1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mögliche Partitionsgröße für XP ?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Mac Patric, 08.08.09.

  1. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    Ich muß jetzt doch Xp installieren und bin z.Zt. trotz der vielen Beiträge irgendwie hilflos.

    1. Wenn ich also XP mit Bootcamp installiere und FAT32 festlege habe ich max. 32 GB?
    Heißt dies dann, dass ich für XP eine 32 GB große Festplatte besitze.
    Benötige ich mehr Speicher muß ich NTFS wählen. Dann kann ich aber von MacOS nicht mehr
    zugreifen?
    2. Mit Parallels gibt es keine Speicherbegrenzung, außer die Kapazität der kompletten Festplatte.
    Nun habe ich allerdings Geschwindigkeitseinbußen. Wie groß sind die?
    Auf XP muß MS office laufen und das Sprachprogramm Rosetta Stone.

    Jetzt stellt sich für mich die Frage ob ich jetzt nochmal rund 80 € für Parallels investieren soll oder muß und habe dann ein Ressourcenproblem bekomme und die benötigten Programme nicht mehr laufen.(habe iMac mit 4GB Arbeitsspeicher und 2,8 Proz.)

    Wäre für Tipps oder Ratschläge durch eigene Erfahrung dankbar.


    P.S. Wer die Wahl hat,...
     
  2. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Prinzipiell kannst Du sowohl kleinere Partitionen als 32GB mit NTFS formatieren, als auch grössere Partitionen mit FAT32 partitionieren - letzteres macht XP allerdings nur extrem widerwillig.

    Lesend kannst Du von OS X auf beide Systeme zugreifen. Schreiben kann OS X nur auf Fat32.
    Ähm - in wie fern Geschwindigkeitseinbußen? Ich würde so rechnen: XP mit aktuellem SP3 und Treibern sowie n bissi Security-Kram: ca. 6-8GB. Dann noch die entsprechenden Applikationen und Dokumente. Bei Office hängt die Grösse stark von der Version und den installierten Komponenten ab. Eine Vollinstallation von 2007 hat sicher ein gutes GB. Rosetta Stone ist mir gänzlich unbekannt. Wenns nix ausuferndes ist, dürfte es nicht mehr als 1-2GB verbraten. Dann noch etwas Luft lassen für Dokumente und n bissi anderen Kram... dann kommt man großzügig auf 20GB. Dann würd ich nochmal n Viertel bis die Hälfte oben draufschlagen - also sollten letztlich 25-30GB genügen.

    Ich selber habe in meinem Bootcamp auch 30GB für XP eingerichtet - hauptsächlich zum spielen. Als Dateisystem habe ich NTFS genommen. Wenn ich unbedingt Daten transferieren muss (was bei mir selten passiert) schiebe ich einfach per USB-Stick hin- und her.
    Also - von den Ressourcen her passt das schon - wobei ich wie gesagt die zweite von Dir genannte Applikation nicht einschätzen kann.

    Bei Office gibts natürlich auch die Idee, ob Du nicht auf Office 2008 für Mac oder ein andere Office schwenken willst. Ich selber besitze sogar Office 2004 und könnte 2008 sehr günstig bekommen... aber mir langt OpenOffice für den Mac allemal.

    Dadurch, daß Du extra eine virtuelle Maschine laufen lassen musst, wird natürlich schon das System beansprucht... was es locker schafft. Aber wenn Du z.b. eine möglichst lange Akku-Dauer wünscht, hast Du hier einen Konflikt - hohe Systembeanspruchung geht natürlich stark auf den Akku.

    gruß
    Booth
     
  3. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Mal ne andere Frage..

    Wie zufrieden bist du mit RosettaStone? Kannst du kurz beschrieben, wie oft und welche Sprache du damit lernst.. Wie kommst du voran, hattest du Vorkenntnisse?
     
  4. MacbookPro@Olli

    MacbookPro@Olli London Pepping

    Dabei seit:
    19.05.09
    Beiträge:
    2.044
    Nimm NTFS und installier dir unter MacOS die NTFS-3G-Treiber und MacFuse.
    Dann biste alle Sorgen los und kannst mit MacOS auf NTFS schreiben.
    Falls die Partition zu klein geraten sollte kannst du die nachträglich mit Paragon Partition Magic vergrößern.
    Mit FAT32 wäre wirklich nur eine Notlösung....
     
  5. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    ich stimme MacbookPro@Olli zu
    fat32 geht nur wenn man sich einschränken kann in der anzahl der installierten programme und mit den "paar" gb auskommen kann.
     
  6. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    Am besten gefällt mir MacBookPro@Olli 's Vorschlag.
    Den werde ich mal ausprobieren.
    Danke für die Antworten.

    Mit Rosetta will ich mein Englisch aufpolieren. Bis jetzt habe ich nur die gute Kritik gelesen. Deshalb möchte ich mal mit dem Programm arbeiten.
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.972
    Rosetta Stone ist gut, aber es gibt eine Mac Version davon. Dafür bräuchte man kein Win.
     
  8. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    Ich weis, es gibt auch MS Office für'n Mac, aber meine Frau macht eine Fortbildung mit EDV Bestandteilen und die schreiben Office für WIN vor. Is halt so.
    @Rosetta: Für WIN könnte ich es gebraucht kaufen.
     

Diese Seite empfehlen