1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

*.mov in *.m2p umwandeln?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Dupes, 09.05.07.

  1. Dupes

    Dupes Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    81
    Servus.
    Also mal ne doofe Frage:
    Wenn ich ne *.mov -Datei habe und einfach die Endung in *.m2p umbenenne, was passiert dann mit der Datei. Habe ich dann eine mpeg2-Datei? Oder hat es schon seinen Sinn das ich manche Dateien konvertieren muss?
    Die Sache ist nämlich die: Sämtliche Player erkennen die Datei als m2p und spielen die dann auch ab...
    Ich kapiers ned. Für was bracuh ich dann so ein sündhaft teures Prog. Schimpfts mich ned gleich einen Deppen oder gebts mir Tiernamen. Ich bin ein Anfänger auf dem Gebiet...

    Greetz from Friitz
     
  2. Tobias_

    Tobias_ Granny Smith

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    14
    Nope, das wird nicht reichen einfach die Dateiendung zu ändern, da dein MOV ziemlich viele codecs haben kann und m2p ein definiertes Format ist ( mpeg2 mit m2p audio )

    VLC erkennt die Datei trotzdem und spielt sie. Das macht daraus aber keine "echte" m2p Datei.


    Du musst sie konvertieren!

    Das geht super mit diesem kleinen freund hier:

    http://www.squared5.com/

    Lad´ Dein MOV da rein und dann --> "Convert to MPEG with M2P Audio"

    Wenn das dann fertig ist bekommst du eine *.mpeg Datei. Die kannst Du jetzt auf *.m2p umbenennen und hast deine m2p Datei.

    Der einzige Konverter den ich kenne der "direkt" in m2p umwandelt ist der Canopus Procoder 2.0 - der is aber Windows only.

    Wir betreiben mehrere Soloisten als Videoplayouts und die sind ziemlich zickig was mpegs angeht - und die laufen damit - könnte also gut sein das es bei Dir auch klappt!
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ---
     
    #3 quarx, 09.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.07
  4. Dupes

    Dupes Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    81
    Danke erstmal für den Tipp.
    Das Problem bei dem Prog liegt darin, dass er mich die *.mov-Datei gar nicht in mpeg oder sonstiges konvertieren lässt...
    Hab mal nen Screenshot mir angehängt, wo ich versuche die Datei umzuformen.


    PS: Kann es an der folgenden Bemerkung liegen die auf der Homepage des Programms steht?

    Copy&Paste:

    REQUIREMENTS

    This free software requires at least Mac OS X 10.2 (Jaguar) and QuickTime 6. It is also compatible with Mac OS X 10.3.x (Panther), Mac OS X 10.4.x (Tiger) and QuickTime 7. It works with PowerPC and Intel based Macs.

    For MPEG-2 playback and conversion, you need the QuickTime MPEG-2 Playback Component. You can buy it from Apple (www.apple.com/quicktime/mpeg2). If you have either Final Cut Pro or DVD Studio Pro, then the component is already installed and you don't have to buy it; but you may need to download the latest version from Apple. If you bought an older version of the component, you can update it to the latest version (www.apple.com/quicktime/mpeg2/update). Note that the MPEG-2 component is neither required nor useful for MPEG-1 or MPEG-4 files. But it is required for VOB files and transport streams, because they are MPEG-2 files.
     

    Anhänge:

    #4 Dupes, 09.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.07
  5. Sofa Rutscher

    Sofa Rutscher Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    252
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... aber das benutzt dann auch nur das kostenpflichtige MPEG-2 QT-Plugin von Apple.
    Womit ich mein oben gelöschtes Posting wieder aufwärmen will: gibt es überhaupt einen freien MPEG-2 Video-Kodierer? Das ist doch wimret nicht lizenzfrei, oder?
     
  7. Dupes

    Dupes Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    81
    Schön... lol...

    Also ich stell mir hier irgendwie ne Grundsatzfrage die ich ned kapier:
    Warum darf ich meine Dateien nicht in .m2p umwandeln? Also zumindest nicht gratis?
    Is doch mist... Ich soll bis Sonntagabend ein Video drehen, cutten, vertonen und online stellen. Beruflich, nicht privat. Ich komm schön langsam ins schwitzen. Was für Formate gibt eigentlich Garageband aus... Das wär doch die beste Lösung für die ersten Schritte der Videobearbeitung. Das ganze hat eh Podcastformat...
    iMovie hat mir das zuwenige Tonspuren...
     
  8. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    hmmm... alle Programme, die auff ffmpeg aufsetzen? Also z.B. ffmpegx oder visualhub?

    *J*
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    OK, ffmpegx bzw. mpeg2enc kenne ich, in der Anleitung steht ja auch, dass es MPEG-2 kodieren kann. Wofür in aller Welt braucht man dann noch dieses kostenpflichtige Quicktime MPEG-2-Plugin von Apple? Nur, dass man eben in QT MPEG-2 abspielen/exportieren kann?

    Oder hat es etwas mit
    zu tun, und der kostenpflichtige Codec bietet mehr Möglichkeiten als die Open Source-Bibliothek mpeg2enc?
     
  10. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Das kostenpflichtige Quicktime-Plugin braucht man, wenn man eine MPEG2-Datei direkt aus Quicktime oder MPEG-Streamclip exportieren will. Und das wollen irgendwie erstaunlich viele Leute, keine Ahnung warum. Vorteil ist halt, dass man da Dinge auf den Frame genau exportieren kann. Ich brauche es noch um mit DVD Studio Pro zu arbeiten. Allerdings ist es da ohnehin dabei.

    Mal eine andere Frage: Warum willst du es denn unbedingt im .m2p-Format haben, wenn du es online stellst?

    Gruß, MasterDomino
     
  11. Dupes

    Dupes Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    81
    Wir machen bei einem Projekt mit, das sich ums HandyTV dreht. Und das Format das halt im Hoster gebraucht wird ist halt mal *.m2p...
    Andere Formate gehen ned. Also seh ich momentan schwarz, wenn ich das ganze mit ner Freeare machen will, weil ich auf jeden Fall dieses mpeg-Plugin für 19 Euronen...Seh ich das richtig?!?
    Greetz
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ffmpegx geht doch nicht?
     
  13. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Ich muss jetzt ganz ehrlich sagen: Ich weiß es nicht. Habe mir gerade erstmals die MPEG2-Funktionen von ffmpegX angeschaut und muss sagen, dass sie unglaublich unübersichtlich sind und man wohl nicht ums Ausprobieren vieler Funktionen herumkommen wird.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mir nicht mal sicher bin, ob es mit der MPEG2-Wiedergabekomponente funktionieren würde, denn hinter einer .m2p-Datei können sich sowohl Transport- als auch Program-Streams verbergen, ich weiß nicht genau, was dein Hoster will. Und ich weiß auch nicht, ob Quicktime bzw. ffmpegX sowohl Transport- als auch Audiostreams herstellen kann. Am besten probierst du mal aus, was mit ffmpegX zu erstellen, schickst es ihm dann und siehst, ob es funktioniert. Kannst das ja an einem kleinen Testclip erproben.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen