1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mountpoint einer externen Festplatte ändern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sscadx, 30.07.09.

  1. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Moin moin.

    Ich komme aus der Linuxwelt und gehe da vielleicht etwas naiv ran - aber unter Linux war das halt alles so schön einfach...

    Ich möchte meine externe Platte, die jetzt unter /Volumes/ExtA gemountet ist irgendwo anders mounten. Z.B.: unter /Users/sebastian/Desktop/BlaFasel.

    Von der Konsole aus geht's auch bestens mit dem normalen mount-Befehl. Aber wie bekomme ich OS X dazu, die Platte bei jedem Start von sich auch an die richtige Stelle zu mounten?
    Nein, ich will keinen Cronjob. Und, nein, Aliase, Links etc. gehen auch nicht. Es muss schon ein echter Mountpunkt sein. :)
     
  2. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Das lässt sich per /etc/fstab machen.
    (Ich verspreche dir aber: Wird nicht so klappen wie du meinst.)
     
  4. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Aber /etc/fstab ist doch unter OS X angeblich "deprecated"...
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Korrekt.
     
  6. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Das heißt man kann für seine Fstplatten in OS X keine eigenen Mountpoints wählen?!
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Nein, das heisst es nicht.
     
  8. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Hast du denn da mal 'nen schlauen Tipp? Ich google mir seit heute Nachmittag die Finger wund und habe noch nichts brauchbares gefunden - außer fstab-Hinweise, die, falls sie jetzt überhaupt noch funktioniert, ja in Bälde bereits nicht mehr funktionieren dürften.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    fstab ist schon seit 10.1 "am verschwinden". Kein weiterer Kommentar.
     
  10. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Na ja, wenn sie fstab offiziell rausschmeißen, muss es ja auch irgendeine Alternative geben...
     
  11. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Hm, es scheint aber auch mit der /etc/fstab nicht zu funktionieren.

    So sieht sie aus:

    Code:
    UUID=(hier dann meine UUID für die Platte) /Users/sebastian/Musik/iTunes/iTunes\ Music/TV\ Shows/ hfs rw,auto 0 0
    
    Gemounted wird trotzdem nach /Volumes/Blafasel. Nicht zusätzlich sondern ausschließlich... ätzender Nervkram...
     
  12. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Ein direkter mount-Befehl auf der Konsole resultiert übrigens auch immer in "No such file or directory". Auch wenn ich als Ziel den Ordner /Volumes/Blafasel nehme...
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    1) Ein Ordner auf den du mounten willst, muss bereits existieren.
    2) Diese Form der Leerzeichenmaskierung ist in fstab illegal. Hint: <Space> == \040
     
  14. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Der Ordner existiert und auch mit der anderen Leerzeichenmaskierung wird die Festplatte weiterhin nach /Volumes/Blafasel und nicht nach /Users/sebastian/Music/iTunes/iTunes Music/TV Shows/ gemountet... :(
     
  15. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Merke gerade, dass auch das Mounten in Verzeichnisse ohne Leerzeichen nicht funktioniert. Z.B. /test.
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Keine Ahnung was du da tust, aber tu es anders.
     
  17. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Lustig: geholfen hat, die Festplatte abzustöpseln, Neustart des Macs, Mac ausschalten, Festplatte wieder drandöngeln, Mac starten -> Läuft. Ich will nicht wissen, warum ich das erst machen musste... :)

    Vielen Dank für deine Unterstützung!
     
  18. abiogenesis

    abiogenesis Macoun

    Dabei seit:
    22.07.08
    Beiträge:
    122
    Hallo,


    sorry kann dazu nichts sagen, aber mich interessiert, was das Mounten einer externen Festplatte, in einem bestimmten Ordner, für Vorteile bringt?


    Verstehe ich das richtig, wenn ich die FP z.B, nach /users/xxx/musik mounte ,sehe ich dann dort alle Ordner der FP wenn ich den Ordner öffne? Welchen Unterschied (Nachteil) habe ich, wenn ich in den Beispielordner einen Alias zum normalen Mountpoint lege und so darüber zugreife?


    Danke
     
  19. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Vermutlich weil du es mit ein paar borstigen händischen mount-calls geschafft hast, den diskarbitrationd zu ständigem respawn zu nötigen. Bei allzu häufiger Frequenz klemmt ihm dann launchd für einige Minuten die Schlagader ab.
    Zum mount und unmount benutze man die vorgesehenen Userland-Tools, insbesondere "diskutil"
    Dann klappts auch mit dem Autodiskmounter.
     
  20. Sscadx

    Sscadx Ingrid Marie

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    264
    Ich habe da ein Programm, das mit Aliasen nicht klar kommt...
     

Diese Seite empfehlen