1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MPB 1,83 v. MBP 2,0

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von pappeler, 04.09.06.

  1. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Macbook v. MB Pro 1,83 Refurb

    Hi!
    Bitte steinigt mich nicht, aber ich habe folgende Frage und bin speziell zu diesem Thema nicht über die Suche fündig geworden.

    Ich möchte nicht wissen, ob das MBP nun schneller ist oder ob die Grafikkarte besser ist.

    Meine Situation ist folgende: Ich war eigentlich schon entschlossen, ein MacBook in der kleinsten Ausstattung für 950EUR über AoC zu kaufen, da das wohl als NB fürs Studium recht optimal wäre. Nach und nach hab ich jedoch immer mehr zu zweifeln angefangen, ob ich nicht gleich ein 15" MBP kaufen soll. Die absolut gelegentlichen Spiele würden dann wohl auch auf dem MacBook Pro laufen. Außerdem fasziniert mich das Alu dermaßen stark, dass ich immer mehr zum MacBook Pro tendiere.

    Wenn ihr mir vielleicht noch ne kleine Kaufberatung à la MacBook oder MB Pro geben könntet, wäre das super.

    PS: Ich studier jetzt kein Fach mit aufwändiger mathematische Software, sondern Kulturwissenschaften, wo ich wohl hauptsächlich Word (bzw. generell Office) verwenden werde. Hinzu kämen gelegentliche Games und mal Photoshop o.Ä.

    PSS: Angenommen ich kaufe ein MBP im Refurb Store - mit was für einer Akku Kapazität kann ich rechnen (mal angenommen mein Akku ist nicht in der Umtauschaktion inbegriffen?). Sind die schon immer arg gebraucht?

    Danke im voraus.

    MfG
    pappeler
     
    #1 pappeler, 04.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.06
  2. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    der Unterschied ist ja nur minimal - und bei Vollast taktet das MacBook eh runter, um die Hitze zu reduzieren

    lieber 1,83 GHz und mehr RAM

    stand auch so in der MacWelt (falls ich mich richtig erinnere)
     
  3. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ja, dieses Angebot im Refurb Store (15,4 MBP mit 1,83 Ghz für 1379 €) hat mich auch ganz schön ins grübeln gebracht. Aber bedenke die Größe! 13 Zoll steckts du leichter und öfter in den Rucksack als 15,4.
     
  4. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Hi!
    Ist richtig, aber gibt es etwas, dass (neben dem Preis und dem minimal höheren Gewicht) GEGEN das MBP spricht? Ich habe das MBP 15" heute begutachtet bei Saturn und sooo groß fand ichs nicht. War positiv überrascht. Aber diese Alu-Oberfläche....ein Traum!

    UND NOCH VIEL WICHTIGER:
    WO LIEGT DER UNTERSCHIED ZWISCHEN 1,83 MBP und 2,0MBP IN DER AUSSTATTUNG? Dass das 2,0GHZ schneller ist, war mir klar, das ist auch nicht die Frage, habe ich extra geschrieben. Aber wie sieht das mit den ganzen Features à la MagSafe etc aus? Und die Akkulaufzeit?

    Und vor allem: Wie mitgenommen sind die Akkus bei Geräten aus dem Refurb Store?

    Ich wollte keine Diskussion ob nun MBP 1,83 oder MBP 2,0 von der Performance, sondern von der Ausstattung und nebenbei die Kaufberatung zwischen MacBook NON Pro und MBP 1,83.
    pappeler
     
  5. mario5

    mario5 Gast

    also rein von der Ausstattung her sind das MBP 2.0 und 1.83 identisch. MagSafe, Frontrow, iSight sind auch bei 1.83 Ghz-Modell vorhanden.
     
  6. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Alles klar, dann wär das geklärt - super.
    Und was meint ihr: Lohnt sich das MBP? Es sind immerhin 400EUR Unterschied. Die zusätzliche Grafik-Performance würde ich eher nicht ausreizen. Vielmehr die ALU-Oberfläche sowie das Non-Glossy-Display wären ein Kaufgrund.

    Soviel größer und schwerer ist das MBP ja nicht als das MacBook Non-Pro, aber ein Nachteil ist es allemal!

    Für Tips wär ich dankbar!

    pappeler
     
  7. Monosde

    Monosde Macoun

    Dabei seit:
    28.09.05
    Beiträge:
    120
    also die Grafikpower werden die wenigsten MBP User ausnutzen können, wenn du allerdings ab und an spielen willst, vor allem in einer höheren Auflösung mit anständigen Frameraten wirst du nicht um ein MBP herum kommen, auch was die Zukunftssicherheit betrifft.

    Zum Thema Akku, kann ich nur sagen dass beim Refurbished Powerbook meiner Freundin ein nagelneuer Akku beilag und gerade jetzt nachdem die Akku Rückrufaktion gestartet wurde wird Apple sowieso alle Akkus umtauschen.

    Ich würde zum MBP greifen, du hast auf die Dauer wahrscheinlich mehr Freude an dem Gerät und du scheinst ja sowieso hin und weg vom Alu zu sein, also würde ich gleich ein wenig mehr Geld investieren, vor allem wenn du a) kein Glossy willst und b) dir die 2,1" mehr an Größe nichts ausmachen...
     
  8. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Als ehemaliger Switcher finde ich das Format 13.3 Zoll geradezu abgöttisch gut. Ich konnte mir nie die Porteges von Toshiba leisten, war aber immer von Ihnen begeistert. Das Macbook ist echt ein Book zum mitnehmen und kein Desktop-Replacement.

    Sicherlich ist Alu schön anzufassen, es wiegt aber halt auh mehr und das MBP nimmt mehr Platz ein.

    Nebenbei gesagt: Soetwas wie das MB gibt es im Windows Notebook Bereich fast garnet.

    gruß
    Sebastian
     
  9. t3ddy

    t3ddy Gast

    Dafuer fehlt (mir zumindest) dann eben genau diese Groeße beim Bildschirm. Das 13er ist schon arg klein und kann meiner Meinung nach nur langfristig (zumindest) zu Hause an einem externen Monitor betrieben werden. Das 15er kann man auch komplett ohne nutzen (obwohl ich mir auch fuer meines noch einen externen Monitor wuensche).
    Wenn dich der Mehrpreis nicht in den Ruin treibt dann goenn dir ein MBPro! ;)

    Die angesprochenen Toshis sind aber mehr Subnotebooks.
    -> Wenn fuer dich das MB nur ein Zweitrechner sein soll und kein Ersatz dann ist es sicherlich die bessere Wahl. Wenn nicht siehe oben! ;)

    Gruß T3d
     

Diese Seite empfehlen