1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mod Datei umwandeln CANON

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von allanin@gmx.net, 01.02.10.

  1. allanin@gmx.net

    allanin@gmx.net Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    315
    HI,

    ich möchte gern die von der Canon Legria FS 200 erstellten mod Dateien in ein für iMovie nutzbares Format umwandeln, habe aber kein entspr. App. VisualHub läuft bei mir nicht.

    Dringend Hilfe gesucht!!!


    allanin
     
  2. dirkz

    dirkz Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    5
    selbes Problem mit dem Folgemodell (Legria FS306)

    Hallo,
    ich habe das selbe Problem mit meinem Camcorder (Canon Legria FS306).
    Die mitgelieferten Programme (NUR Windows - über Parallels) schaufeln die mod Dateien nur auf die Platte und
    wandeln die irgendwie (nur die Endung?) in mpg um.
    Diese mpg lassen sich aber weder in iMovie importieren noch irgendwie abspielen (MPEG StreamClip, QT)

    Mit was kann ich die umwandeln???

    (hab auch schon einige Threads hier durchsucht, komme aber zu keinem Ergebnis)
     
  3. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Laut dieser Diskussion hier sollte man die einfach in iMovie importieren können.
    Schon probiert?
     
  4. Klymaris

    Klymaris Stechapfel

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    160
    Hi!

    Bei der Canon Legria FS200 meiner Eltern ist es so, daß ich die Dateien auch nicht abspielen kann, wenn ich sie ohne ein Programm auf den Mac übertrage. Wenn ich aber iMovie öffne und dann die Dateien importiere, werden sie automatisch "umgewandelt", so daß man sie sich anschauen kann. (Man muß sie dann auch nicht in iMovie bearbeiten, sondern verschiebt sie nachträglich in den Ordner, den man dafür nehmen möchte.)

    LG
    Klymaris

    Nachtrag: Ich sehe gerade, daß der Thread schon etwas älter ist. Da sich keiner mehr rückgemeldet hat, nehme ich an, daß das Problem erledigt ist. ;)
     
    #4 Klymaris, 10.05.10
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.10
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Danke für Deine Rückmeldung. Mein Vater ist auf einen Mac umgestiegen und nun möchte ich ihm einen Ersatz für die 49-Euro-Kamera aus dem Baumarkt schenken.
    Die weitere Bearbeitung in iMovie ist also kein Problem?
     
  6. Klymaris

    Klymaris Stechapfel

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    160
    Hallo landplage!

    Also ich kann nur für die Canon Legria FS200 und diese .mod-Dateien sprechen: Hier funktioniert alles, wenn man die Kamera durch das USB-Kabel mit dem Mac verbindet und die Filme dann über iMovie importiert. Die Dateien werden dann in .mov-Dateien umgewandelt. Du kannst dann die Filme ganz normal in iMovie bearbeiten oder aber, wenn Du das nicht möchtest, in einen Ordner Deiner Wahl verschieben. Übrigens muß man immer mit einem USB-Kabel über iMovie importieren. Wenn man die .mod-Dateien bereits auf dem Mac hat und nachträglich über iMovie importieren/umwandeln möchte, funktioniert es nicht.

    LG Klymaris
     
    #6 Klymaris, 13.05.10
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.10
    landplage gefällt das.

Diese Seite empfehlen