1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mögliche Ursache für schlechten Wert der Akkugesundheit gefunden?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von framic, 09.01.10.

  1. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Hallo zusammen.

    Ich weiß, das Thema Akkugesundheit ist überstrapaziert. Ich habe die vielen Diskussionen dazu auch gelesen, mich bisher aber noch nicht geäußert obwohl mein MBP 13" auch davon betroffen ist.

    Ich möchte in dieser Diskussion auch nur über meine Entdeckung einer möglichen Ursache für die teilweise schlechten Werte bezüglich der Akkugesundheit in diversen Hilfsprogrammen hinweisen, ev. kann es einigen Betroffenen die Unsicherheit nehmen.

    Also mein MBP 13" ist ca. 6 Monate alt und bis vor kurzem war die Akkugesundheit (angezeigt durch iStat Pro) auf 86% gefallen und auch der Sytem-Profiler zeigte mir bei Volle Ladekapazität nur noch Werte um die 4700mAh (statt 5400mAh) an. Das machte mich doch ein wenig nervös, da der Trend eindeutig nach unten ging. Selbstverständlich habe ich auch den Akku kalibriert.

    Nun zu meiner Entdeckung: aus irgendeinem Grunde machte ich den Ruhezustand (Standby) den ich immer nutzte statt das MBP herunter zu fahren für die Akkuanzeige verantwortlich und nahm mir vor den Standby nicht mehr zu nutzen. Seit ca. 1 Woche fahre ich das Book konsequent herunter oder nutze den Suspend to Disk Modus über das Widget DeepSleep. Nach nur 4 Ladezyklen ist nun der Wert bei Akkugesundheit in iStatPro wieder auf 98% gestiegen und der System-Profiler zeigt 5346mAh volle Ladekapazität an! Ich habe noch keine Kalibierung vorgenommen und 4 mal den Akku geladen. Nach jedem Ladevorgang hatte sich der Wert in iStatPro um 2 bis 3% verbessert.

    Vielleicht hat kann das jemand mit ähnlich schlechten Werten einmal nachvollziehen und meine Beobachtung bestätigen oder widerlegen. Ev. können auch diejenigen die keine Probleme mit der Akkugesundheit sagen, ob sie den Standby-Modus nutzen odder nicht.

    Ich hoffe ihr seid nicht genervt durch das neue Thema und freue mich auf eure Berichte.

    Viele Grüße
    Frank
     
  2. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Ich besitze ein Macbook White, Version Anfang 2008 (Februar glaube ich).

    Mein MB wird eigentlich nie heruntergefahren, nur fuer Updates oder aehnliches, wo ein Neustart notwendig ist. Sogar bei Transport bleibt es im Standby.

    Ich benutze meins abwechselnd am Schreibtisch und am Sofa, je nachdem ob ich nichtstu oder arbeite. Das Ladekabel is auch meistens am Schreibtisch, das heissst wenn keine Ferien sind und ich das Kabel ruebertu lass ich den Akku fast komplett leer werden und setz mich dann wieder bisschen an Schreibtisch, mach Pause oder aehnliches.

    Der Akku wird auf jeden Fall permanent auf-und entladen und sovohl mit als auch ohne Kabel bedient.

    [​IMG]
     
  3. mrains

    mrains Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    904
    klappe meine books, derzeit mb md09, grundsätzlich nur zu...neustarts etc. gibts nur nach updates oder wenn ich den akku entfernen muss (aus welchen gründen auch immer)...

    meiner erfahrung nach gibt es bei programmen wie istat und coconut battery gravierende schwankungen in der anzeige der akkuleistung. 5-10% schwankungen sind die regel, höhere auch möglich. abgesehen davon ist mir aber auch aufgefallen, dass die akkuwerte besser sind, wenn ein neustart oder komplettes abschalten stattgefunden hat...
     
  4. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.146
    Coconut ist unzuverlässig. iStat ist es auch. Die Werte sind also schon einmal mit äußerster Vorsicht zu genießen - so oder so.

    Die Werte hängen zudem von vielen Umgebungsvariablen ab, bereits angefangen bei der Temperatur.

    Und:

    kein Akku ist dem anderen gleich.

    Was hingegen das Beenden betrifft (Ruhezustand oder sonst), kann das ebenfalls die Werte irritieren. Die Akkus sind durch eine Ladeelektronik gesteuert, die eben auch automatisch von einem gewissen Verhalten ausgeht.

    Deswegen ja auch die gelegentliche Kalibrierung. Sie macht nicht mehr, als die Ladeelektronik zu trainieren, auf Akkuleistung und mögliche Laufzeit einzustellen. Der Akku selbst wird dadurch auch nicht besser.

    Aber auch dieser Thread zeigt, dass die Werte von Coconut und Co durchschnittliche Schätzungen und Interpolierungen aufgrund von Erfahrungswerten der so (von Menschenhand!) programmierten Programme sind.

    Also nicht zwingend mit den tatsächlichen Gegebenheiten, sondern mit den von Menschenverstand programmierten Zeilen zur Ermittlung möglicher Werte umgehen ;)
     
  5. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.146
    Noch eins (editiere Beitrag davor absichtlich nicht, um es hervorzuheben):

    Ich hatte im Oktober 2009 einen Akkutausch nach Defekt. Und definitiv einen brandneuen erhalten (bitte keine neuen unnützen Diskussionen darüber aufmachen).

    Vom ersten Tag an behauptet iStat, der habe 94 % :-D

    Bis heute unverändert. Das sagt alles. Macht Euch keine Gedanken um diese Anzeigen:

    da sitzt kein Männchen im Rechner und zählt Elektronen von Hand!
     
  6. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Ja, das sehe ich auch so und fühle mich durch meine Entdeckung darin bestätigt, hatte es aber in meinem Ursprungsposting nicht erwähnt. Vielleicht hilft es aber Einigen mit ähnlichen Problemen zu erkennen daß man den Anzeigen einfach nicht die Bedeutung geben sollte, die ihnen oft zugestanden wird.

    Ich persönlich wurde auch nervös und wollte den Service kontakten, bin aber jetzt geheilt. :)

    Es wird natürlich Fälle geben, wo der Akku tatsächlich nachlässt, aber bei der Masse der noch relativ jungen MB sollte man nicht aufgrund der Anzeigen überreagieren und eher auf die tatsächlichen Laufzeiten achten.

    Viele Grüße
    Frank
     
  7. benMac

    benMac Goldparmäne

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    563
    Naja ob istat oder Coconut, im Endeffekt lesen sie nur den System-Profiler aus und bilden einen Prozent wert aus den der angegeben verbleibenden Kapazität.
    Für mich ist die einzige Größe die Relevanz hat ist die Akkulaufzeit. Solange ich immer noch 4 Stunden Akkulaufzeit bei meinen MacBook Pro early 2008 hab, ist es mir egal ob diese Programme 80 oder 90% anzeigen.
     
  8. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.146
    SIGNED! Why worry? :-D:-D:-D
     
  9. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Ich glaube es wäre eine gute Idee den Thread Sticky zu machen - Um wenigstens den meisten Akku-anfragen aus dem Weg zu gehen!
     
  10. keybone

    keybone Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    249
    Wenn dein Macbook neu war, musst du es erst ein paar mal komplett laden und entladen, damit sich die Kapazität des Akkus voll aufbaut. Deshalb wohl die steigerungen. -> Apple Handbuch Thema Akku.
     
  11. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Bei mir ist es nur dummerweise umgekehrt: :(

    Die Akku-Anzeige ist immer noch konstant hoch, nur scheinbar ist die Akku-Laufzeit bei meinem Macbook Alu seit der Installation von Snow Leopard gesunken.
    Wo ich früher noch 4 h erreicht habe, bin ich heute froh, mal auf 2,5 - 3 h zu kommen...
     
  12. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    @keybone
    Ja, das mag wohl sein, aber ich habe mittlerweile 75 Ladezyklen in 6 Monaten, das muß doch reichen. Außerdem fiel die angezeigte Kapazität konstant bis ich letzte Woche mein Standby-Verhalten änderte. Kalibriert habe ich auch regelmäßig.

    Viele Grüße
    Frank
     
  13. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Was heisst für dich früher? Die Akkus werden mit der Zeit einfach schwächer und müssen ausgetauscht werden und es kann auch sein das SnowLeopard einfach mehr Saft brauch.
    Diese Tools sind übrigens alle Müll. Es zählt einzig und allein die reale Akkulaufzeit und geht meistens nach ein paar Jahren in den Keller, das ist normal.

    Übrigens: Ich habe den Akku meines Macbook in 3 Jahren nicht einmal kalibriert. Ob die Anzeige jetzt 3% oder 5% Akku anzeigt ist doch wohl vollkommen egal.
    Benutzt den Akku hin und wieder und gut ist, man muss ihn so oder so irgendwann austauschen.
     
  14. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    @naich
    Dann ist der Akku wohl tatsächlich beeinträchtigt :(
    Aber auch dies Verhalten spricht dafür, daß die Programme das nicht korrekt auswerten können.

    Viele Grüße
    Frank
     
  15. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Früher = unter Leopard. Ich nehme auch einfach an, dass da Leopard noch besser auf Notebooks optimiert wurde als SL und SL somit mehr Strom verbraucht.

    Aber unter den üblichen Akku-Verschleiß fällt es denke ich weniger, weil ich es wirklich in dem kurzen Zeitabstand so um die SL-Installation herum bemerkt habe...
     
  16. keybone

    keybone Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    249
    @ framic, dann hast du vielleicht falsch kalibriert, denn dann hättest du auch ein paar mal ganz runterfahren müssen....
     
  17. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    @keybone
    Nein, nein. Ich habe schon nach Anleitung kalibriert und dabei das Notebook heruntergefahren. Auch bei Updates wurde es neu gestartet. Aber dazwischen hatte ich fast nur den Ruhezustand (Standby) genutzt.

    Viele Grüße
    Frank
     

Diese Seite empfehlen