1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mp4 auf der command line zusammenfassen?

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von isidor, 29.11.08.

  1. isidor

    isidor Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    67
    Hat jemand eine Idee mit welchem Programm (und ob überhaupt) ich auf der Kommandozeile mehrere mp4-Clips zu einem Film zusammenfassen kann?
    Vielen Dank!
     
  2. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hilft dir vielleicht das hier weiter:

    Code:
    CAT Pfad-der-Datei/video 1.mp4.001 Pfad-der-Datei/video 2.mp4.002 >> Pfad-der-Datei/video.mp4
    Oder du wechselst mit CD in das Verzeichnis, wo die Dateien liegen und gibst das ein:

    Code:
    CAT video 1.mp4.001 video 2.mp4.002 >> video.mp4
    Wobei du jeweils die Leerzeichen nicht vergessen darfst.

    Vorher musst du aber an die mp4.Dateien jeweils noch eine Nummerierung "anhängen":

    video 1.mp4.001
    video 2.mp4.002

    usw.

    Ansonsten gäbe es da noch aJoiner

    Wobei bei mir die Methode über's Terminal besser funktioniert.
     
    #2 franz-ro, 29.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.08
  3. isidor

    isidor Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    67
    Hallo franz-ro, vielen Dank für Deine Antwort!

    Den Tipp mit cat habe ich bei meiner Suche immer wieder gefunden. Er hält sich hartnäckig, aber funktioniert überhaupt nicht. Eine mp4-Datei ist ein Container, welcher mit entsprechenden Header- bzw. Meta-Informationen ausgestattet ist. Ein reines Aneinanderhängen von zwei Dateien kann nicht funktionieren. Die Ergebnisdatei wirkt allerdings beim ersten hinschauen in Ordnung, da sie abspielbar ist - per Headerinformationen wird nur der erste Teil abgespielt, auch wenn der zweite angehängt ist.
    Genau dies wird auch auf der ersten Hilfeseite vom AJoiner beschrieben. Auch dieses Programm ist hier nicht geeignet.

    Es muss ein Kommandozeilen-Tool sein, was letztendlich "weiß" was eine mp4-Datei ist und eine ordnungsgemäße Meta-Informationen für die Ergebnisdatei erstellt.
    Und sowas benötige ich eiligst ... :(
     
  4. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Muss es denn überhaupt in der Kommandozeile laufen?

    Ich habe gerade testweise einige .mp4-Musikvideos mit QuickTime Pro zusammengeschnitten und es läuft.
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  6. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hab ich selber auch installiert und bin nicht drauf gekommen... ;) (Bin mal kurz weg, Kopf an die Wand schlagen)
     
  7. isidor

    isidor Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    67
    Yep,
    Tools die GUI basierend mit MP4 umgehen können habe ich ausreichend gefunden. Aber ich benötige die Funktionalität am Command-Prompt. Es geht am Ende darum 50 bis 200 einzelne Clips zusammenzuhängen. Das ist nicht leider nicht mehr clickable ...:-[
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    MPEG Streamclip hat einen Batch Mode, vielleicht geht es damit?
    Oder Du bastelst Dir eine kleine Automator-Aktion drumrum.
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Eine Kommandozeilenvariante: lade Dir mencoder (über die ffmpegX-Seite) in irgend einen Ordner und füge die Videos im Terminal z.B. so zusammen, falls sie identische Einstellungen (Auflösung, fps, ...) haben:
    Code:
    /Pfad/zu/mencoder -oac lavc -ovc copy -idx -o output.mp4 test1.mp4 test2.mp4
    An den Optionen kann man natürlich noch herumspielen.
     
    #9 quarx, 29.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.08
  10. isidor

    isidor Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    67
    Yep,
    auf mencoder bin ich auch schon gestossen. Allerdings kam es mir nie sehr vielversprechend vor, da ich den Eindruck hatte es wird nicht weiter gepflegt. Wie auch immer, ermutigt durch Deinen Tip habe ich es versucht und bin leider gescheitert.
    Unter Ausgabe viel zu vieler Meldungen wurde eine Ausgabedatei erzeugt, welcher zwar eine plausible Dateigröße hatte, aber von keinem Viewer zu öffnen war. Auch die ganzen Optionen und Meldungen sind mir hier nicht hilfreich, da ich mich in dem Option-Parameter-und-Formate-Dschungel der Videowelt nicht auskenne.
    Mit Streamclip werde ich auch nicht weiterkommen. Ich muss eine vorangegangene Aussage korrigieren - es wird sich am Ende um bis zu 1000 Videoclips handeln, welche in einem Rutsch zusammengehängt werden sollen. Meine Tests habe ich natürlich auf die Kombination von 2 Videodateien beschränkt.
    Zur Info: die Clips kommen aus einer bewegungssensitiven Überwachungskamera.
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    So richtig verstanden habe ich die Kommandozeilenbedienung von mencoder auch noch nicht. :eek:
    Haben die Videoclips denn wenigstens alle den gleichen Codec, Auflösung, etc.? Dann sollte es ja eigentlich mit mencoder (oder ffmpegX?) ein Klacks sein.
     

Diese Seite empfehlen