• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Das Monatsmotto Juli lautet -- Kitsch as Kitsch can -- Jeder von Euch kann dafür ganz individuell bestimmen, was für ihn Kitsch ist und ein Foto davon einsenden. Macht mit, traut Euch! --> Klick

MS Money 99 auf MacBook

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
hallo zusammen,
ich bin neu hier und hoffe, dass ich mit meinem Anliegen hier richtig bin!?!

Nach mehr als 2 Jahrzehnten Windows-Nutzung bin ich nun "auf den MAC gekommen".
Ich habe seit kurzem ein MacBook Air und komme nach zahlreichen Lernvideos auch einigermaßen mit dem neuen System zurecht - bin aber noch im "Anfänger-Stadium".

Mein größtes Problem stellt allerdings mein "Offline-Banking" MS Money 99 (Version 7) dar.
Idealerweise wollte ich das Programm, welches das "geballte Wissen" aus über 20 Jahren enthält, auch weiterverwenden.
Geht ja einfach - dachte ich mir - und nimm ein Win-Emulation (PlayOnMac), brauchst dabei nicht mal eine virtuelle Win-Maschine aufsetzen.

Nun, was soll ich sagen, so einfach scheint das nicht zu sein :(

Ich bekomm das leider selbst nicht hin und wäre für eure Unterstützung dankbar.

Ggf. gibt es auch Alternativen (MoneyMoney, MyMoney etc), wo ich die Altdaten aus MS Money 99 migrieren kann?
Auch hier wären ein paar hilfreiche Tipps super!

ich freue mich auf euer Feedback bzw. eure Unterstützung.
Vorab schon recht herzlichen Dank.
 

YoshuaThree

Jakob Lebel
Registriert
19.02.17
Beiträge
4.879
- eine Win Emulation geht in den meisten Fällen nur bei sehr bekannten Windows Programmen wie zum Beispiel MS Office.

- am besten wäre für Dich daher eine Windows VM. Auch das geht mit VirtualBox einfach und kostenlos. Eine Windows Lizenz ist natürlich notwendig.

Eine Alternative auf dem Mac wäre MoneyMoney: https://www.appgefahren.de/moneymon...orisierte-banking-app-auf-dem-mac-272972.html


Du könntest Deine Daten doch als CSV oder Excel exportieren und dann in MoneyMoney importieren. Anpassungen werden da allerdings sicher nötig sein.

Einen direkten 1:1 Export und Import ist mir bei keinem Mac Programm bekannt - also dass Du nativ die Money 99 Daten importieren kannst.
 
  • Like
Reaktionen: wavelow und thartlieb

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
- eine Win Emulation geht in den meisten Fällen nur bei sehr bekannten Windows Programmen wie zum Beispiel MS Office.

- am besten wäre für Dich daher eine Windows VM. Auch das geht mit VirtualBox einfach und kostenlos. Eine Windows Lizenz ist natürlich notwendig.

Eine Alternative auf dem Mac wäre MoneyMoney: https://www.appgefahren.de/moneymon...orisierte-banking-app-auf-dem-mac-272972.html


Du könntest Deine Daten doch als CSV oder Excel exportieren und dann in MoneyMoney importieren. Anpassungen werden da allerdings sicher nötig sein.

Einen direkten 1:1 Export und Import ist mir bei keinem Mac Programm bekannt - also dass Du nativ die Money 99 Daten importieren kannst.
Ok. Vielen Dank für dein Feedback.
da werde ich wohl zur VM greifen müssen.
Mit dem MoneyMoney bin ich gerade am experimentieren - schaut aber vielversprechend aus.
 

maniacintosh

Martini
Registriert
28.12.15
Beiträge
647
MacBook Air? Welches Modell denn genau davon? Schon ein neues mit Apple M1-Prozessor oder noch ein altes mit Intel-Prozessor? Im ersteren Fall wird eine VM nicht möglich sein!
 

pzr

Schöner von Nordhausen
Registriert
04.02.09
Beiträge
326
Ich würde mir das mit der virtuellen Maschine nicht antun. Aufwändig. Und der Speicherverbrauch von einer Windows-Installation (20-30 GB) ist auf dem Macbook nicht zu verachten.

Solange Money99 den Export als CSV oder TXT beherrscht, ist der Aufwand für einen Import in z.B. MoneyMoney recht überschaubar. Und das ist ein Einmalaufwand. Die virtuelle Maschine bleibt Dir lange erhalten und macht Arbeit.
 

YoshuaThree

Jakob Lebel
Registriert
19.02.17
Beiträge
4.879
Solange Money99 den Export als CSV oder TXT beherrscht, ist der Aufwand für einen Import in z.B. MoneyMoney recht überschaubar. Und das ist ein Einmalaufwand. Die virtuelle Maschine bleibt Dir lange erhalten und macht Arbeit.
Vor allem muss man das ja auch auf "die Zukunft" sehen - wenn er irgendwann mal auf einen ARM Mac umsteigt war es das dann eh (Stand heute). Daher würde ich auch einmal die Arbeit mir machen und den Export / Import anwerfen und mit einem echten nativen Mac Programm weiter arbeiten...
 
  • Like
Reaktionen: thartlieb

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
MacBook Air? Welches Modell denn genau davon? Schon ein neues mit Apple M1-Prozessor oder noch ein altes mit Intel-Prozessor? Im ersteren Fall wird eine VM nicht möglich sein!
Hi,

MacBook Air (Retina, 13 Zoll, 2020)
Prozessor: 1,1 GHz Dual-Core Intel Core i3

mehr kann ich dir leider nicht sagen :(
Ich würde mir das mit der virtuellen Maschine nicht antun. Aufwändig. Und der Speicherverbrauch von einer Windows-Installation (20-30 GB) ist auf dem Macbook nicht zu verachten.

Solange Money99 den Export als CSV oder TXT beherrscht, ist der Aufwand für einen Import in z.B. MoneyMoney recht überschaubar. Und das ist ein Einmalaufwand. Die virtuelle Maschine bleibt Dir lange erhalten und macht Arbeit.
hi, das ist in der Tat ein guter Tipp von dir.
Ich glaube auch, dass ich eher den Ex-/Import versuchen werde - erste Importe habe ich in MoneyMoney schon mal probiert - auf den ersten Blick hat das gut gepasst. Muss mir nun noch ein bisschen das Berichtswesen ansehen.
Danke nochmal 👍
 

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
Vor allem muss man das ja auch auf "die Zukunft" sehen - wenn er irgendwann mal auf einen ARM Mac umsteigt war es das dann eh (Stand heute). Daher würde ich auch einmal die Arbeit mir machen und den Export / Import anwerfen und mit einem echten nativen Mac Programm weiter arbeiten...
hi, alles in Allem werde ich auf euch hören und das mit der "Migration" angehen.

habt ihr denn neben MoneyMoney noch irgendwelche Tipps, welche Software man sich hier mal ansehen sollte?
 

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
perfekt. Dann werde ich mir das mal genauer ansehen und mich damit beschäftigen.
Die paar Daten aus den letzten 23 Jahren - wäre doch gelacht, wenn man das nicht rüberziehen kann ;)

Danke für eure guten Tipps und Hinweise. Schöne Zeit.
 

thartlieb

Golden Delicious
Registriert
05.12.20
Beiträge
7
hallo Leute,
ich muss nun noch mal auf eure Erfahrungen zurückgreifen.
die gute Nachricht: Importe aus MS Money 99 klappen sehr gut.

Bei den Auswertungen bin ich nun recht enttäuscht.
Lediglich eine Kontostandsübersicht und ein Kategorienbericht?
Ich habe bisher leider nicht gefunden, ob man solche Berichte auch als "Variante" speichern kann, die dann auf Knopfdruck zur Verfügung steht.
In MS Money 99 war das super flexibel und so konnte man sich seine Berichte beliebig zusammenstellen.
Beispiel:
- zeige mir für das laufende Jahr alle Ausgaben für Lebensmittel-Kategorien
- zeige mir alle Ausgaben rund um alle Autokategorien
...
Hier geht das nun irgendwie nicht?

Außerdem vermisse ich auch die Möglichkeit neben Kategorien und Unterkategorien auch noch ein Objekt (z.B. Auto1 oder Auto2). Ohne dieses Objekt müsste ich ja dann alle Kategorien entsprechend oft anlegen:
z.b. Auto-Tanken-Auto1 bzw. Auto-Tanken-Auto2 ???

Was habt ihr da für Erfahrungen?
Habt ihr Vorschläge, wie man sich das einigermaßen effektiv organisieren kann?

danke schon im Voraus...