1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MPEG2 und DVD erstellen… Ich verstehe das alles nicht

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Skeeve, 18.05.08.

  1. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Vielleicht kann es mir ja mal hier jemand erklären, warum das so ist und was man mit frei verfügbarer Software erreichen kann.
    • Ausgangsmaterial
      Filme als MPEG2 Datenströme wie sie über DVB-S hereinkommt
    • Gewünschtes Ziel
      Eine DVD mit Menü und mehreren der Filme
    Was ich nun so gar nicht verstehe ist, daß ich den Datenstrom erstmal in eine .MOV oder .MP4 Datei wandeln muß, damit iDVD sie akzeptiert. Ich habe MPEG2, konvertiere das mit DIVA in .MOV. Dabei werden aus 1GB locker 50GB und der Ton geht (bei DIVA) verloren. Anschließend würde iDVD wieder MPEG2 daraus erstellen.

    Wenn ich MP4 daraus erzeuge, sind die Dateien deutlich kleiner, was allerdings auch mit Qualitätseinbußen einhergeht. Die MPEG2 Dateien, die iDVD wieder daraus zaubert sind dann natürlich auch qualitativ schlechter.

    Gibt es denn kein kostenfreies Patentrezept, wie ich zum gewünschten Ziel kommen kann, ohne gleich soviel Geld ausgeben zu müssen, daß ich mir besser gleich die DVD im Laden gekauft hätte.
     
  2. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Um direkt mit MPEG2 zu arbeiten, brauchst du Apples MPEG2 Decoder für Quicktime (kostet 20,33 €). Ich glaube, es liegt an Lizenzbestimmungen, dass er nicht gleich mit drin ist, bin mir aber nicht ganz sicher.

    Ansonsten könnten dir diese Links vielleicht weiterhelfen:

    http://www.apfeltalk.de/forum/mpeg2-video-imovie-t17188.html
    http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=166874
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=192970

    Allgemeine Ressonanz (soweit ich das überflogen hab): Wenn du Apples Decoder nicht bezahlen willst, konvertere am besten in DV (z.B. mit ffmpegx). Sollte theoretisch das beste sein, da dein MPEG4 oder MOV (meist) komprimiert! Ich weiß nicht, ob du das in DIVA einstellen kannst, ich kenne DIVA nicht, vielleicht schaust du mal, ob DIVA nicht unkomprimierte Quicktime Movies erzeugen mag, die du dann ohne Qualitätsverlust an iMovie oder iDVD geben kannst!

    Gruß, Micha
     

Diese Seite empfehlen