft.
    Ich glaube aber nicht, dass ich mich hier jetzt wirklich rechtfertigen muss, oder? ;)

    Seit gestern abend läuft die Lösung bei mir und das einwandfrei. Ich bin bislang sehr zufrieden!
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Eine Alternative wäre natürlich auch das Gespann aus "CrossOver" und Office '07 (Ersteres lässt den Mac direkt Windows-Programme ausführen). Könnte zwar kritisch werden (http://www.codeweavers.com/compatibility/browse/name/?app_id=5133) und ich würde es nur verwenden, wenn die Daten wirklich nicht exorbitant wichtig sind…
     
  12. Balinho

    Balinho Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    9
    Liebes Forum,

    also zum Office Problem würde ich gerne etwas beisteuern.
    Ich habe mit meinem alten iMac G4 mit dem Office 2004 for Mac gearbeitet.
    Immer ziemlich reibungslos. Habe auch nur vorwiegend Word gebraucht.
    Schwierigkeiten in kleiner Form kamen auf als die ersten docx. Dokumente auftauchten.
    Jedoch wurde das über Aktualisierungen eher leicht behoben.
    Nur als ich Open Office nachinstallieren musste (die odt. Dateien haben genervt) fing
    mein alter Apfel an deutlich langsamer beim Starten des Progamms (Open Office3) zu werden.
    Da ich nun mit meinem neuen MBP versuche so wenig wie möglich Parallels /VMWare etc. zu installieren und so wenig MS Applikationen zu nutzen, habe ich im Zuge der Office 2008 Kritik letztlich
    mit meiner Office 2004er Version wohl alles richtig gemacht.

    Daher nun die Frage: ist es momentan denn wirklich notwendig auf dem neues Office Stand zu sein?

    Ich habe eine Office 2007 CD für Windows rumliegen, doch will gar nicht erst anfangen zuviel
    Windows auf das MBP zu packen - dann hätte ich auch nicht wechseln brauchen.

    Besten Gruß
     

Diese Seite empfehlen