Monica Lozano ist neues Mitglied im Apple-Vorstand

Pzycho

Gast


Tanja Schachner
Der Vorstand von Apple bekommt ab sofort weibliche Verstärkung durch Monica Lozano. Zwar ist Lozano in Europa weitestgehend unbekannt, aber in den USA ist sie ein echter Medien-Mogul: 30 Jahre war sie dort Herausgeberin und Verlegerin von La Opinión. Das ist die größte spanischsprachige Zeitung im amerikanischen Raum.



Nach ihrer Zeit bei La Opinión wurde sie Vorsitzende der Muttergesellschaft dieser Zeitung, ImpreMedia. Ebenso war sie bereits im Vorstand der Walt Disney Company tätig. Parallel zu ihrer neuen Aufgabe bei Apple ist Lozano weiterhin Mitglied der Aufsichtsräte der Target Corporation und der Bank of America Corporation.
Lobende Worte von Tim Cook


Lozano wurde 1956 in Los Angeles geboren und studierte Soziologie und Politikwissenschaften. CEO Tim Cook ist sehr positiv gestimmt hinsichtlich der zukünftigen Zusammenarbeit. Er teilte mit, dass Lozanos breiter Erfahrungsschatz Apple helfen soll, weiter zu wachsen und innovativ zu sein. Lozano selbst erklärte, dass sie sich auf die neue Tätigkeit freut: „Ich habe immer schon Apples Bekenntnis zu der Idee bewundert, dass Technik alle Menschen in die Lage versetzen müsse, ein besseres Leben zu führen und eine bessere Welt zu schaffen.“

via apple.com

Den Artikel im Magazin lesen.