1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

monatliches backup

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ClintEastwood, 21.01.09.

  1. ClintEastwood

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    54
    hey.
    da ich erst vor kurzem cola ueber mein macbook geschuettet habe, bin ich jetzt entwas sensibler geworden was reelmaessige backups angeht.
    ich habe daher vor jeden monat ein backup auf meine externe festplatte zu machen, und das des vorherigen monats zu loeschen.

    wie mache ich das am ebsten?
    mit timemachine? aber ich will ja nicht, dass TM backupt "bis das ziellaufwerk voll ist". sondern nur einmal jeden monat und das backup des vormonats loeschen. kann man das in TM so einstellen?

    oder soll ich von hand einfach die "Macintosh HD" kopieren und in einem ordner auf der externen einsetzen? (habe ich mal ausporbiert. aber nachem er 155000 tausend atein gezaehlt hat, die er kopieren muss, ist nichts mehr passiert...)
     
  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    ehrlich mit TM ist es am einfachsten. TM macht sogar stuendlich BackUps Jeden Monat eins is nichts ganzes und nichts halbes....
     
  3. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Wöchentliche wären besser, stündliche noch besser. Da nach jedem Monat ein Backup fast 30GB benötigt. (so kam es mir zumindestens vor) Hingegen Wöchentliche nicht so viel nur so 1-2GB.
    Jede Woche bis alle zwei Wochen wäre denke ich mal die beste Lösung, stündliche wären mir ein bisschen zu viel Aufwand. Außerdem mache ich gar nicht soviel das ich jede Stunde ein Backup bräuchte. Wäre für viel PS und Video Bearbeitung wichtig denke ich.
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Wenn du eine externe Festplatte nicht nur für Backups nutzen willst, musst du diese Partitionieren.
    TM macht dann nur eine Partition voll.

    Du brauchst für die Backuppartition zwingend HFS+.
     
  5. wuseldusel

    wuseldusel Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    601
    warum zu viel Aufwand?
    TM stellst du ein Mal ein (einstellen=Zielvolume wählen) und der Rest passiert, ohne dass du es merkst. Im Hintergrund, ohne das System groß zu belasten.

    Die Wiederherstellung von Dateien geht auch nicht einfacher.


    Pro TM ;)
     
  6. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    TM kopiert ja auch nur die Änderungen, der Rest wird einfach verlinkt.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Um das noch etwas abzurunden kann man ja auch die Image Funktion im Festplattendienstprogramm benutzen. Sie ist unter dem Reiter Wiederherstellen. Da kann man schlicht und manuell seine OS X Partition clonen. Das alte Image kann man überschreiben wie gewünscht und dadurch löschen. Das ganze geht per Drag and Drop. Nachteil gegenüber TM ist halt die lange Zeit bis ein Vollbackup auf eine externe Platte gemacht ist.
     
  8. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Warum verwendest du dazu nicht SuperDuper! od. CCC?
    Das stellst du auf monatlich ein und das Backup hat immer die Größe des verwendeten Speichers deiner HD.
    1. Monat: 100GB
    2. Monat: 100GB + 10GB neue Daten =110 GB
    3. Monat: 110GB - "ich habe meine Filmsammlung gelöscht" 50 GB = 60 GB

    Zugriff auf ältere Dateien wird somit nicht möglich, es wird eine 1:1 Kopie deiner Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellt. Du hast also immer ein Backup deines aktuellen Systems.
    Kommst du aber im 4. Monat drauf, dass du die Filmsammlung doch nicht löschen wolltest, dann hilft dir diese Backup-Art auch nicht weiter.
     
  9. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Ja das Einstellen ist klar, nur ich habe gedacht, dass das System in dieser Zeit belastet wird, und daher ausgebremst wird. Das konnte ich nur nicht beurteilen weil ich es nicht getestet habe, aber vielen Dank. Der einzige Punkt was mir noch zu gute spricht ist, dass ich keine Lust habe immer meine Externe HD anzuschließen, da diese an einem anderen Tisch liegt, und die Kabel in einer Schublade zusammen gelegt sind. :p

    Wieso soll man immer noch andere Programme nutzen als die die man schon an Bord hat? :eek:
     
  10. wuseldusel

    wuseldusel Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    601
    bei USB hast du schon ne kurzzeitige belastung. bei FW fast gar nicht.
    allerdings kann das jedes heutige system locker verkraften. soll heissen: du merkst es nicht ;)
     
  11. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Weil sich TM, und SuperDuper!/CCC sowohl in der Funktionsweise als auch im Ergebnis unterscheiden. Alle drei sind Backuplösungen, trotzdem kann man sie nicht gleichsetzen.
    Die beiden Programme passen besser zu den Anforderungen des Threadsteller als TM.
     
  12. HUGO.88

    HUGO.88 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    325
    Hi,

    ich bekom mein MB zwar erst in 5 Tagen:p aber ich hab schon mal ne Frage!

    Ich will von den 250GB im MB auf ne Partition einer 1TB Platte ( USB da AluMB ) alle paar Tage oder auch mal erst nach nem Monat ein Backup machen. Das soll mit TM bewerkstelligt werden.

    Wie läuft das dann, wenn ich einstelle mach alle 2 Tage ein Backup und dann vergesse ich die externe Platte nach 2 Tagen anzustöpseln. Warnt TM dann oder macht es einfach kein Backup?
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Vermutlich wird eine Meldung ala "letztes Backup fehlgeschlagen" oder dergleichen erscheinen. Und wenn du es in der Leiste hast, wird sich das Symbol ändern.
     
  14. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Ich kann TMachine echt empfehlen. Weg mit dem Windows-Denken "wie stelle ich was ein" - einmal die externe Festplatte als Ziel angeben und gut ist. Das erste mal dauert das Backup, danach arbeitet es vollkommen einsam und allein im Hintergrund, daß man irgendwann gar nicht mehr daran denkt. Apple-like halt. Stöpselt man die externe ab, passiert nix (sollte man natürlich nicht, solange es gerade speichert). Stöpselt man sie irgendwann mal wieder ran, merkt man auch nix. Nur wenn man genau hinschaut (in der Leiste), sieht man, daß im Hintergrund TM schön die vergangenen Änderungen abspeichert. Will man nur 1x im Monat ein Backup - ok, stöpselt nur 1x im Monat die Platte ran und TM speichert. Man kann sie auch immer dann ranstöpseln, wenn man denkt, daß mal wieder Zeit is. Platte voll? Automatisch wird das älteste gelöscht, muss man sich auch nicht drum kümmern...
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Bei 60 Euro für 640GB externen Speicher bzw. 90 Euro für 1TB sollte TimeMachine mit stündlichen Backups kein Problem sein...
     

Diese Seite empfehlen